Test Giro Seam
6.5 / 10 Bewertung
PRO
  • sehr gute Passform
  • gute Bedienung der Lüftung und Grössen Anpassung
  • gute Durchlüftung
  • herausnehmbares, waschbares Innenfutter
  • abnehmbare Ohrpolster
  • leicht
CONTRA
  • anfällig für Beulen (Dünne Außenhaut)
  • empfänglich für Schmutz
Testurteil
Der Giro Seam ist ein funktionaler und relativ leichter Allmountain-Skihelm mit hervorragender Passform und guter Belüftung. Er Isoliert sehr gut und ist darum zwischen Dezember und April meine Kopfbedeckung sobald die Bindungen zuschnappen.
Funktion7.9
Qualität/Verarbeitung7
Gewicht/Packmass7.3
Umwelt/Nachhaltigkeit5.5
Preis-Leistung5

Fakten

Giro Seam, Farbe matte white, Grösse M, Artikelnummer 2034052

  • Gewicht: 501 g nachgewogen (keine Herstellerangaben)
  • Material: Schale Polycarbonat, Innenschale EPS-Schaum, Innenfutter X-Static®

Angaben vom Hersteller:

Der voll ausgestattete Seam mit innovativer Stack Ventilation verteilt in Kombination mit unserem Thermostat-regulierten Belüftungssystem die übermäßige Hitze und sorgt somit für Spitzenkomfort in einer Vielzahl von Bedingungen und Situationen am Berg. Fügen Sie dem die beste Passform aller Zeiten und das leichte Design hinzu, und es ist klar, dass der Seam zu einem perfekten Werkzeug für alle Gipfelstürmer wird.

  • Konstruktion: In-Mold-Konstruktion
  • Anpassungssystem: In Form-Anpassformsystem, Vertikales Verstellen
  • Belüftung: Einstellbare Belüftung mit Thermostat-Regelung, Super Cool-Belüftung
  • X-Static® antibakterielle Polsterung
  • Kompatibel mit allen Audiosystemen von Giro
  • Nahtlose Kompatibilität mit allen Giro-Brillen
  • In Übereinstimmung mit: ASTM F2040-11/CE EN1077
  • Lebenslange Garantie

Praxistest Giro Seam

Der Giro Seam ist nach dem G10 mein zweiter Helm aus dem Hause Giro und er verfügt über die selben positiven Eigenschaften wie sein Vorgänger: er ist relativ leicht, verfügt über eine gute Durchlüftung, lässt sich sehr gut an meinen Kopf anpassen und sitzt darum wie angegossen.

Ich trage den Helm im Winter an allen Tagen am Berg, egal ob beim Skifahren auf den Pisten, beim Freeriden oder beim Tourengehen. Eine der grossen Stärken des Giro Seam ist für mich die gute Belüftung. Ich habe oft eher zu warm als zu kalt und da sehr viel Wärme über den Kopf abgegeben wird, empfinde ich eine Kopfbedeckung schnell als störend. Dank der guten Belüftung des Giro Seam aber musste ich bei Wind und kalten Temperaturen, öfter mal die 12 Belüftungsschlitze teilweise oder ganz schliessen, weil es mir am Kopf zu kalt wurde. Sobald die Ventilation über einen, oben mittig angebrachten, stufenlos verstellbaren Schieber – “Thermostat Control Adjustable Venting” genannt – geschlossen ist, hält der Helm wunderbar warm. Eine zusätzliche Kappe, musste ich selbst bei sehr tiefen Temperaturen und starkem Wind nie unterziehen. Das gilt auch für die Ohr-Pads der Giro Seam, welche gut isolieren und passen, ohne unangenehm auf die Ohren zu drücken.

Neben der guten Kopfbelüftung wird auch die Brille gut entlüftet, was hilft, ein Beschlagen zu verhindern. Alle Giro-Skibrillen sollen laut Hersteller perfekt in den Helm passen. Ich bin den Helm mit einer Smith, und einer Uvex Downhill gefahren und beide passten wunderbar.

Der zweite Punkt der massgeblich zum Tragekomfort des Giro Seam beiträgt ist dass sogenannte «Anpassformsystem». Mittels eines Drehrades im Nacken, welches man bequem mit Handschuhen bedienen kann, passt sich das an Clips aufgehängte System der Kopfform an und hält den Helm satt auf dem Kopf. Zusätzlich kann man den Helm dank der erwähnten Clips weiter an den Kopfumfang und die Kopfform anpassen.

Das per Klett herausnehmbare Polster aus X-Static-Material ist mit Silberfäden durchwoben und wirkt kühlend, antibakteriell und geruchsneutralisierend.

Der Kinnriemen wird mit einem klassischen Clip verschlossen. Der überstehenden Riemen versteckt sich im Klett-Pölsterchen. Einfach und effektiv.

Style-mässig (und ich finde bei einer Kopfbedeckung ist das durchaus ein Punkt, der neben den ganzen technischen und nerdigen Gear-Porn-Argumenten seine Berechtigung hat) liegt der Giro Seam irgendwo zwischen sportlich und schick. Die silberne Deko, die Lederapplikationen an den Ohr-Pads, alles Sachen, auf die ich verzichten könnte. Der Helm wäre dadurch nicht weniger funktional … einfach ein bisschen weniger Fashion.

Einzig die für Beulen und Dellen empfindliche Aussenhaut und – zumindest bei meinem weissen Helm – die Anfälligkeit für Schmutz sind Punkte, die mir negativ aufgefallen sind. Sie mindern aber, genau wie der Look, in keiner Weise die Funktionalität des Giro Seam und sind für mich darum absolut sekundär.

Preis

Der Giro Seam kostet 249 CHF.

Händlersuche/Store-Locator

Links

Hersteller Giro

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über CHRIS sports

About The Author Deny Fousek