•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Das zweite Rennen der Patrouille des Glaciers 2016 abgesagt! Wegen schlechtem Wetter kann der zweite Lauf der Patrouille des Glaciers 2016 nicht durchgeführt werden.

Nachdem die beiden für Freitag/Samstag vorgesehenen Rennen bereits um einen Tag verschoben wurden, müssen die Wettläufe von Zermatt nach Verbier (Z2) sowie von Arolla nach Verbier (A2) nun definitiv abgesagt werden. Die derzeitige Wettersituation lässt einen Start der 2481 angemeldeten Patrouillleure leider nicht zu.

Am Freitag erreichte ein Wetterumschwung das Gebiet zwischen Zermatt und Verbier. Auf der Strecke setzte am Abend Schneefall ein, zudem behindert der Nebel die Sicht auf mehreren Abschnitten. Nach eingehender Beurteilung der Situation ist das Kommando der PDG zum Schluss gekommen, dass sich die Sicherheit der teilnehmenden Teams unter diesen Bedingungen nicht gewährleisten lässt. Deshalb hat der Kommandant der PDG am Samstagvormittag entschieden, das zweite Rennen abzusagen. Die angemeldeten Patrouillen bleiben in Zermatt bzw. Arolla und werden dort ihr Material zurückgeben.

Die Patrouillen in Arolla werden nach der Materialrückgabe durch die Armee nach Sion befördert. Die Angehörigen der Patrouilleure werden gebeten, nicht selber nach Arolla zu fahren. Die Strasse wird für den Transport der Patrouillen benötigt und kann daher zeitweise gesperrt werden. Alle Teilnehmer mit Start ab Arolla (A2) müssen nach Sion und werden durch die Armee dorthin befördert.

Weitere Informationen zum PDG findet Ihr auf der offiziellen Homepage.


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!