•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Test Berghaus Ulvetanna Hybrid Down Jacket
7 / 10 Bewertung
PRO
  • warm
  • bequem
  • nicht durchgehend gesteppt (Daunen und synthetische Isolation)
  • wasserabweisende Aussenmaterialien und Füllungen (hydrophobe Daune)
  • super für bewegungsintensive Aktivitäten, z.B. Eisklettern
CONTRA
  • teuer
Testurteil

Die Berghaus Ulvetanna Hybrid Down Jacket ist eine leichte und warme Daunenjacke mit sehr kleinem Packmass. Die Jacke aus der «Extrem-Kategorie» von Berghaus besteht aus zwei verschiedenen Isolations-Materialien (Daune und Kunstfaser) und ist darum vor allem auch für bewegungsintensive Sportarten (z.B. Eisklettern) geeignet.

Funktion8.2
Qualität/Verarbeitung7.5
Gewicht/Packmass8.5
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung6

Fakten
Berghaus Women’s Ulvetanna Hybrid Down Jacket, Grösse S, Farbe blue splash/cloisonne, Artikelnummer 421352U53
  • Gewicht: 364 g nachgewogen (342 g laut Hersteller)
  • Material Oberstoff: 100 % Polyamid (Pertex® Quantum, Pertex®Microlight)
  • Material Futterstoff: 100 % Polyamid
  • Material Füllung: 90 % Gänsedaunen, 10 % Federn (Hydrodown®, Füllkraft 850 cuin)
  • Material 2 Füllung: 100 % Polyester (Hydroloft® Elite Pro)

Angaben vom Hersteller:

Mit innovativen Materialien und modernstem Design präsentiert sich die Berghaus Women’s Ulvetanna Hybrid Hydrodown® und Hydroloft® Jacke als einzigartige Isolierschicht für winterliche Klettertouren. Die Jacke ist das jüngste Produkt des renommierten MtnHaus® Design- und Entwicklungsteams und wurde umfassend in extremen Konditionen getestet.

  • Wasserabweisende. hydrophobe Gänsedaunen haben einen hohen Fill-Power und fallen im nassen Zustand nicht zusammen bzw. kleben nicht zusammen und trocknen wieder schnell 
  • Hervorragende Wind- und Wasserbeständigkeit durch das Obermaterial aus leichtem PERTEX® QUANTUM® in den Bereichen mit Daunenfüllung; ein Ripstop-Finish verleiht besondere Widerstandfähigkeit
  • PERTEX® MICROLIGHT sorgt in den Bereichen mit synthetischer Isolierung für eine ebenso hervorragende Wind- und Wasserbeständigkeit und bietet durch mechanischen Stretch zudem viel Bewegungsfreiheit
  • Die innovative Berghaus Body Mapping Isolierung aus Hydrodown® Gänsedaunen mit Fillpower 850 und synthetischer Hydroloft® Elite Pro Isolierung wärmt länger und effektiver
  • Schnellen Zugriff auf alles Wesentliche bieten zwei Handwärmertaschen mit Reißverschluss und eine Innentasche mit Reißverschluss
  • Zusätzlichen Schutz bei allen Wetterbedingungen gewährleistet die fest angebrachte, helmkompatible Kapuze mit versteiftem Schirm
  • Stretcheinfassungen an den Armabschlüssen und ein Kordelzug am Saum sorgen für besonderen Tragekomfort und eine individuelle Passform
  • Mit praktischem Stausack

Praxistest Berghaus Ulvetanna Hybrid Down Jacket

Ich konnte die Berghaus Ulvetanna Hybrid Down Jacket auf der Piste und auf Touren testen.

Die Winterjacke ist sehr angenehm zu tragen, da sie so leicht ist. Die Jacke verfügt über zwei Seitentaschen sowie eine Innentasche, alle mit Reissverschlüssen. Der Kragen reicht sehr weit hoch, ist aber gar nicht eng und kann über das Kinn gezogen werden. Zusätzlich ist die Jacke mit einer grossen Kapuze bestückt, welche auch über dem Helm gut drüber passt.

Die Berghaus Ulvetanna Hybrid Down Jacket hat an der Vorderseite wie auch am Rücken und an den Oberarmen eine Steppung – darunter ist sie mit Daune gefüllt. Die sog. Hydrodown sind behandelte Daunen, welche eindrucksvolle Eigenschaften haben, die bei es bei natürlichen Daunen nicht gibt. Diese Daune nimmt nachweislich weniger Wasser auf, fällt nicht zusammen und trocknet schneller. So wird man auch in nassem Zustand lange warm gehalten. Diese Hydrodown-Bahnen sind dort verarbeitet, wo die der Körper warm gehalten und die Wärme gespeichert werden muss. Dies gelingt der Jacke auch sehr gut. Die Füllung mit 850 cuin Bauschkraft ist hervorragend und kaum noch zu übertreffen – 900 cuin sind aktuell das Maximum.

Bei den verwendeten Daunen handelt es sich laut Hersteller um ein Abfallprodukt aus der Lebensmittelindustrie. Sie sind nicht das Ergebnis von lebend gerupften Tieren und stammen nicht von Gänsen, die für die Produktion von Foie Gras gemästet wurden.

Die übrige Jacke (Achselbereich, Unterarme, Kapuze, Schulterregionen und einen Streifen der Wirbelsäule entlang) ist mit Kunstfaser isoliert. Hydroloft ist eine synthetische Isolation aus Polyester. Die feinen, synthetischen Fasern verbinden sich so miteinander, dass eine grössere Atmungsaktivität entsteht. Sie ist leicht, warm, dazu wasserresistent und schnell trocknend. Diese Hydroloft-Bahnen sind dort eingearbeitet, wo ein Zuviel an Wärme und Feuchtigkeit abgegeben werden muss, wie zum Beispiel im Bereich der Achseln.

In der Berghaus Ulvetanna Hybrid Down Jacket werden die wasserabweisenden Daunen mit der Kunstfaser kombiniert. Daher ist es eine Hybrid-Jacke. Die Aufteilung der beiden Füllungen wurde von Berghaus aufgrund von Temperaturmessungen am Körper (Body Mapping) gemacht. Beispielsweise muss in der Gegend der Nieren mehr Wärme gewährleistet werden, daher besteht dort die Füllung aus Hydrodown. Dagegen ist im Bereich der Achseln die Körpertemperatur schon von Natur aus höher. Dort schwitzt man und durch die Atmungsaktivität der Hydroloft Isolation kann überschüssige Körperwärme abgegeben werden. Als ich die Jacke beim Laufen an hatte, konnte ich dies gut feststellen. Der Tragekomfort ist durch die verschiedenen Füllungen viel besser.

Die wasserabweisenden Eigenschaften der Berghaus Ulvetanna Hybrid Down Jacket konnte ich im Januar beim Wärmeeinbruch gut testen, da es in Strömen regnete – auf 1200 Metern Höhe! Das Wasser perlt an der Jacke sichtlich ab und nirgends dringt es ein, weder bei den Reissverschlüssen noch sonstwo. Dadurch, dass der Regen so gut abperlt, wird die Jacke auch nicht schwerer. Die Daunen saugen sich ja gar nicht erst mit Wasser voll. Wie lange die Jacke das genau mitmacht, kann ich nicht sagen. Während meiner Tests im Regen passierte aber nichts.

Toll war auch, dass mein Kopf durch die grosszügige Kapuze und den hohen Kragen vollkommen trocken gehalten wurde.

Dementsprechend schnell war dann die Oberfläche der Berghaus Women’s Ulvetanna Hybrid Hydrodown and Hydroloft Jacket auch wieder trocken. Einmal kurz abschütteln und der Rest trocknet dann sehr schnell bei Zimmertemperatur.

Die Berghaus Ulvetanna Hybrid Down Jacket wird mit einem sehr kleinen Packsack geliefert. Man bekommt die Jacke in diesen kleinen Packsack zwar rein, aber es ist jedes Mal ein rechtes Gestopfe bis man es geschafft hat. Es ist natürlich toll, die Jacke danach dort drin zu haben, denn so nimmt sie sehr wenig Platz weg. Aber das Verpacken ist zu mühsam, der Packsack sollte grösser und komprimierbar sein.

Die Berghaus Ulvetanna Hybrid Down Jacket ist eine sehr leichte und warme Jacke. Sie eignet sich hervorragend um sie auf alle möglichen Touren mitzunehmen, da sie wenig Platz braucht. Man kann mit ihr in der Kälte sehr sehr gut sportliche aktiv sein, zum Beispiel Eisklettern. Sie ist perfekt auf sehr aktiven Tätigkeiten abgestimmt.

So viel Technologie hat ihren Preis – einen hohen. Fast 500 Schweizer Franken finde ich schon sehr happig.
Preis
Die Berghaus Ulvetanna Hybrid Down Jacket kostet 499 CHF.

Händlersuche/Store-Locator
Links
Hersteller Berghaus

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über CATRADE Sportmarketing AG


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!