Test Columbia Heatzone 1000 TurboDown Hooded Jacket
5.9 / 10 Bewertung
PRO
  • atmungsaktiv
  • niedriges Gewicht
  • langer Schnitt
  • viele Taschen innen und aussen
  • verstellbare Kapuze
  • hoher Tragekomfort
CONTRA
  • Reisverschluss klemmt
  • hoher Preis
Testurteil
Die Columbia Heatzone 1000 TurboDown Hooded Jacket ist eine elegante Daunenjacke mit hohem Tragekomfort. Sie ist vielseitig einsetzbar, bequem, sehr leicht und sieht gut aus. Die Nachteile der Jacke sind der hohe Preis und der qualitativ schlechte Reisverschluss.
Funktion6.8
Qualität/Verarbeitung4.9
Gewicht/Packmass5.5
Umwelt/Nachhaltigkeit7
Preis-Leistung5.2

Fakten

Columbia Heatzone 1000 TurboDown Hooded Jacket, Farbe purple dahlia, Grösse M, # WL4135

  • Gewicht: 580 g nachgewogen
  • Material: aussen Polyamid (Nylon) und Elastan. Füllung mit Gänsedaunen
  • Obermaterial: 87 % Nylon, 13 % Elasthan (Vier-Wege-Stretchmaterial, zweilagiges Cyberstretch MP)
  • Futter: 100 % Nylon (Omni Heat™ Reflective, 10-Denier, Ripstop)
  • Isolierung: 100 % Gänsedaunen (wasserabweisend, mit 900er Füllkraft) + 100 % Polyester (Omni Heat™ Thermoisolierung, 100 g)

Angaben des Herstellers

Die Heatzone 1000 bietet unglaubliche Wärme dank wasserabweisender Gänsedaunen mit 900er Füllkraft und 100 g Thermoisolierung mit Omni-Heat Technologie. Und ihre Pistentauglichkeit verdankt sie ihrer Skipasstasche, ihrer helmtauglichen Kapuze und ihrer Fähigkeit, Sie selbst bei aufkommender Nässe warm zu halten.

Die Heatzone 1000 TurboDown von Columbia ist eine superwarme Kapuzenjacke für Damen, die für die Berge gemacht ist und selbst bei Nässe warm hält.

  • Omni-Heat™
  • thermoreflektierendes Obermaterial und Futter Omni-Tech™
  • wasserdicht/atmungsaktiv
  • kritische Nähte versiegelt
  • 1000 TurboDown™ Isolierung
  • wasserabweisendes Material
  • wasserabweisende Daunen
  • fest angebrachte, verstellbare Kapuze
  • Kapuze für Helme geeignet
  • Skipasstasche
  • Sicherheitstasche innen
  • Reißverschlusstaschen
  • verstellbare Bündchen
  • Tunnelzug am Saum
  • lässt sich in einer ihrer Taschen verpacken
  • aktive Passform
  • Rückenlänge: 74 cm (29 Zoll)

Praxistest Columbia Heatzone 1000 TurboDown Hooded Jacket

Die Kapuzenjacke Columbia Heatzone 1000 TurboDown Hooded Jacket eignet sich aufgrund der Atmungsaktivität als Ski- und Snowboardjacke. Für das Skibillett gibt es am Ärmel eine kleine Tasche und die Kapuze ist gross genug, um sie über den Helm ziehen zu können. Die vielen kleinen Innentaschen für Handy, Sonnenbrille und Skiabi sind praktisch.

Was der Name TurboDown verspricht, hält diese Daunenjacke. Ich habe auch bei starkem Wind und Nässe nicht gefroren. Die Hybridjacke hat mich im Winter nicht nur auf der Skipiste, sondern oft auch auf meinem Weg mit dem Fahrrad zur Arbeit begleitet. Dank der verstellbaren Kapuze, dem langen Schnitt am Rücken und den langen Ärmel ist sie auch dafür optimal geeignet. Wer die Winterjacke gerne eng trägt, sollte sie unbedingt eine Nummer kleiner bestellen – die Columbia Heatzone 1000 TurboDown Kapuzenjacke fällt relativ gross aus.

Die Daunen-Kunstfaser-Jacke ist für Minus-Temperaturen konzipiert. Dafür hat sie eine Füllung aus wasserabweisend behandelter Daune. Zusätzlich sorgt eine kleine Portion Kunstfaser für noch mehr Wärme. Das Besondere an der Jacke: Feuchtigkeit in Form von Dampf, flüssigem Wasser oder in Form von Schnee können ihr kaum etwas anhaben. Der Hersteller bezeichnet die Jacke als wasserabweisend. Bei leichtem Regen blieb bei mir tatsächlich immer alles trocken. Ob das auch bei starkem Schauer noch so ist, kann ich nicht beurteilen. Trotz ihrer Isolation ist die Jacke ein Leichtgewicht – vor allem im Vergleich zu anderen Winterjacken. Dafür sorgt sicher auch die qualitativ hochwertige Daune – der Hersteller verspricht eine enorme Bauschkraft mit einer Fillpower von sage und schreibe 900 cuin.

Wem das Design der Jacke zu schlicht ist, für den gibt eine zweifarbige Variante in blau und weiss. Die Verarbeitung ist gut. Das grosse Manko der Columbia Heatzone 1000 TurboDown Hooded Jacket ist aber leider der Reisverschluss. Ich hatte von Anfang an Probleme, die Jacke zu öffnen und zu schliessen. Einmal klemmte der Reisverschluss gar so stark, dass ich die Hilfe einer zweiten Person benötigte, um mich aus der Jacke zu pellen. Bei einem für eine Daunenjacke stolzen Preis von 499 Franken dürfte das eigentlich nicht passieren. Nichtsdestotrotz hat mich die Columbia Heatzone 1000 TurboDown Hooded Jacket überzeugt.

Die Jacke eignet sich gut für den Wintersport: Dank passgenauem Schnitt und leichtem Material habe ich mich beim Skifahren und auf dem Velo nie eingeengt gefühlt. Und der Tragekomfort ist hoch: Der Verschluss am Kinn ist mit weichem Stoff überzogen und die Verschlüsse an Armen und Hüften verstellbar. Wer auf der Suche ist nach einer Daunenjacke, die auch vor Regen schütz und schick aussieht, dem kann ich diese Jacke wärmstens empfehlen.

Preis

Die Columbia Heatzone 1000 TurboDown Hooded Jacket kostet 499 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Columbia

Auskunft und Vertrieb über den Hersteller

About The Author Claudia Rey