Test Salomon Q-96 Lumen
5.9 / 10 Bewertung
PRO
  • ein Ski für das Gelände und die Piste
  • stabiles und gutes Fahrverhalten auf der Piste
  • innerhalb der Quest-Linie in unterschiedlichen Breiten sowie als Damen- oder Herrenmodell erhältlich
CONTRA
  • zu wenig Auftrieb im Tiefschnee
Testurteil
Der Salomon Q-96 Lumen ist ein echter Allmountain-Freeski. Die Damenversion der Quest-Linie eignet sich für Off- und On-Piste-Einsätze.
Funktion5.5
Qualität/Verarbeitung7
Gewicht/Packmass6
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung6

Fakten

Allmountain Freeski Salomon Q-96 Lumen, Grösse: 170 cm, Artikelnummer: 354954

  • Tip: 131 mm
  • Waist: 96 cm
  • Tail: 117 cm
  • Radius: 18.8 m
  • Rocker Shape: 305

Angaben vom Hersteller:

Der Q-96 Lumen ist ein spielerischer Allmountain-Freeski für Frauen und mit einem Utility Rocker ausgestattet, der abseits der Piste für Auftrieb sorgt und sowohl in weichen als auch in harten Schneebedingungen stabiles Fahrverhalten gewährleistet.

  • durchgehender Holzkern
  • Semi-Sandwich-Konstruktion, Monocoque an den Endbereichen mit einer Sandwich-Konstruktion unter der Bindung
  • Pulse Pad, Gummischicht entlang der Kanten und in bestimmten Zonen des Skis
  • Oversized Pulsepad, Antivibrationsschicht entlang des Vorderteils
  • breite Kanten
  • totale Kantenverstärkung
  • leicht aufgebogene Skienden
  • Utility Rocker
  • Carve Zone, mit klassischer Vorspannung ausgestatteter Bereich des Twin Rocker Skis

Praxistest Salomon Q-96 Lumen

Blauer Himmel, die Sonne strahlt und frischer Powder liegt uns zu Füssen. Es sind perfekte Bedingungen für einen Freeride-Tag mit dem Salomon Q-96 Lumen. Der Sportartikelhersteller preist den Allmountain Freeski damit an, dass er im Gelände genauso gut wie auf der Piste gefahren werden kann.

Auf der Piste hält der Ski mit durchgehendem Holzkern, was sein Produzent verspricht. Eine Faserverstärkung direkt an den Kanten und die Sandwich-Konstruktion unter der Bindung sorgen für Steife und Griffigkeit. Der Freeski überrascht mit Laufruhe und guten Steuereigenschaften – auch bei harten Verhältnissen. Ebenfalls reagiert er beim Kurzschwingen und Buckelfahren erstaunlich gut.

Hingegen musste ich mich im Powder erst an den Salomon Q-96 Lumen gewöhnen. Für meinen Geschmack könnte der Auftrieb besser sein. So musste ich doch den Körperschwerpunkt nach hinten verschieben, um den Tiefschneespass auskosten zu können. Doch mit etwas Tempo und Platz lassen sich wunderbar Big-Mountain-Turns den Hang hinunter ziehen.

An den Spitzen hat der Rocker eine Honigwaben- und an beiden Enden eine Monocoque-Konstruktion. Diese Bauweise sorgt für gute Dreheigenschaften bei gleichzeitig genügend Stabilität und optimierter Skikontrolle.

Der Ski ist für sportliche Fahrer, die gerne auf und neben der Piste ihre Spuren den Hang hinunter ziehen. In Kombination mit einer Tourenbindung kann er auch für kleinere Aufstiege zu genialen Powder-Hängen gebraucht werden. Für Skitouren ist er jedoch aufgrund seines Gewichts nicht geeignet.

Preis

Der Salomon Q-96 Lumen ist in der Schweiz erhältlich ab 599 CHF.

Links

Hersteller Salomon