map.geo.admin.ch, das Geodatenportal des Bundes, hat seit einigen Wochen eine 2.5D- bzw. 3D-Karte veröffentlicht. Neu werden die qualitativ hochwertigen 2D-Karten über eine 3D-Topographie gelegt.

Da dahinter noch keine echten 3D-Daten liegen, sondern nur das Gelände so dargestellt werden kann, nannte es map.geo.admin.ch eben 2.5D. Daher auch der Zusatz «ALPHA», denn es handelt sich um eine erste Version bzw. frühes Entwicklungsstadium dieser Funktion. Damit soll Feedback gesammelt werden und die Darstellung weiter optimiert werden.

Mittels Kartenviewer können die Geodaten betrachtet, ausgedruckt, bestellt und bezogen werden. Der Kartenviewer auf map.geo.admin.ch ist sehr beliebt, er zählt täglich bis zu 10’000 Nutzer.

3D-Ansicht einfach und unkompliziert

Wer map.geo.admin.ch in seinen Browser eingibt, findet neu am rechten Rand einen 2.5D-Knopf – unterhalb des +Vergösserungs- und -Verkleinerungs-Knopfes. Klickt man auf den 2.5D-Button, wird der aktuell gewählte Kartenausschnitt plastisch dargestellt. Dafür werden alle 2D-Daten über das Terrainmodell gelegt – mit entsprechenden Verzerrungen der Karten.

Die Ansicht ist wunderbar – man kann den Blickwinkel nach oben und unten neigen, in Horizontal- oder Draufsicht. Das geht beim PC und Mac mit der Tastenkombination «Umschalt/CTRL/ALT + linke Maustaste + nach unten/oben ziehen». Oder per Touch mit zwei Fingern nach unten/oben schieben.

Auch kann man sich umsehen, so als ob man seinen Kopf nach oben, unten, links oder rechts drehen würde. Die Perspektive zeigt in eine andere Richtung, wenn man beim PC «Strg + linke Maustaste» drückt und zieht. Oder beim Mac «Befehlstaste + Maustaste» drückt und zieht. Oder per Touch zwei Finger rechts/links bewegt.

Man kann natürlich auch Heran- oder Herauszoomen per Mausrad/rechter Maustaste oder Touch-Zoom. Dazu kann man nach links oder rechts sowie vorwärts und rückwärts schieben.

Daten wie die Hangneigungen können wie üblich über die Suche oder den Katalog hinzugefügt werden.

Neue Perspektiven für die Tourenplanung

Für Bergsteiger, Wanderer, Skitourengeher, Schneeschuhwanderer etc. eröffnen sich damit neue Perspektiven. Blendet man sich beispielsweise Wanderwege ein, kann man den Verlauf in 3D sehr gut nachvollziehen. Wo führt der Weg lang? Gibt es Grate, ausgesetzte Stellen oder steile Wegabschnitte? Wie ist die Aussicht vom Gipfel?

Bildschirmfoto 2015-12-21 um 22.06.49

Bild Quelle: map.geo.admin.ch, Copyright geodata © swisstopo