Test Arcteryx Alpha SL Hybrid Jacket
7.1 / 10 Bewertung
PRO
  • gute Materialkombination, robust, aber …
  • sehr leicht
  • sehr gute Verarbeitung
  • schönes Design
  • sehr durchdacht und funktional, von den Taschen bis zum Reissverschluss
CONTRA
  • Kapuze ohne Helm zu gross, schlechter Sitz
  • nicht günstig
Testurteil
Die Arcteryx Alpha SL Hybrid Jacket ist eine High-end-Notfallwetterjacke! Sie ist eine tolle Mischung aus niedrigem Gewicht und trotzdem hoher Robustheit. So viel Qualität hat seinen Preis.
Funktion7.5
Qualität/Verarbeitung8.5
Gewicht/Packmass7.5
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung7

Fakten

Arc’teryx Alpha SL Hybrid Jacket, Grösse S

  • Gewicht: 313 g nachgewogen (320 g laut Hersteller)
  • Materialien: N40r Gore-Tex-Material mit Paclite-Technologie + N40r Gore-Tex Pro 3L

Praxistest Arcteryx Alpha SL Hybrid Jacket

Das Wetter für das Wochenende sieht eigentlich ganz gut aus. Jedenfalls ist die Prognose nicht schlecht. Soll ich da überhaupt eine Regenjacke einpacken? Oder ist das nicht ein wenig sehr übertrieben? Die dicke, feste, die ich auch im Winter anhabe, nimmt ja fast schon die Hälfte des kleinen Rucksacks ein? … hier kommt die Arcteryx Alpha SL Hybrid Jacket ins Spiel. Denn seitdem ich sie habe, stelle ich mir diese Fragen nicht mehr. Sie nimmt wenig Platz weg, ist vielseitig einsetzbar und so habe ich für den Fall der Fälle immer eine Jacke dabei. Sei es, dass es doch anfängt zu regnen oder sich die Gewitterwolke genau über mir entleert. Oder sei es, dass es oben am Pass so stark windet, dass eine zusätzliche, winddichte Schicht mich nicht vor Kälte erstarren lässt.

Der Name der Arcteryx Alpha SL Hybrid Jacket deutet es an – hier kommen verschiedene Materialien zum Einsatz (daher Hybrid). An den Schultern und Achselzwickeln wir das besonders robuste Gore-Tex Pro und im Rumpfbereich das leichte Gore-Tex Paclite eingesetzt. Beide Stoffe sind mit 40 Denier Garngewicht sehr dünn. Was das dreilagige Pro robuster als das zweieinhalblagige Paclite macht? Bei der Pro-Membrane ist die Membrane von beiden Seiten geschützt, beim Paclite nicht. Insgesamt ist die Jacke auf Leichtigkeit gebaut und soll als Notfallwetterschutz dienen. Diesen Zweck erfüllt die Jacke in den Tests voll und ganz. Sie wiegt wenig, ist klein im Packmass, aber gerade robust genug für alpine Touren. Die Jacke ist nicht dafür gedacht und gemacht, um sie stunden- oder tagelang mit schwerem Gepäck durch strömenden Regen anzuhaben. Dafür wäre eine Jacke geeignet, die ganz aus Gore-Tex Pro ist, denn das ist für den Dauereinsatz entwickelt worden. Gore-Tex Paclite dagegen ist extrem leicht und komprimierbar. Ich habe die Jacke oft einfach in die Kapuze gerollt (siehe Bild). Das Material ist zwar atmungsaktiv, aber ich bin dann doch froh, hat die Jacke auch Unterarmreissverschlüsse zur Belüftung. Winddicht und Wasserdicht ist sie voll.

Die Arcteryx Alpha SL Hybrid Jacket stammt, wie der Name sagt, aus der Alpha-Linie. Alpha sind auf Klettern und auf alpine Touren ausgerichtete Kleidungsstücke. Zum Beispiel sind bei der Jacke daher die Taschen an der Brust und somit auch mit Rucksack oder Klettergurt zugänglich. Zudem ist die Kapuze gross genug, dass sie auch über einen Helm passt. Allerdings lässt sie sich zwar vielfältig verstellen, sitzt aber auch durch ihre grosse Grösse nur selten perfekt – dreht man den Kopf, sieht man schnell mal nichts mehr, da sie sich nicht mitdreht. Oder sie bildet Falten, bei denen es reinregnen kann. Für mich müsste die Kapuze bei dieser Jacke auch nicht zwingend über einen Helm passen – die Jacke ist auf Leichtgewicht ausgelegt und so oder so nicht für Aktivitäten wie geeignet, bei denen man über Felsen schruppt.

Sonst ist der Schnitt der Jacke sehr gut: leicht tailliert, sportlich, aber nicht einengend. Vorne ist sie eher sehr kurz geschnitten, dafür hinten etwas länger.

Hervorzuheben ist die sehr gute Verarbeitung der Jacke. Die Nähte sind sauber und die sogenannte Nahtversiegelung mit 13 mm ziemlich schmal. Alle Reissverschlüsse und Kordelzüge laufen sehr gut.

Wie sieht es aus in Sachen Umwelt? Das Problem liegt hierbei weniger bei Arc’teryx alleine, es liegt vor allem beim Material. Gore-Tex ist nicht wirklich umweltfreundlich. Immerhin hat Arc’teryx aber all seine Anstrengungen in Sachen Umwelt-/Natur-/Tier- und Arbeitsschutz online veröffentlicht – mehr unter Umweltschutzbekenntnis. Ein sehr wichtiger Punkt ist dabei sicher, dass so eine Jacke sehr lange Zeit halten kann. Wichtig ist dabei dann dir richtige Pflege, z.B. häufiges Waschen und richtiges Imprägnieren. Vorbildlich sind dabei die Tipps zur Pflege auf der Website von Arc’teryx.

Alles in allem die perfekte Notfallwetterjacke, die ich von nun an überall mit hinnehmen werde. Auf Wanderungen, leichte Touren, Velotouren und auf Reisen.

Preis

Die Arcteryx Alpha SL Hybrid Jacket kostet regulär 489 CHF.

Händlersuche/Store-Locator

Links

Hersteller Arc’teryx

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über Gecko Supply GmbH

MerkenMerken

comments (3)

  • Hi, I enjoyed this jacket but cai I still get it in this color?

  • Hmmm … I guess no, but check online, maybe you find it in the SALE somewhere.

  • Yes the price is high but I really love this jacket using it for every day use as well. After being in scandinavian weather with my old rain protection which was considerably cheaper but didnt cut it at all I got this one.

    Concerning the review the hood is actually one of the parts i like most, its stiff enough to stay out of my face without having to wear a baseball cap. Hardly any of my othr jackets do that.

    Never was hiking in the rain so much fun!

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: