Die Welt zu Füßen Buchrezension

Buch die Welt zu Fuessen_1
Die Welt zu Füßen Buchrezension
5.9 / 10 Bewertung
PRO
  • teilweise interessante Portraits von Angehörigen einer eigenwilligen Berufsgruppe
  • gut bekömmlich geschrieben
CONTRA
Testurteil
Das Buch Die Welt zu Füßen, Touren mit 18 berühmten Bergführern von Hans-Joachim Löwer bietet abwechslungs- und aufschlussreiche Einblicke in das Leben und Denken sowie die Beweggründe von Menschen, die aus unterschiedlichen Motiven als Bergführer_innen ihr Leben in Tuchfühlung mit Fels, Eis und Schnee verbringen wollten und wollen.
Struktur/Aufbau6
Preis-Leistung6
sprachlicher Stil6.4
Qualität6
Umwelt/Nachhaltigkeit5

Fakten

Die Welt zu Füssen. Touren mit 18 berühmten Bergführern“, von Hans-Joachim Löwer, Edition Raetia Bozen 2015, ISBN: 978-88-7283-524-1

Angaben des Verlags:

Mit Sepp Dengg auf die Zugspitze, mit Olaf Reinstadler auf den Ortler, mit Marianne Ebneter auf die Jungfrau, mit Horst Fankhauser auf die Stubaier Gletscher. Große Ziele werden zu einem noch größeren Erlebnis, wenn man am Seil eines berühmten Guides geht.

Der Autor war mit 18 Männern und Frauen, die schon Tausende von Bergfans geführt haben, in den Alpen unterwegs. Er bestieg bekannte, aber auch einsame Gipfel in Südtirol, Deutschland, Österreich und der Schweiz, in Frankreich und Slowenien. Aus nächster Nähe zeichnet er dabei die Porträts von kühnen, knorrigen und doch leutseligen Typen. Es sind Persönlichkeiten, die so viel Sicherheit ausstrahlen, dass ihr Gast ihnen sein Leben anvertraut.

  • 208 Seiten
  • 17,7 x 24,9 cm
  • Broschur

Rezension Die Welt zu Füßen

Bergführer sind zweifellos eine besondere Berufsgruppe – und vom wagemutigen Naturmensch bis zum professionellen Adventure-Dienstleister reicht das Spektrum der Attribute, mit denen diese charakterisiert wird. Hans-Joachim Löwer, erfahrener Journalist und selbst Bergsteiger, hat sich achtzehn (darunter drei Frauen) dieser Profis für Fels, Eis und Schnee in Portraits angenährt: mit allen unternahm er jeweils eine Tour, die dann den Rahmen der einzelnen Kapitel und Anlass für dramaturgisch locker kohäsive Lebensgeschichten und Berufsselbstverständnisse gibt.

Vorgestellt werden hier unterschiedlichste Menschen – in Alter, Herkunft und Charakter, fünfzehn Männer und drei Frauen – die entlang ihrer Erfahrungen und Haltungen je eigene Profilierungen dessen repräsentieren, was den Bergführerberuf ausmacht bzw. ausmachen kann. Eine abwechslungsreiche Lektüre also – und gut in wohldosierten Abschnitts-Etappen zu lesen. Löwer befördert dabei nur selten Klischees, sondern eröffnet immer wieder aufschlussreiche Einblicke in das Leben und Denken von Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen ihr Leben in Tuchfühlung mit den Bergen verbringen wollten und wollen.

Preis

Das Buch Die Welt zu Füßen kostet 24.90 €.

Links

Verlag Raetia

Auskunft und Vertrieb über den Verlag

ÜBER DEN AUTOR

Jens Badura

Jens ist habilitierter Philosoph, Kulturmanager und International Mountain Leader (UIMLA). Er leitet das berg_kulturbüro in Berchtesgaden, führt für die Bergsteigerschule Watzmann und ist Mitglied im Kernteam der Bergwanderakademie „ready to go“ der Bergschule „Alpine Welten“. Er lebt mit seiner Familie und einer Herde Alpiner Steinschafe am Walserlehen in Marktschellenberg.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Roger Schaeli mit der evil eye elate.o pro

Alpinsportbrille evil eye elate.o pro – News

Pulsbereiche

Coros Vertix im Test

Ratgeber Hochtouren Einsteiger

Ratgeber Hochtouren Einsteiger – Ortovox

MELDE DICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN

Scroll to Top