Test Haglöfs Vina 40
7 / 10 Bewertung
PRO
  • Sehr leicht
  • Bequem zu Tragen
  • Gut belüftet am Rücken
  • Schöne minimalistische Optik
  • Praktische Taschen am Hüftgurt
  • Seitenreissverschluss zum Hauptfach
CONTRA
  • Platzverlust und verschobener Schwerpunkt durch Belüftungssystem
  • Steht nicht von alleine
  • Fragile Platikverschlüsse/Schnallen
Testurteil
Der Rucksack Haglöfs Vina 40 eignet sich besonders für gewichtsbewusste Wanderer. Ansprechendes schlichtes Design, sehr leicht, angenehm zu Tragen mit vielen praktischen Taschen die leicht zugänglich sind … was will man mehr?! Von mir gibt es eine klare Kauf-Empfehlung.
Funktion7.6
Qualität/Verarbeitung7.1
Gewicht/Packmass8.2
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung7.1

Fakten

Haglöfs Vina 40, Farbe true black, Grösse M-L, Volumen 40 l, Artikelnummer 338037.2XW

  • Gewicht: 1230 g nachgewogen (1220 g laut Hersteller)
  • Material: 210D Ripstop Polyamid, bluesign®; 600D Oxford Polyester, bluesign®

Angaben vom Hersteller:

  • Airback™ Tragesystem sorgt im Rückenbereich für eine gute Belüftung und Luftzirkulation
  • Tragesystem in den Größen S/M und M/L verfügbar
  • Durchgehende Seitenöffnung mit Reißverschluss für leichten Zugriff auf das Hauptfach
  • Elastische Seitentasche mit Fingerschlaufen bewahrt die Ausrüstung unterwegs griffbereit auf
  • Bequem zugängliche Seitentasche mit Reißverschluss
  • Große Stretch-Tasche auf der Vorderseite
  • Reißverschlusstaschen im Hüftgurt
  • Halterung für Teleskopstöcke und Eispickel
  • Trinksystem kompatibel mit Innenfach und Schlauchführung an den Schulterriemen
  • Fixierter Deckel mit einer großzügigen Tasche und Schlüsselhalter
  • Kompressionsriemen oben unterhalb des Deckels
  • Made in ? (keine Angaben)
  • Garantie ? (keine Angaben)

Praxistest Haglöfs Vina 40

Der Haglöfs Vina 40 Rucksack eignet sich perfekt für Wanderungen mit mittelschwerem Gepäck. Er ist gross genug für Mehrtagestouren, sollte aber nicht zu schwer bepackt werden, da das Tragesystem und der Schwerpunkt dafür nicht geeignet sind. Den Rucksack würde ich nicht auf Hochtouren mit schwerem technischen Material mitnehmen, dafür ist er einfach zu fragil. Er ist aber auch gar nicht für solche Touren gemacht, seine Stärken sind die Balance zwischen Eigengewicht, relativ grossem Volumen und Tragekomfort. Diese Gratwanderung meistert Haglöfs sehr gut.

Das sogenannte Airback Tragesystem des Haglöfs Vina 40 hält den Rücken grösstenteils trocken, auch bei schweisstreibenden Aufstiegen im Sommer. Das konnte man im Sommer 2015 ja ausreichend testen! Der Rucksack ist zudem bequem am Rücken, da der Druck gleichmässig verteilt wird. Der Hüftgurt ist grosszügig breit, gut gepolstert und fühlt sich angenehm an. Die Schulterriemen sind zwar nicht allzu breit, aber ebenfalls gut gepolstert und ausreichend für Gepäck bis circa sechs bis acht Kilogramm. Ein genereller Nachteil an dieser Art von Tragesystemen ist der verschobene Schwerpunkt weg vom Rücken. Normalerweise packt man schwere Gegenstände in die Mitte des Rucksacks nahe an den Rücken. Genau das geht bei diesen Tragesystemen nicht. Ausserdem fällt der Rucksack immer um, es ist unmöglich ihn hinzustellen ohne irgendwo anzulehnen.

An jedem Hüftgurt ist eine kleine praktische Reissverschlusstasche für Taschentücher, Müsli-Riegel oder Smartphone/Navi usw. Rechts unten am Rucksack ist eine Seitentasche mit Reissverschluss und links eine Netztasche z.B. für eine Wasserflasche angebracht. Beide lassen sich auch während des Tragens gut erreichen. Auf der gesamten Vorderseite des Haglöfs Vina 40 Rucksack ist eine grosse praktische Stretch Tasche. Im Deckel ist ebenfalls eine grosse Tasche integriert. Im geräumigen Hauptfach gibt es ein kleines Innenfach für das obligatorische Trinksystem. Der Schlauch kann an der linken Seite aus dem Rucksack heraus und an dem Schulterriemen entlang geleitet werden. Der Haglöfs Vina 40 Rucksack lässt sich mit den Kompressionsriemen im Volumen anpassen. Ein Reissverschluss auf rechten Seite erlaubt einen Zugriff auf das Hauptfach ohne den Deckel öffnen zu müssen. Die Halterung für Teleskopstöcke und Eispickel ist eher rudimentär, für Stöcke ok, für Eispickel weniger geeignet.

Wenn man die wenigen Nachteile in Kauf nimmt und den Haglöfs Vina 40 Rucksack für den gedachten Einsatzbereich nutzt, gibt es nichts auszusetzen. Die meisten Wanderer werden mit dem Rucksack sehr zufrieden sein. Aber auch für den alltäglichen Einsatz und für kleine Ausflüge oder zum Einkaufen ist er geeignet. Haglöfs hat mal wieder gewohnt gute Qualität abgeliefert bei guter Optik. Klare Empfehlung.

Preis

Der Haglöfs Vina 40 kostet 200 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Haglöfs

Auskunft und Vertrieb über Montana Sport