Test Dynafit Khion MS Tourenschuh
6.7 / 10 Bewertung
PRO
  • leicht
  • stabil
  • steif im Abfahrtsmodus
CONTRA
  • etwas schmal
  • einmaliges Herauslösen des Spoilers
Testurteil
Der Dynafit Khiôn Tourenschuh ist der ideale Begleiter auf Tagesskitouren, wenn man kaum Kompromisse eingehen will. Beweglich, bequem und mit gutem Grip im Aufstieg sowie stabil, robust mit einer perfekten Kraftübertragung während der Abfahrt bietet der Schuh alles was man möchte. Das Vierschnallensystem, Walk-/Skimodus, die einfache Bedienung und das Design runden das Ergebnis ab.
Funktion8
Qualität/Verarbeitung7.6
Gewicht/Packmass7
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung6

Fakten

Dynafit Khiôn MS Tourenschuh, Farbe: anthracite/black, Grösse: 28, Artikelnummer 08-0000061502

  • Gewicht:  1620 g nachgewogen (1530 g laut Hersteller – Grösse 27)
  • Material: Pebax®, Magnesium, Sohle Formula Pomoca

Angaben vom Hersteller:

Free Touring neu definiert: Konkurrenzlose Performance und Präzision mit direkter Kraftübertragung und maximalem Halt.

Der ergonomische Khiôn  Schuh bietet präzise, kontiniuieriche Kontrolle über den Ski. Khiôn  ist der erste “Schnee-dynamische” Skischuh: Bietet eine herausragende Performance auch im Tiefschnee – geringer Geschwindigkeitsverlust, wenig Reibungspunkte und reduziertes Beschädigungsrisiko des Schuhs. Im Skimodus können alle Komponenten komplett gesperrt werden und somit kann der mechanische Druck, Precision Lock System, voll ausgenutzt werden. Beispielose Steifheit kommt von der Kombination aus patentiertem Magnesiumspoiler und Carbon Außenskelett. Der seitliche Dämpfer und die asymmetrische Konstruktion sorgen für eine verbesserte Kurvenführung und Reaktionsfähigkeit. Qualitative hochwertigste Materialien sorgen für unglaublich geringes Gewicht und Kompaktheit. Der Liner wurde aus drei verschiedenen Schaumstoffen hergestellt und ist mit einem “Quick-Lacing System” ausgestattet. Extremer Komfort ist gewährleistet durch einen 90 ° Bewegungsspielraum und das patentierte Schnallenverschlusssystem. Die Formula Pomoca Sohle verhindert Eisbildung und garantiert maximalen Grip. Khiôn  ist kompatibel mit allen Bindungen, die den Marktstandards entsprechend.

  • Magnesium Spoiler
  • Öffnen der Schnallen mit einem Handgriff
  • Quick Step In
  • Schnellverschlusssystem
  • Asymetrische Zunge
  • Liner mit Mapping Konstruktion
  • Präzises Verschlusssystem
  • External Exoskeleton
  • Side Bumper
  • Schnee-Dynamisches Konzept
  • FORWARD LEAN: 16° + Release for Walking
  • BOOT SOLE: Formula Pomoca
  • CUFF ROTATION: 90°

Praxistest Dynafit Khion MS

Den Dynafit Khion MS testete ich auf vielen Skitouren.

Im Dezember lies die Schneesituation bei uns leider noch keine Skitouren zu, weshalb ich mir den Schuh zuerst zu Hause genauer anschauen musste. Ich habe die Schuhgrösse 27.5 und hatte den Dynafit Khion MS auch erst in dieser Grösse erhalten. Leider fühlte ich mich in dieser Grösse doch zu sehr eingeengt und der Schuh drückte, weshalb ich ich den Schuh gegen einen grösseren (Grösse 28) zum Testen tauschte. Von einem Händler wurde ich dann aufgeklärt, dass es halbe Grössen eigentlich gar nicht gibt und 27.5 die gleiche Sohlenlänge (Schale) wie 27 hat. Die halbe Grösse macht nur einen minimalen Unterschied am Innenschuh. Erst bei der Grösse EU 28 ist die Schale um einen Zentimeter länger. Die Grösse EU 28 erwies sich als besser.

Mit dem richtigen Kniff (im mitgelieferten Handbuch beschrieben) gestaltet sich das Ein- und Ausziehen des Dynafit Khion MS sehr angenehm. Zuerst wird der Innenschuh im Walkmodus entfernt, angezogen und danach steigt man mit dem Innenschuh in den Skischuh, welcher nun aber im Skimodus ist. Durch Auseinanderdrücken der Schalenflügel geht dies sehr gut.

Der Innenschuh ist je nach Belastungszone aus verschiedenen Materialien gefertigt und macht einen bequemen und guten Eindruck. Ob diese diversen Materialien aber auch robust genug sind und mehrere Jahre eingesetzt werden können, wird die Zeit zeigen. Im Notfall lässt sich der Innenschuh aber auch separat wiederkaufen. Der Innenschuh wird mit dem sogenannten “Quick-Lacing System” angezogen, was sehr einfach geht. Ein Ziehen am roten oder schwarzen Band genügt um den Innenschuh zu öffnen oder zu schliessen.

Die Aussenschale hat ein sehr gutes und präzises Verschlusssystem. Der Skitourenschuh Dynafit Khion MS hat noch vier Schnallen, was bei Skitourenschuhen heutzutage immer weniger zu finden ist (wohl aus Gewichtsgründen etc.). Ausgestattet mit vier robusten Schnallen aus Magnesium kann der Schuh sehr präzise geschlossen werden, selbst wenn die Schale Schnee und Eis drauf hat. Die Schnallen können sehr einfach mit einer Hand bedient werden.

Für den Aufstieg öffnete ich dann jeweils die Schnallen des Dynafit Khion MS komplett (wie im Handbuch beschrieben) und setzte den Mechanismus in den Walkmodus. Da der Schuh selbst im Walkmodus und mit ganz geöffneten Schnallen doch noch etwas steif ist, war er zuerst etwas gewöhnungsbedürftig. Die Beweglichkeit geht nämlich vor allem nach hinten (ca. 90°) und nicht nach vorne in Richtung Fussspitze. Der Bewegungsspielraum war für mich somit eher klein, nachdem ich immer einen auf den Aufstieg ausgerichteten Schuh hatte. Sonst war der Schuh sehr bequem und auch die gute Pomoca-Sohle bietet guten Griff und Halt auch auf nassen Felsen.

Die Umstellung vom Walk- in den Skimodus geschieht durch einen einzigen Handgriff. Man muss die Schnalle oberhalb der Ferse nur in den Abfahrtsmodus hochklappen und der Fahrspass kann beginnen. Im Gegensatz zu anderen Mechanismen um vom Walk­- in den Skimodus zu wechseln, kann der vom Dynafit Khion MS nicht vereisen und die Funktion ist somit wirklich jederzeit gewährleistet.

Während der Abfahrt beweist der Dynafit Khion MS Freerideschuh dann seine herausragenden Eigenschaften und zeigt sein wahres Gesicht. Er ist steif und bietet optimalen Halt. Oft muss man den Kompromiss eingehen, dass man entweder mehr Wert auf den Laufmodus (bequem/beweglich) oder dann auf die Abfahrt (gute Kraftübertragung) setzt. Beim Dynafit Khion MS Freeride-Tourenschuh muss man aber fast keine Kompromisse eingehen. Ich sage “fast”, weil er verhältnismässig bequem und beweglich im Aufstieg ist, jedoch schon härter als vergleichbare Tourenschuhe (während dem Aufstieg). Bei der Abfahrt ist er dafür umso kraftvoller und bietet einen extrem starkem Halt. Die Abfahrt fühlt sich an, als ob man in einem Rennschuh steckt.

Gleich beim ersten Testtag kam es zu einem Sturz. Nachdem der Ski an einem Stein angehängt hatte, löste die Bindung aus und ich fiel. Der Sturz zog den Ski, die Bindung und auch den Dynafit Khion MS in Mitleidenschaft. Der Spoiler des Schuhs (hellgrauer Lappen, worauf der Mechanismus Walk-/Skimodus befestigt ist), wurde komplett aus der restlichen Schale gelöst (siehe Foto). Es entstanden aber erstaunlicherweise weder Dellen, Kratzer und auch sonst wurde nichts beschädigt. Nach rascher telefonischer Absprache mit Dynafit konnte ich den Bolzen des Spoilers selber herausschlagen, den Spoiler wieder richtig platzieren und befestigen. Auf den weiteren Touren hat der Spoiler dann gehalten und ist nie mehr herausgesprungen.

Abschliessend kann ich sagen, dass die ganze Konstruktion des Dynafit Khiôn MS Tourenschuhs mit dem Mechanismus des Walk-/Skimodus und die Schale überzeugen. Der Schuh ist aufgebaut wie ein Alpinskischuh. Der Skischuh ist optimal für Tagestouren mit anspruchsvollen Abfahrten. Nur für eine Skitourenwoche mit vielen Laufkilometern würde ich den Schuh nicht empfehlen, da er dann doch zu hart ist.

Preis

Der Dynafit Khion MS kostet 649 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Dynafit

Auskunft und Vertrieb über den Hersteller

MerkenMerken