Test Evoc FR Trail Blackline Women 20l
7.2 / 10 Bewertung
PRO
  • Rückenprotektor
  • Platz für jegliche Utensilien
  • Helmhalterung für normalen und Fullface Helm
  • Regencover
  • breiter Hüftgurt
  • stabiler Sitz dank guten Einstellmöglichkeiten
  • liegt eng am Rücken und ist trotzdem gut belüftet
  • schönes Design
  • qualitativ hochwertige Verarbeitung und Materialien
CONTRA
  • hoher Preis
Der Evoc FR Trail Blackline Women ist ein perfekter Bikerucksack für Tagestouren. In ihm drin hat alles seinen Platz - vom Werkzeugset über die Karte bis zur Sonnenbrille. Ebenfalls integriert ist ein Rückenprotektor. Dieser kann auch herausgenommen werden. Der Sitz ist perfekt - auch bei ruppigen Abfahrten. Trotz enganliegendem Sitz ist die Belüftung gut. Absolut empfehlenswert.
Funktion8.5
Qualität/Verarbeitung8.5
Gewicht/Packmass7
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung7

Fakten

Evoc FR Trail Blackline Women 20l, Farbe black, Grösse S (18 Liter), # 5216 – 201 (S)

  • Gewicht: 1290 g nachgewogen Grösse S (1300 g laut Hersteller Grösse M/L)
  • Material: Nylon 210/D Ripstop PU coated, P600/D PU coated, Air Mesh, 3D Air Mesh, Neoprene, AIRO FLEX, Transparent Tarpaulin

Angaben vom Hersteller:

High-End Tagesrucksack für Frauen mit integriertem Rückenprotektor. Mit seiner revolutionären Kombination aus einem körpernahen Sitz und einem gleichzeitig vollständig belüfteten Tragesystem mit atmungsaktivem Hüftgurt ist er Technologieträger für Bike Rucksäcke, die auch als persönliche Schutzausrüstung (PSA) funktionieren.

  • TÜV/GS-geprüft
  • Rückenprotektor CE-zertifiziert (EN 1621-2)
  • Rückenteil als Protektor tragbar
  • 2-Step-Zip System
  • Befestigungssystem für: Helm (XC, Integral), Protektoren (verstaubar)
  • Werkzeugfach (separat, weit aufklappbar)
  • Regenhülle (integriert)
  • Hüftgurttasche
  • Trinksystemaufnahme bis 3 l
  • Erhältlich in 2 Größen S, M/L entsprechend Oberkörperlänge

Praxistest Evoc FR Trail Blackline Women 20l

Der Evoc FR Trail Blackline Women 20l kam zum ersten Mal beim Biken in Finale Ligurien zum Einsatz. Während fünf Tagen wurde er hart geprüft. Sonne, Staub, Schweiss, Regen und Schlamm konnten ihm aber nichts anhaben.

Beim Packen zu Hause fällt sofort die Vielzahl der Fächer auf. Es lohnt sich, diese überlegt zu füllen. Sonst kommt man auf dem Trail ganz schön ins Suchen. Jedes Teil hat nämlich seinen Platz – Sonnenbrille, Telefon, Schlüssel, Werkzeug, Karte. Im grossen Hauptfach lässt sich gut alles Nötige für eine Tagestour unterbringen – Regenjacke, Wechselshirt, Essensproviant, etc. Ins kleinere Fach gehören Werkzeug, Kartenmaterial, Riegel, etc. Im Rückenfach gibt es Platz  für das Trinksystem sowie für den Rückenprotektor. Die Sonnenbrille hat ihr eignes dafür gepolstertes Fach am oberen Ende. Am Hüftgurt befindet sich noch ein weiteres kleines Fach für Kleinigkeiten, die sofort greifbar sein sollen. Praktisch ist, dass sich die Hauptfächer grosszügig öffnen lassen. So erhält man schnell den Überblick, was sich in ihnen befindet und kommt zudem leicht an die unten liegenden Sachen.

Das Design des Evoc FR Trail Blackline Women finde ich top – bleibt aber schlussendlich Geschmackssache. Die Blackline Linie kommt wie der Name schon sagt, in schlichtem Schwarz daher. Farbtupfer geben lediglich zwei Reissverschlüsse und das Logo im unteren Bereich. Das Material ist elegant und trotzdem sehr robust. Nach einer regenreichen Tour lässt sich der Schlamm und Dreck mit einem nassen Lappen sehr gut abreiben. Um den Rucksack vor Nässe zu schützen, lässt sich das Raincover einfach und stabil befestigen. Das Helmfach funktioniert gut für MTB- sowie auch Fullface-Helme. Die Beinprotektoren lassen sich unten am Rucksack befestigen. Die dafür vorgesehenen Schlaufen befinden sich im Fach des Raincovers.

Der Evoc FR Trail Blackline Women 20l lässt sich an Schultern, unter dem Armen und um die Hüfte einstellen. Hat man die richtigen Einstellungen einmal gefunden, sitzt er fest und bequem am Rücken. Ich habe den Rucksack auf langen und ruppigen Singletrails getragen. Er ist nie verrutscht und ging beim Fahren fast vergessen. Der breite Hüftgurt mit neuer Airo Flex Technologie trägt dazu einen grossen Teil bei. Er sorgt für einen wirklich stabilen Sitz und überträgt die Last auf die Hüften. Der Evoc FR Trail Blackline Women sitz nah am Rücken. Dies muss er tun, damit der Rückenprotektor beim Sturz wirken kann. Hier hat Evoc an der Luftzirkulation gearbeitet mit neuen Materialen und Belüftungskanälen. Direkt spüren tue ich das nicht. Das Shirt ist auch mit dem Evoc verschwitzt – aber sicher nicht mehr als bei meinem vorherigen Rucksack.

Das Gewicht des Evoc FR Trail Blackline Women in Grösse S beträgt 1110 Gramm. Dazu kommt das Raincover mit 55 Gramm und der sehr leichte Rückenprotektor von 127 Gramm. Das ergibt im Total rund 1290 Gramm. Damit ist der Evoc FR Trail Blackline Women ganz leicht schwerer als zum Beispiel das vergleichbare Produkt von Ergon. Auch beim Preis ist der Evoc FR Trail Blackline Women an der oberen Grenze. Der UVP von CHF 259 ist schon happig. Dafür kriegt man aber auch ein wirklich tolles Produkt und Top-Qualität.

Der Evoc FR Trail Blackline Women 20l überzeugt auf allen Ebenen. Ein High-End-Bike-Tagesrucksack den ich nur empfehlen kann!

Preis

Der Evoc FR Trail Blackline Women 20l kostet 259 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Evoc

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über CHRIS sports