Japanisch, praktisch, innovativ – Urban Outdoor Brands aus Japan geben diese Saison den Ton an

Japanisch, praktisch, innovativ – Urban Outdoor Brands aus Japan geben diese Saison den Ton an. Die Brands aus dem Land der Kirschblüten vereinen Funktionalität und Qualität mit innovativem Design. Ausgewählte Stücke von andWander, Snow Peak, Minotaur, Manastash und Mikia gibt es bei Kevin in the Woods in Zürich.

Seit genau zwei Jahren ist Kevin in the Woods die Adresse für aktive Städterinnen und Städter, denen die Funktionalität ihrer Kleidung genauso wichtig ist wie gutes Design. Das Konzept des Ladens ist einzigartig: Nirgends sonst findet sich eine so grosse Auswahl an ausgewählten, internationalen Brands, bei denen der Fokus nicht nur auf Qualität und Funktionalität, sondern ebenso auf der Ästhetik, und dem entsprechenden Look & Feel liegt.

Für die kommende Saison präsentiert Kevin in the Woods eine Reihe japanischer Brands, die durch eben diese Kombination aus Funktionalität und Fashion überzeugen:

andWander

andWander wurde 2011 von den Designern Keita Ikeuchi und Mihoko Mori lanciert, die sich ihre Sporen unter anderem im Issey Miyake Design Team verdient haben. andWander sind Künstler der Farben und speziellen Prints und stehen für eine besondere Kombination aus funktionaler Active Wear und anspruchsvoller, moderner Streetwear.

Snow Peak

Eine japanische Lifestyle- und Traditionsmarke: Snow Peak existiert seit 1958 und ist bekannt für ästhetisch ansprechendes, qualitativ hochwertige Camping und Outdoor Ausrüstung. Seit 2014 designt Lisa Yamai, die Enkelin des Gründers, funktionale Outdoor-Mode, die sowohl anspruchsvollen Abenteurern als auch modischen Städtern gerecht wird.

Minotaur

Unkompliziertes und minimalistisches Design ist das Markenzeichen von Minotaur – ebenso wie eine exzellente Verarbeitung und spezielle Details sowie innovative Materialien und Herstellungstechniken.

Zudem finden sich ab sofort bei KEVIN IN THE WOODS auch diese Labels im Sortiment:

Manastash

Manastash ist zwar eigentlich ein US-amerikanisches Outdoor-Label, sitzt aber heute in Japan und orientiert sich stark an der dortigen Ästhetik und Funktionalität. Das Label setzt dabei ganz auf nachhaltige, recycelte Materialien und Hanf sowie einen raueren, etwas retro-angehauchten Streetwear-Look.

Mikia

Jedes Stück des japanischen Accessoire-Labels Mikia ist in liebevoller Handarbeit gemacht und ist mehr als nur ein Schmuckstück, sondern ein Begleiter mit individuellem Wert.

Quelle, Infos und Verkauf: KEVIN IN THE WOODS, Zürich