Markteinführung Polarmond Schlafsystem ALL-IN-ONE

Drei Jahre Entwicklungsarbeit stecken im Konzept von Polarmond, das die Funktionen von Zelt, Schlafsack und Isomatte in einem modularen und leichten Produkt vereint. Nun kommt die Weltneuheit, das patentierte, selbst aufwärmende und temperaturregulierbare ALL-IN-ONE Schlafsystem erstmals auf den Markt.

Die Schweizer Outdoorspezialistin Transa konnte als weltweit erster Retailpartner gewonnen werden – mit sechs Filialen, einem online Shop und 290 bestens geschulten Mitarbeitern der ideale Fachhändler für Polarmond.

„Mit Transa waren wir schon in früheren Phasen der Entwicklung unseres ALL-IN-ONE Schlafsystems im Dialog und freuen uns sehr, sie jetzt als unseren ersten Vertriebspartner präsentieren zu können“, sagt Walter Krummenacher, CEO und Mitgründer von Polarmond.


Das ALL-IN-ONE Schlafsystem hält die Innentemperatur konstant, bietet maximalen Schlafkomfort, lässt dank eines Entfeuchtungs-Managements keine Körperfeuchte in die Isolation eindringen und ist bei Temperaturen von -30°C bis +25°C einsetzbar. Der geräumige Schlafraum bietet Platz für Getränke, Essen, Bekleidung und Schuhe. So profitieren Alpinisten, Expeditionsteilnehmer und Trekker von einer optimalen Erholung und maximaler Leistungsfähigkeit. Transa wird das ALL-IN-ONE Schlafsystem ab Spätsommer 2016 im Sortiment haben und es auf den Transa Zelttagen ab April in fünf Schweizer Städten vorstellen. Kostenpunkt: zwischen 2500 und 3300 CHF.

Transa Mitarbeiter haben das Schlafsystem live getestet und sind überzeugt: „Ein innovatives und extrem funktionelles Produkt, das das Draussen-Schlafen bei extremen Bedingungen komfortabler macht.“, so Hansj Oppliger von der Transa Filiale Zürich.

Schweizer Start-up Polarmond

Das Schweizer Start-up Polarmond® mit Sitz in St. Gallen wurde im Dezember 2011 durch Walter Krummenacher und Marcel Schubiger gegründet. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt die weltweit ersten, selbstaufwärmenden und temperaturregulierbaren ALL-IN-ONE-Schlafhüllen, -Biwaks und -Zelte.

Quelle: Polarmond, Transa

About The Author Anna Suter