•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Hangneigungen ab 30 Grad werden auf den gedruckten Skitourenkarten in rosa markiert – im Internet aber kannst Du Dir die Hangneigungen noch genauer anzeigen lassen.

Unterteilt in 4 Klassen/Stufen:

layer legend img

Diese Informationen sind bei der Tourenplanung und zur Unfall- und Lawinenprävention sehr hilfreich. Auf http://map.geo.admin.ch gibt es diese Informationen kostenlos!

Nur ist es dort nicht ganz leicht zu finden bei der grossen Auswahl. Du kannst sie selber als Layer/Ebene auswählen unter: Geokatalog > Grundlagen und Planung > Höhen > Hangneigungen ab 30 Grad 

Oder diesen Link bekommst Du sie direkt angezeigt: Hangneigungen ab 30 Grad

Die Hintergründe

Für alle, die es gaaaanz genau wissen wollen.  Die Hangneigungen über 30° sind gemäss der Empfehlung vom Institut für Schnee- und Lawinenforschung SLF in vier Klassen kategorisiert. Sie wurden aus einem kombinierten digitalen Höhenmodell bestehend aus swissALTI3D (innerhalb der Schweiz und Liechtenstein) und DHM25 (im grenznahen Ausland) mit einer Auflösung von 10 Metern abgeleitet.

Sie erlauben die Identifikation von Hangneigungen von 30° und mehr. Aber klar, im Übergangsbereich zwischen den zwei Basismodellen kann die Genauigkeit der Hangneigungswerte nicht garantiert werden. Haftungsansprüche aufgrund der Darstellung der Hangneigungen können nicht geltend gemacht werden.

Quelle: Bundesamt für Landestopografie swisstopomap.geo.admin.ch

MerkenMerken


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!