Sympatex 100 Prozent recycelte Membran

Sympatex Technologies stellte im September konkrete Pläne für eine 100 Prozent recycelte Sympatex Membran vor.

Verbesserung der Öko-Bilanz mit 100 Prozent recycelter Sympatex Membran

Die Sympatex Membran ist PTFE-frei und PFC-frei. Sie besteht aus gesundheitlich unbedenklichem Polyether/ester und kann daher nach gängigen Verfahren – analog zu PET Flaschen – auch recycelt werden.

Bereits im Jahr 2011 hat Sympatex bei der Herstellung der Membran erstmals ein pre-consumer Recycling-Verfahren serienmässig eingeführt, das dazu beiträgt, die Materialeinsatzmenge um bis zu 15 Prozent zu reduzieren. Die Material- und damit auch Energieeinsparung wird dabei durch die sortenreine Rückführung von anfallenden Ausschuss-Membranteilen in den Produktionsprozess erreicht.

Im nächsten Schritt des Innovationsprozesses steht nun die 100 Prozent recycelte Membran im Fokus, für die bisher ungenutzter Membranausschuss vollständig wiederaufbereitet wird. Dadurch können die Produkteigenschaften der hochfunktionellen Sympatex Membran ohne spürbaren Qualitätsverlust gewährleistet werden. Nach der qualitativen Wiederaufbereitung wird aus dem recycelten Material wieder eine neue, 100 Prozent recycelte Membran. Laminiert man die 100 Prozent recycelte Sympatex Membran anschliessend mit einem 100 Prozent recycelten PES Futter- oder Oberstoff, entsteht ein vollständig recyceltes, sortenreines Sympatex PES Laminat.

„Die Entwicklung der 100 Prozent recycelten Sympatex Membran ist für uns der nächste logische Schritt in unserer Nachhaltigkeitsstrategie“, erklärt Dr. Rüdiger Fox, CEO Sympatex Technologies. „Kaum ein industrielles Produkt lässt der Kunde näher an sich heran als Bekleidung. Daher kann er mit Recht erwarten, dass wir nicht nur eine Vorreiterrolle in der gesundheitlichen Verträglichkeit spielen, sondern auch in dem konstanten Bemühen, unseren Carbon Footprint zu reduzieren. Vor diesem Hintergrund freuen wir uns besonders über die steigende Sensibilisierung für ökologische Materialien nun auch im Schuhbereich.“

Quelle und weitere Infos: Sympatex