Test Five Ten Freerider VXi Elements

FiveTen (13)
Test Five Ten Freerider VXi Elements
6.4 / 10 Bewertung
PRO
  • kein einengender Zehenbereich
  • gute Stabilität des Fusses
  • gute Haftung der Sohle auf Pedalen und Steinen
  • pflegeleichtes Material
  • gut geschützte Zehen und Fersen
CONTRA
  • Schnürsenkel, Bindesystem
  • harte Innensohle
  • Sohlenverschleiss bei den Stiftstellen der Pedale
  • kein Schuh für den Hochsommer
Testurteil
Der Five Ten Freerider VXi Elements ist DER Schlechtwetter-Bikeschuh für Flatpedals. Er überzeugt nicht nur mit seinem schönen schlichten Design sondern auch von der Qualität her. Die Sohle hat einen sagenhaften Halt auf den Pedalen, fast als wären Klickpedale vorhanden. Zudem ist der Freerider VXi Elements viel bequemer als alle meine vorherigen Bikeschuhe.
Funktion6.8
Qualität/Verarbeitung6.5
Gewicht/Packmass6.8
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung7

Fakten

Five Ten Freerider VXI Elements, Farbe: dawn blue / pewter, Grösse: UK 3.5/ EUR 36.0, Artikelnummer: 5111-045

  • Gewicht: 650 g nachgewogen (laut Hersteller 816 g für Grösse UK 9)
  • Material/Zusammensetzung: Rindsleder (Leather-Cow), Synthetic-Lining (Textil Polyester), Aussensohle Rubber (Mi6 Gummimischung)

Angaben vom Hersteller:

Das im letzten Jahr vorgestellte Topmodell der Freeride-Reihe von Five Ten wird um eine wetterfeste Variante ergänzt. Für den Einsatz bei kühlen und nassen Bedingungen besitzt der Freerider VXi mit dem Zusatz „Elements” ein wasserabweisendes und sehr abriebfestes Obermaterial. Zehen- und Fersenbereich sind besonders geschützt. Das eigentliche Highlight des Schuhs ist lauf FiveTen aber die neue Sohle. Der britische Geheimdienst Mi6 stand Pate für die neueste Evolutionsstufe der ohnehin schon sehr griffigen Gummimischung. Als wäre sie für James Bond persönlich entwickelt, soll die Stealth Mi6 noch mehr Grip, noch mehr Dämpfung und daher noch mehr Sicherheit auf dem Faltpedal bieten. Die Stealth Rubber Mi6-Mischung wurde mit dem Outdoor Industry Award 2013 ausgezeichnet.

  • Zubehör: zweites paar Schnürsenkel (schwarz)
  • Made in China
  • Garantie: 1 Jahr

Praxistest Five Ten Freerider VXi Elements

Ich weiss nicht was mich dazu bewogen hat, ob es einfach der Trend der Zeit oder halt nur «wieder einmal etwas Anderes ausprobieren» war, Fakt ist; ich habe umgestellt! Nach jahrelangem Fahren mit Klickpedalen, nach x Schuhen und Pedalen bin ich nun auf Flatpedals umgestiegen.

Skeptisch wie ich bin, habe ich die mir empfohlenen DMR Pedale (welche unheimlich gross sind) ans Bike geschraubt und die neuen Five Ten Freerider VXI Elements an die Füsse gebunden. Noch immer nicht ganz überzeugt, bin ich dann los geradelt und habe mir gerade zum Testen eine unbekannte Tour auf den Buckel geladen.

Naja, die eher Bike-untypische Asphaltstrasse bergab ist schon einmal gut gegangen, uff!

Aber jetzt du den Facts … Ich habe die Schuhe bei allen möglichen Konditionen und Geländen getestet. Sei es nun bei Sonnenschein (optimal für mich), bei Regen auf dem Radweg sowie im Gelände, der Five Ten Freerider VXi Elements war nun der neue Schmuck meiner Füsse.

Eigentlich begann die ganze Geschichte eher «harzig», Füsse die Grösse 37 für meine Füsse bereits zu gross waren. Als musste eine 36 daher. Diese passte dann gut.

Mit den Schnürsenkeln tue ich mich eher schwer, die sehen zwar cool aus, aber ich weiss nicht recht wohin mit den runterhängenden Schlaufen. Ich hatte zuerst Angst, dass sich diese zwischen Kette und Kranz oder sonst wo hängen bleiben. Dies hat sich bis zum heutigen Tag zum Glück auch nicht ereignet.

Die Sohle haftet gut auf den Pedalen und auch gut auf Steinen. Mit den glatten Wurzeln und Matsch klappt es dann mit der Haftung nicht mehr. Eigentlich kein Wunder, denn die Five Ten Freerider VXi Elements haben ein glatte weiche Sohle. Generell ist das Bike auch zum Fahren gemacht und nicht zum Schieben! Aber ab und zu eine Tragepassage gibt es immer wieder. Gerade steile matschige Aufstiege können einem mit den Schuhen zum Verhängnis werden. Daher gilt, Vorsicht beim Gehen wenn der Untergrund nass ist.

Die Stifte der Pedale lassen sich gut in die Sohle hineindrücken und geben dem Ganzen eine grandiose Haftung. Der Fuss ist fast wie bei einem Klickpedal fixiert.

Ich kenne die alten VXI Schuhe nicht, somit kann ich nichts betreffend der vorherigen Gummimischung (Dämpfung und Griffigkeit sagen). Im Vergleich zu meinen vorherigen Bikeschuhen ist der Freerider VXi Elements beim normalen Gehen (auch auf dem Asphalt) sehr bequem und biegsam. Er erinnert mich von der Form und vom Laufverhalten an Skate-Schuhe. Die Sohle zeigt jedoch bereits Abnützungserscheinungen. Jedoch nur dort, wo die Stifte der Pedale in die Sohle gedrückt werden.

Der Schuh ist sehr gut und auch schön verarbeitet. Die Nähte sind sauber und die Sohle fest mit dem Schuh verbunden. Ich konnte keine Mängel feststellen.

Der Five Ten Freerider VXi Elements ist im Zehenbereich eher breit. Dies bekommt meinem Fuss sehr gut, denn der mag nämlich keine engen Schuhe. Die Festigkeit kann gut mit dem Schnürsystem geregelt werden. D.h. einfach enger oder lockerer binden. Bis zu den ersten zehn Touren sind mir beim Fahren regelmässig die Füsse eingeschlafen. Dieses Problem kannte ich bereits seit früher. Da die Fussstellung jedoch nicht fix wie bei den Klickpedalen ist, kann ich diese variieren und somit dem Einschlafen entgegen wirken. Seit gut zwei Monaten fahre ich nun mit den Elements VXi und das Problem mit dem Einschlafen von selber gelöst.

Zu Beginn hat mich die harte und flache Innensohle des FiveTens gestört, aber unterdessen habe ich mich daran gewöhnt. Bei den alten Schuhen war die Innensohle bei dem Fussgewölbe leicht gestützt und dies gab dem Fuss zusätzlichen Komfort.

Sobald das Wetter unbeständig ist oder es sogar regnet und ich trotzdem unterwegs bin, werden generell die SealSkinz Socken angezogen. Das Kälte- und Nässeempfinden ist somit gedämpft. Wasserdicht sind die Schuhe bis zu einem gewissen Grad definitiv. Natürlich halten auch die Five Ten keinem Dauerregen von Stunden stand. Jedoch waren die Füsse nach einem kurzen Regenschauer von einer viertel Stunde noch trocken. Auch als mein Fuss versehentlich in einem Matsch-Loch landete, drang die Flüssigkeit nicht ins Innere.

Dafür wird es in den Schuhen bei 25 Grad bereits sehr warm. Ich als «Kalt-Füsslerin» kann dies noch gut ertragen. Sportler, die jedoch generell warme Füsse haben, werden diese Schuhe nur bei kälteren und nassen Tragen können.

Somit ist die Frage nach der Belüftung eigentlich schon beantwortet. Wer erwartet, dass ihm ein angenehmes «Lüftchen» beim Tragen des Five Ten Freerider VXi Elements um die Zehen weht, muss ich enttäuschen. Der Schuh ist vorne gut verschlossen, damit eben die Feuchtigkeit nicht zu schnell eindringt und die Zehen zudem gegen Stösse geschützt sind. D.h. die Belüftung des Fusses ist nicht gross. Da der Schuh einen tiefen Schnitt hat und auch nicht zu eng anliegt, kann ein Teil der Wärme bei den Knöcheln entweichen. Es gilt zu beachten, dass dieser Schuh auch für unbeständiges bis regnerisches Wetter konzipiert wurde.

Das Material des Five Tens ist pflegeleicht; einfach abwischen und schon sind die Schuhe wieder sauber! Ich bin echt zufrieden mit dem Five Ten Freerider VXi Elements.

Wer in Zukunft auch auf Flatpedals umsteigen möchte, dem kann ich diese Schuhe wärmstens empfehlen. Nur eines gibt es noch zu sagen, ich brauche jetzt nur noch ein Five Ten Sommermodel, denn langsam wird es warm (ja sogar sehr warm) darin!

Preis

Der Five Ten Freerider VXi Elements ist in der Schweiz erhältlich für 159 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Five Ten

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über Gecko Supply GmbH

ÜBER DEN AUTOR

Christine Kühni

Christine Kühni testet Ausrüstung für ich-liebe-berge.ch – die sportbegeisterte Berggängerin ist nicht nur privat in den Bergen unterwegs, sondern leitet auch professionell Wander-, Schneeschuh- und Biketouren. Ihre Gäste leiden selten unter Muskelkater, da sie als Medizinische Masseurin den müden und verkrampften Muskeln Linderung verschaffen kann!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrex_Store_Munich_11 2021_6

Erster adidas TERREX Flagship Store 2021 eröffnet

Diesen Winter ist alles Gold, was glänzt mit der Columbia ON THE MOUNTAIN Kollektion FW2021/2022. (Columbia)

Columbia Omni-Heat INFINITY – News

Exped_Verglas_40_Gems

Exped Verglas 40 im Test

2 Kommentare zu „Test Five Ten Freerider VXi Elements“

  1. Hallo. Verstehe ich das richtig, dass du normalerweise Grösse 37 trägst aber in diesem Fall die Grösse 36 passend war?

    Wo (in der Schweiz) hast du die Schuhe gekauft? Vielen Dank. Lg

  2. Christine Kühni

    Hoi Roger
    Ich habe im Testbericht ein Links für den Onlinekauf sowie den für den Shop Locater hinzugefügt.
    Zu deiner Frage betreffend Grösse: da jeder Fuss anders gebaut ist, empfehle ich, dass du den Schuh anprobieren solltest.
    Ich trage z.B. bei Salomon 36 2/3 und Puma 36.
    Ich hoffe, dass ich dir mit meinen Antworten weiterhelfen konnte.
    Sportliche Grüsse, Christine

Kommentarfunktion geschlossen.

MELDE DICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN

Scroll to Top