•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kameradschaft, Kraft und Technik sowie das richtige Material entscheiden über den Erfolg in der Wand

Klettern verlangt vom Sportler absolutes Vertrauen in sämtlichen Aspekten – hier gibt es keinen Platz für Zweifel. Während die Beziehung zum Kletterpartner allein durch die gemeinsame Zeit in der Wand wächst, so lassen sich Kraft und Technik durch kontinuierliches Training verbessern. Hinsichtlich des Materials ist moderne Ausrüstung der Schweizer Marke Mammut das Mittel der Wahl. Mit seiner über 150-jährigen Erfahrung kennt der Bergsportausrüster die Sicherheitsanforderungen an das Equipment und die Ansprüche ambitionierter Alpinisten genau.

Hinsichtlich der Ausrüstung hat sich der Alpinsport in den vergangenen 153 Jahren stark verändert. Deutlich wird dies unter anderem bei den verwendeten Seilen. Dienten bis in die 1960 Jahre hinein noch einfache Hanfseile zur Sicherung, so kommen heute hochtechnische Produkte aus Polyamidfasern zum Einsatz. Testvorschriften und etablierte Sicherheitsstandards gewährleisten die Qualität und damit das Vertrauen in die Produkte. Diese Entwicklungen machen viele alpine Erfolge der Gegenwart erst möglich. Auch das Sportklettern in seiner heutigen Form währe ohne moderne Seile nicht denkbar. Stürze sind beim Erkunden schwieriger Routen kein möglichst zu vermeidendes Risiko mehr, sondern zählen zur Normalität. Unabdingbar bleiben aber bei allen vertikalen Unternehmungen eine sachgemässe Handhabung und eine regelmäßige Kontrolle des Equipments – z.B. auf Beschädigungen.

Mammut ist seit über 150 Jahren im Alpinismus zu Hause und bietet für jeden Anspruch die passenden Produkte. Für den Schweizer Bergsportausrüster steht vor allem das Thema Sicherheit ganz oben. Mammut produziert noch heute am Firmensitz in Seon sämtliche Seile selbst. Jeder Seilmeter wird dabei elektronisch auf eventuell schadhafte Stellen kontrolliert und das fertige Produkt danach automatisch verpackt. Um die strengen Sicherheitsstandards einzuhalten, wird jede Produktionscharge im hauseigenen Testlabor überprüft und erst danach freigegeben.

Ob gegen Witterung und Abrieb geschützte Seile, neue Verschlüsse von Karabinern oder bewährte Sicherungsgeräte – die Athleten des Mammut Pro Teams werden eng in die Entwicklung und Tests neuer Produkte eingebunden. So ist sichergestellt, dass das Ergebnis höchsten Ansprüchen genügt und ungetrübten Klettergenuss garantiert.

Doppelt geschütztes Multitalent: Mammut 8.7 Serenity Dry

Das 8.7 Serenity Dry überzeugt als vielseitiger Kletterpartner – das Kletterseil ist dreifach zertifiziert und kann als Einfach-, Doppel- und Zwillingsseil verwendet werden. Mit einem Durchmesser von 8,7 mm und einem Metergewicht von nur 51 g gehört es zu den dünnsten und leichtesten Einfachseilen. Dank hohem Mantelanteil ist es ausserdem extrem langlebig. Die komplett neu entwickelten Veredelungsverfahren „Coated Core Technology“ und „Coated Sheath Technology“ machen Seilkern und -mantel dauerhaft wasser- und schmutzabweisend, gleichzeitig wird die Abriebfestigkeit und damit die Lebensdauer des Seils enorm erhöht. So bietet das 8.7 Serenity Dry höchste Sicherheit selbst bei widrigsten Bedingungen und ist für sämtliche vertikalen Aktivitäten vom Hallen- über das Sportklettern bis hin zum Alpin- und Eisklettern bestens geeignet.

Gut behütet: Mammut Rock Rider

Dieser multifunktionale Sportkletterhelm in In-Mold-Bauweise ist zum Sportklettern, für alpine Mehrseillängentouren und klassische Hochtouren genauso geeignet wie fürs Eis- und MixedKlettern. 16 Belüftungsöffnungen in Kombination mit Luftkanälen im Inneren des Helmes bieten größtmöglichen Klimakomfort. Das vielseitig verstellbare Tragesystem gewährleistet einen perfekten Halt und hohen Tragekomfort. Mit den vier stabilen Clips kann jede Stirnlampe rutschfest am Helm fixiert werden.

Minimalist mit maximalem Komfort: Mammut Zephir Alpine

In enger Zusammenarbeit mit den beiden Top-Athleten Dani Arnold und David Lama wurde dieser alpine Klettergurt für moderne Alpinisten entwickelt, die im „light and fast“-Stil unterwegs sind. Trotz eines minimalistischen und auf geringstes Gewicht getrimmten Designs bietet der Gurt aufgrund der Split Webbing-Technologie größten Tragekomfort. Durch die sehr flache Konstruktion des Hüftgurtes kann der Zephir Alpine problemlos in Kombination mit einem Rucksack verwendet werden. Eisschraubenkarabiner sind individuell in den aufgenähten Daisy Chains positionierbar und die vier großen, aber dennoch sehr leichten Gear Loops nehmen weitere Hardware auf. In anspruchsvollen kombinierten Wänden von Alaska bis Patagonien, von den Klassikern in Chamonix bis zur Eiger fühlt sich der Zephir Alpine zu Hause.

Safety first: Crag HMS Slide Lock

Mit dem neuartigen Schließmechanismus sorgt der Crag HMS Slide Lock für noch mehr Sicherheit beim Klettern. Der intuitiv einhändig bedienbare Slider ist tief in das Gate des Verschlusskarabiners integriert, was ein versehentliches Öffnen z.B. durch Seilreibung beim Sichern per Halbmastwurf verhindert.

Sichere Verbindung: Mammut Bionic Evo Express Set

Die Karabiner dieses Express Sets werden im Heißschmiedeverfahren gefertigt und bieten dadurch eine höhere Bruchkraft bei geringerem Gewicht. Dabei sind sie wahlweise als (gerade bzw. gebogene) Keylock- oder als Wire Gate-Version erhältlich. Verbunden werden die Karabiner mit einer leichten und dennoch extrem festen 10 mm Dyneema Schlinge. So erlaubt das Bionic Evo Express Set bestes Handling beim Sportklettern genau wie auf Mehrseillängentouren oder beim Eis- und Mixedklettern.

Alpine Sicherung: Mammut Smart Alpine

Die alpine Version des preisgekrönten Smart kann neben Einfachseilen je nach Version auch mit Zwillings- und Halbseilen verwendet werden. So ist das Sicherungsgerät der ideale Begleiter bei allen alpinen Unternehmungen in Fels und Eis. Bei der Vorstiegssicherung bietet der Smart Alpine die gleichen Eigenschaften wie der Smart: dynamisches Abbremsen des Kletternden im Sturzfall und Blockierung bei geringem Krafteinsatz des Sichernden. Darüber hinaus können mit dem Smart Alpine ein oder zwei Nachsteiger unabhängig voneinander selbstblockierend vom Standplatz nachgesichert werden. Außerdem ist das Gerät bestens zum Abseilen geeignet. Das Smart Alpine ist für verschiedene Seildurchmesser erhältlich: In der Version silver-red zur Verwendung mit 7,5 bis 9,5 mm Seilen sowie in der Version black-red für Seile von 8,9 bis 10,5 mm.

Quelle: Mammut


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!