•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Test Der Gotthard. Landscape – Myths – Technology
6.9 / 10 Bewertung
PRO
  • äusserst vielseitig in Themen und Zugangsweise bzw. Informationsgehalt
  • vielfältiges Bildmaterial
  • sehr gelungene und hochwertige Buchgestaltung
CONTRA
  • teilweise nicht ohne fachliche Vorkenntnisse bzw. Einlassung auf akademisch-wissenschaftliche Sprache zugänglich
Testurteil
Der Gotthard. Landscape – Myths – Technology ist ein grandioses Buch, das allerdings einiges vom Leser fordert und sicher nicht für jeden gleichermassen zugänglich ist, dafür jedoch als sehr gutes Beispiel dafür dienen kann, wie man durch das Zusammenbringen unterschiedlicher Expertisen und Blickwinkel Lust auf die Vielfalt der Welt stiften kann. Denn Gotthard betreffend wie auch darüber hinaus bzw. durch ihn hindurch.
Struktur/Aufbau7.5
Preis-Leistung7
sprachlicher Stil7
Qualität8
Umwelt/Nachhaltigkeit5

Fakten

Der Gotthard / Il Gottardo. Landscape – Myths – Technology, herausgegeben von Marianne Burkhalter und Christian Sumi, Verlag Scheidegger & Spiess 2016, ISBN 978-3-85881-503-3

  • 1. Auflage, 2016
  • Text Deutsch, Englisch, Italienisch
  • Gebunden
  • 984 Seiten, 927 farbige und 463 sw Abbildungen, 1 DVD
  • 30 x 22 cm

Angaben des Verlags:

Der Gotthard ist das Zentralmassiv und Wasserschloss des europäischen Alpenraums. Er ist mythenumwoben, zivilisationsgetrieben und einem permanenten landschaftlichen Transformationsprozess ausgesetzt. Marianne Burkhalter und Christian Sumi analysierten zusammen mit namhaften Experten im Rahmen des Swiss Cooperation Programme in Architecture SCPA das Gotthardgebiet.

Dieses Buch vereint Texte und Bilder zur Kartografie, zur Geschichte der technischen Entwicklung und über 30 Essays zum sozialen, architektonischen und kulturellen Wandel des Gotthards zu einer Enzyklopädie des Wissens und einem opulenten Bildatlas. In der jeweiligen Originalsprache Deutsch, Englisch oder Italienisch wiedergegeben, fächert das Buch alles auf, was es zur Gestaltung, Wahrnehmung und Reflexion dieser Landschaft derzeit gibt. Enthalten ist zudem eine Pointcloud-Darstellung der Gotthardregion auf DVD. Sie ermöglicht einen virtuellen Flug über das alpine Gebiet und gibt Auskunft über technische Errungenschaften wie die Eisenbahnstrecken und die Autobahn.

Mit Beiträgen von Silvio Ammann, Silvia Beretta, Marianne Burkhalter, Jakob Burkhardt, Lorenza Boschetti Cambin, Raffaella Carobbio, Laura Ceriolo, Jürg Conzett, Dario Ganzetti, Urs Fanger, Simone Garlandini, Jean-Lucien Gay, Christophe Girot, Albert Kirchengast, Karl Kronig, Jachen Könz, Rahel Lämmler, Massimo Laffranchi, Luigi Lorenzetti, Ricco Maggi, David Mauro, James Melsom, Stefano Miccoli, Mario Monotti, Ákos Moravánszky, Marco Pogacnik, Andrea Porrini, Dunja Richter, Anna Schindler, Lukasz Stanek, Sebastian Stich, Flavio Stroppini, Christian Sumi, Gian Paolo Torricelli, Martina Voser, Pascal Werner und Christian Zellweger.

Rezension Der Gotthard. Landscape – Myths – Technology

Über den Gotthard wird der derzeit wahrlich nicht wenig gesprochen und geschrieben. Allein die Zahl der Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt ist anlässlich der Eröffnung des Basistunnels und der damit verbundenen Kollateraldebatten enorm – und es manifestiert sich hier nachgerade idealtypisch die für Eidgenossenschafts-Selbstverhandlung bekannte Mischung aus dem aussen gerichteten Stolz auf das Vermögen, technische Herausforderungen uhrwerksgleich zu bewältigen und dem nach innen orientierten Bedarf an einem Identitätsnarrativ, für das der «Gotthard» spätestens nach Gründung des Bundesstaats 1848 als Mitte der Schweiz und irgendwie auch der Welt aus Schweizer Sicht.

Das Buch Der Gotthard. Landscape – Myths – Technology hebt sich allerdings markant von den sonstigen Publikationen zum Thema ab. Nicht nur hinsichtlich Format und physischem Gewicht – mit knapp 3,2 Kilo ist das Buch zum Massiv gleichermassen auch ein Massiv von Buch – sondern auch hinsichtlich Inhalt, Struktur und Machart. Das hat vor allem damit zu tun, dass hier die Ergebnisse eines grossangelegten, interdisziplinären Forschungsprojekts («Landscape, myths and technology: Encyclopedia of infrastructure buildings in the Gotthard region and their implications on changes of landscape since 1850») der USI Università della Svizzera italiana und weiteren Hochschul-Partnern dokumentiert werden.

Es finden sich also vor allem (teils durchaus spezialistisch gefasste) Bohrungen in die akademisch-technologische Tiefensubstanz der diversen Themenbereiche. Unter den titelgebenden Überschriften versammelt Der Gotthard. Landscape – Myths – Technology jeweils mit einer Einführung versehende Beitragscluster zu den Themenbereichen Construction and Transformation, Digital Cartography, Infrastructe, Traffic – und natürlich auch die Mythosthematik.

Sehr konsequent und gelungen wird dabei mit dem bzw. durch das Buch auch die dem Gotthard-Diskurs eigene «Swissness» materialisiert: durch den im Kunstbuch-Sektor erfahrenen Verlag Scheidegger & Spiess in bestgestaltete Schweizer Graphik-Design-Form gebracht sind die Beiträge gemäss dem traditionellen «Schweizer Modell» der Mehrsprachigkeit (jeder spricht in seiner Muttersprache, passive Verstehenskompetenz wird vorausgesetzt) in deutscher (in der Mehrheit), italienischer und englischer Sprache gehalten und nicht übersetzt. Das Bildmaterial in Art und Diversität üppig zu bezeichnen wäre fast schon eine Untertreibung, von der Dokumentationsfotografie, historischen Abbildungen, über Kunstbild und technische Zeichnung bis zum digitalen Modell findet sich alles – und bei der nächsten Lektüresession immer noch mehr.

Kurz: ein grandioses Buch, das allerdings einiges vom Leser fordert und sicher nicht für jeden gleichermassen zugänglich ist, dafür jedoch als sehr gutes Beispiel dafür dienen kann, wie man durch das Zusammenbringen unterschiedlicher Expertisen und Blickwinkel, Text- und Bildsorten Lust auf die Vielfalt der Welt stiften kann. Denn Gotthard betreffend wie auch darüber hinaus bzw. durch ihn hindurch.

Preis

Das Buch Der Gotthard. Landscape – Myths – Technology kostet 99 CHF.

Link

Verlag Scheidegger-Spiess

Auskunft und Vertrieb über den Verlag


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!