Test Gregory Savant 58

sava5

Test Gregory Savant 58

Der Gregory Savant 58 ist ein leichter Rucksack, der sich ideal für Mehrtagestouren, Trekkings und Reisen eignet. Er hat nahezu keine unnötigen Details, ist schlicht und simpel. Der Rucksack ist sehr komfortabel zu tragen, dank seiner sehr guten Lastenübertragung.

Ich-liebe-Ausrüstung-Bewertung

7.4 Punkte

Pro

  • niedriges Gewicht
  • sehr gutes Tragesystem
  • clevere Aufteilung der Taschen
  • solides Material, robust, gute Verarbeitung

Contra

  • „anstrengende“ Deckeltasche
  • Seitentaschen zu steifes/unflexibeles Material.
  • Integration Trinksystem etwas fummelig, zentrale Befestigung fehlt.

Fakten

Gregory Savant 58, Grösse M

Zwei neue Rucksacklinien hat der amerikanische Rucksackspezialist Gregory im Frühjahr 2012 auf den Markt gebracht. Der Savant ist eines dieser neuen Modelle und gehört zur All-Mountain-Serie. Insgesamt gibt es drei Herrenmodelle, genannt „Savant“ und drei Damenmodelle, genannt „Sage“. Alle sind mit dem  sind mit dem neu entwickelten, sehr komfortablen Intuition 3D Tragesystem ausgestattet, das speziell für die Rucksacklinie entwickelt wurde:

Es bietet optimalen Komfort bei der Lastübertragung durch ein stromlinienartiges Design aus quer verlaufenden Rillen aus feuchtigkeitstransportierendem Netzmaterial und einem leichten, aber sehr stabilen internen Drahtgestell.

Das Y-ähnlich geformte, innenliegende Tragegestell hat einen 4mm-Drahtquerschnitt, der Hüftgurt ist aus 10mm EVA-Schaum, der Schultergurte aus 12mm EVA-Schaum.

Die Ausstattung des Rucksack umfasst eine integrierte, aber abnehmbare Regenhülle, einen Frontreissverschlusszugriff, einen externen Zugriff zum Trinksystem und Kompressionsriemen an den Seiten sowie unten. Dazu hat er seitliche Netz-Einschubtaschen, eine kleine Sicherheitstasche, zwei Hüftgurttaschen sowie eine wasserfeste Deckeltasche im Roll-Top-Design. Die Deckeltasche hat zudem ein zweites Fach innen am Deckel. Beidseitig hat er Befestigungsmöglichkeiten für Pickel und Material.

Angaben vom Hersteller:

Laut Hersteller eignet er sich für Lasten bis ca. 15 kg. Den Savant 58 gibt es in drei Grössen/Rückelängen.

  • Grösse – Volumen – Gewicht – Rückenlänge
  • S – 54 L – 1.47 kg – 40 – 44 cm
  • M – 58 L – 1.65 kg – 44 – 49 cm
  • L – 62 L – 1.76 kg – 50 – 54 cm

Praxistest Gregory Savant 58

Ich habe den Gregory Savant 58 in La Réunion während 3 Wochen Trekking getestet sowie auf zwei Touren in den Alpen. In der Zeit ist er mir recht ans Herz gewachsen. Er funktioniert einwandfrei und total zuverlässig. Ich mag auf der einen Seite die Einfachheit des Rucksack (ein grosser Sack ohne Innenunterteilung), auf der anderen Seite die Details. Ein paar davon sind überflüssig, aber die Entscheidenden hat er.

Das Tragesystem funktioniert hervorragend und bricht das Gewicht zuverlässig auf die Hüfte. Selbst bei grösster Hitze über 30 Grad und tropischer Feuchte fand ich den Rücken, die Schulter- und Hüftgurte angenehm zu tragen.

Die seitlichen Kompressionsriemen sind sehr gut. Sie verlaufen unter den Seitentaschen und man kann sehr gut Stöcke oder Zeltgestänge darunter packen und so fixieren.

Die seitlichen Netztaschen sind „okay“. Sie sind nicht unbedingt zu klein, das Netz-Material ist einfach zu steif. Sie sollten weicher und flexibler sein. Auch bekam es zwischendurch immer weisse Flecken, keine Ahnung woher, Schweiss war es nicht.

Dazu hat der Gregory Savant 58 eine kleine seitliche Reissverschluss-Schnellzugrifftasche. Sie hat die Grösse für einen Reisepass. Ich habe ein paar Bonbons reingepackt. Viel mehr passt aber auch nicht rein, denn ist der Rucksack einmal vollgepackt, hat die nach innenführende Tasche kaum noch Spielraum. Urteil: naja.

Ebenso naja ist der externe Zugriff zum Trinksystem. Er liegt zwischen dem Rücken und dem Hauptfach. Man klappt den Deckel weg, öffnet ein paar Riemen und kommt so dran ans Fach. Es ist eigentlich einfach und praktisch, auch hat es zwei kleine Haken zum Aufhängen des Trinkbeutels, leider aber sind diese an den Seiten und nicht zentral in der Mitte, wo ich sie gebraucht hätte.

Aber es gibt ein auch paar unnötige Details. Zum Beispiel habe ich den Hauptfachzugriff über den Frontreissverschluss nie benutzt. Von mir aus könnte man den weglassen. Auch die Regenhülle entfernte ich sogleich und liess sie zu Hause. Ich bin absolut kein Fan von Regenhüllen. Sie sind am Ende eines langen Regentages doch nie wasserdicht. Daher verpacke ich lieber alle Teile einzeln oder in Gruppen wasserdicht. Dadurch bleibt der Rucksack auch viel leichter bedienbar und ich komme trotz Regen schnell an alles ran und muss nicht erst die Hülle entfernen. Ebenso nicht benutzt habe ich die Kompressionsriemen am Boden. Die könnte ich eigentlich auch abschneiden. Denn wenn ich hier so etwas wie eine Isomatte anbringen würde, würde das eh beim Laufen stören.

Eine Sache für sich ist die Deckeltasche. Der Vorteil ist, sie ist wirklich wasserfest. Das heisst nicht wasserdicht, aber hält sehr lange durch. Das Roll-Top-Design aber bleibt mir ein Rätsel. „Gerollt“ werden kann eigentlich nichts, man kann den Rand lediglich einmal umknicken. Danach muss man beide seitlichen Riemen zuziehen. Das ist nicht schlecht, aber schlichtweg unpraktischer als eine einfache Deckeltasche mit einem einfachen Reissverschluss. Das Detail verhindert, dass man ganz schnell an die Sachen im Deckel kommt. Die Vorteile der Lösung sind mir nicht ganz klar geworden.

Insgesamt ist es aber ein Top-Rucksack. Ich habe bisher in der Grösse wenig Verlgleichbares gefunden, was bei dem Gewicht sich so verdammt gut tragen lässt. Sehr empfehlenswerter Rucksack für jeglichen Einsatz in den Bergen oder auf Reisen.

Preis

Der Gregory Savant 58 oder Sage 55 kosten laut Hersteller 169,00 EUR bzw. 229,00 CHF.

Links

Hersteller Gregory Mountain Products

Auskunft und Vertrieb über den Hersteller

ÜBER DEN AUTOR

Rüdiger Bodmer

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ratgeber Hochtouren Einsteiger

Ratgeber Hochtouren Einsteiger – Ortovox

ATSKO-Title

Imprägnieren mit ATSKO Silicone Water-Guard

Soto-Muka-Stove-4

Soto Muka Stove – russfreier Benzinkocher

MELDE DICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN

Scroll to Top