Test MSR Revo Ascent Schneeschuhe
6.8 / 10 Bewertung
PRO
  • umlaufender Rahmen bietet sicheren Halt, sehr gute Krallen
  • universelle Bindung, einfach zu bedienen
  • leicht
  • geringes Packmass, flach verpackbar
CONTRA
  • umlaufender Rahmen verhakt sich leicht, Stolpern
  • keine Führung bei der Bindung, Bedienung nicht sonderlich komfortabel
  • sieht schnell sehr abgenutzt aus
Testurteil
Die MSR Revo Ascent Schneeschuhe sind sehr gute Allround-Schneeschuhe. Sie mögen beim Einstieg und Fixieren nicht die bequemsten sein, dafür überzeugen sie durch ihr geringes Gewicht und super Packmass. Der Halt ist gut und im Vergleich zum Modell Lightning gibt es keine Probleme mit Einhaken/Stolpern.
Funktion7.2
Qualität/Verarbeitung6.3
Gewicht/Packmass7.4
Umwelt/Nachhaltigkeit6
Preis-Leistung7.2

Fakten

MSR Revo™ Ascent Schneeschuhe, Farbe: red, Grösse: 25 IN

  • Gewicht: 2024 g/Paar nachgewogen (1970 g/Paar laut Hersteller)
  • Material: Stahl, Kunststoff, Silikon
  • Grösse: 20 x 64 cm
  • für Schuhgrössen EU 35.5-49.5
  • Tragfähigkeit für Gesamtgewichte von 54-100+ kg, mit Verlängerung bis 127 kg

Angaben vom Hersteller:

Unsere neuen Schneeschuhe Revo Ascent sind darauf konzipiert, Ihre Fortbewegung auf jeder Schneeoberfläche zu ermöglichen. Zuversicht verleiht vor allem das ExoTract™ Deck, das externe Stahlzähne für das Greifen in den Konturen jeder Steigung mit überragender Haltbarkeit und der torsionalen Flexibilität von Kunststoff kombiniert. Steilhänge verlangen nach der Sicherheit unserer PosiLock™ AT-Bindungen und Ergo™ Televator-Steighilfen, während die verstärke Nase Kickschritten beim Aufstieg unter allen Bedingungen standhält.

  • Externe Rutschsicherheit: Aggressive Zähne am Rand des ExoTract-Deck sorgen besonders auf Querungen für sehr hohe Trittsicherheit, während die geteilten Zacken der Torsion2™ Steigeisen Kräfte besser verteilen und so unter schwierigen Bedingungen für einen kontinuierlicheren Halt sorgen.
  • Haltbar: Das spritzformgepresste Kunststoff-Deck ist extrem robust und verleiht einzigartige, torsionale Flexibilität.
    Ultimative Fußsicherheit: Zweiteilige, unabhängig anpassbare PosiLock™ AT-Bindungen sorgen für vereisungsresistente und äußerst sichere Befestigung unabhängig vom Schuh.
  • Für alle Bedingungen anpassbar: Modular Flotation-Verlängerungselemente bieten die Beweglichkeit eines kleineren Hauptschneeschuhs bei hartem Schnee sowie bei Bedarf den zusätzlichen Auftrieb von optionalen, 13 cm (5 in) langen Verlängerungselementen.
  • Effiziente Aufstiege: Ergo™ Televator-Steighilfen verringern Ermüdung und erhöhen die Trittsicherheit in steilem Gelände mit einem ergonomischen Design, das sich mit einem einfachen Schnappen des Stockgriffs zuschalten lässt.
  • Bindung: PosiLock
  • mit Steighilfe
  • Unisex
  • Made in the USA of US and Imported Parts

Praxistest MSR Revo Ascent Schneeschuhe

Einer der ersten MSR-Schneeschuhe, der Denali, war vorwiegend aus Kunststoff. Mit dem darauf folgenden Modell Evo wurde vor allem die Form optimiert – der Schneeschuh war taillierter/schmaler und bekam auch eine verbesserte Bindung. Der MSR Evo Ascent war (nicht nur für mich) lange Zeit der beste Schneeschuh auf dem Markt. Auch der leichtere MSR Lightning Ascent war nie besser. Im Gegenteil – die Idee eines Rahmens mit Bespannung war keine neue, sie war nur neu umgesetzt. In Sachen Griffigkeit, Rutschfestigkeit und Haltbarkeit konnte aber der Lightning nie mit dem Evo mithalten. Auch wenn der Unterschied nur fein war – mit dem Evo gab es nie Probleme, während doch einige Schneeschuhwanderer den Lightning wieder beiseite legten, da er bergab rutschiger ist oder sie sich einfach zu oft verhakten aufgrund des umlaufenden Rahmens. An der Stelle kommen nun die MSR Revo Ascent Schneeschuhe ins Spiel. Sie sind eine Weiterentwicklung des Evo Ascent. Dabei flossen auch Ideen des Lightning mit ein. Ob der Schneeschuh dadurch wirklich besser wurde, habe ich einen Winter lang auf zahlreichen Schneeschuhtouren getestet.

Die MSR Revo Ascent Schneeschuhe haben einen umlaufenden Rahmen. Dieser ist im Gegensatz zum Lightning aber nicht bespannt. Auch ist die Oberseite flach im Gegensatz zur Konstruktion beim Lightning. Dadurch kann man grundsätzlich beim Übereinanderschieben deutlich weniger mit dem oberen in den unteren Schneeschuh einhaken. Gerade an den Enden innen und engeren Schritten passiert das recht oft, was deutliche Kratzspuren am Schneeschuh zeigen – aber man bleibt eben weniger hängen. Ein Vorteil.

Dazu bietet der zackige Rahmen einen sicheren Halt. Die Krallen greifen auch im steilen Aufstieg sehr gut.  Im Abstieg sind die MSR Revo Ascent Schneeschuhe gut – sie geraten wie auch der Lightning an ihre Grenzen, je nach Steilheit, Schneebeschaffenheit usw.

Die Bindung der MSR Revo Ascent Schneeschuhe ist wirklich nach wie vor universell – nahezu jeder Schuh passt hinein. Die Bindung bietet mit ihren vier Riemen einen sehr guten Halt. Nur bei sehr kleinen Schuhgrössen unter 36 gibt es Probleme, da die Bindung dafür zu breit ausgelegt ist. Die Bindung ist zwar sehr einfach zu bedienen, aber auch mühsam. Die Position des Fusses/Schuhs auf der Bindung ist nicht festgelegt und muss selber bestimmt werden. Eine Kante vorne oder an den Seiten wäre komfortabler.

Grosse Vorteile der MSR Revo Ascent Schneeschuhe sind ihr geringes Gewicht und zudem ihr sehr geringes Packmass. Man kann die Bindung einfach öffnen, flach legen und die Schneeschuhe so sehr gut auf den Rucksack schnallen.

Die Qualität der MSR Schneeschuhe überzeugt. Aber ein Nachteil der MSR Revo Ascent Schneeschuhe zeigt sich schon nach kurzer Zeit und nach dem Winter dann sehr deutlich – die Lackierung der Schneeschuhe bekommt schnell Kratzer. Das klingt nicht weiter dramatisch, ist es auch nicht, aber sie sehen einfach nach kurzer Zeit schon sehr gebraucht aus.

Insgesamt sind die MSR Revo Ascent Schneeschuhe sehr gut. In Sachen Halt und Bedienkomfort sind die Tubbs Flex VRT Snowshoes überlegen. In Sachen Gewicht und Packmass aber sind die MSR der Sieger. Wer einen guten Allrounder sucht, findet ihn mit dem MSR Revo Ascent, der insgesamt leicht besser ist als der teurere Lightning.

Update 2018: Im vierten Winter unterwegs mit den Schneeschuhen MSR Revo Ascent M 25 gab es einen massiven Defekt – drei von vier Frontzacken unter der Bindung brachen ab. Dasselbe passierte einem Freund einige Wochen später bei seinen Revo Ascent. In den neueren Modellen hat MSR genau diese Frontzacken überarbeitet. Hoffentlich halten sie dort besser …

Preis

Die MSR Revo Ascent M 25 kosten 299 CHF.

Händlersuche/Store-Locator

Links

Hersteller MSR

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über ICON Outdoor AG

MerkenMerken