•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Test Wenger Mike Horn Ranger
5.6 / 10 Bewertung
PRO
  • gute Auswahl an wichtigen Funktionen für den Outdoor-Einsatz/Abenteuer-Reisen
  • super Klingengrösse, auch für’s Brot schneiden
  • Top-Verarbeitung: Sehr gute Zange, solide Halterung für Schraubenzieher-Einsätze
CONTRA
  • Messer-Arretierung nur bei einer Klinge
  • kein Zapfenzieher, Säge oder Sechskantschlüssel - je nach Anwendungszenario ein Manko
  • für den Bergsport-Einsatz relativ schwer
  • Zange fein, ist bei intensivem Einsatz trotz guter Verarbeitung gebrochen
Testurteil
Das Wenger Mike Horn Ranger hat eine Top-Verarbeitung. Das Multitool hat zwei grosse Klingen. Insgesamt ist es relativ gross und schwer. Es liegt aber mit den Griffschalen gut in der Hand. Gut sind die Multifunktionszange und die stabilen Schraubenzieher-Einsätze. Leider ist bei intensiver Belastung die eher feine Zange gebrochen. Die Auswahl der Werkzeuge ist ein Kompromiss - je nach Verwendungszweck fehlen Zapfenzieher und Holzsäge.
Funktion6.9
Qualität/Verarbeitung4.9
Gewicht/Packmass5.5
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung5.7

Fakten
  • Grösse: offen: 220 mm, geschlossen: 120 mm, Gewicht Messer ca. 260 g
  • Griff: Holz/Kunstoff, recyclierbar, mit Logo Pangaea Expedition, Holz teilweise mit Pan European Forest Certificate (PEFC).
  • Funktionen: Klinge mit Wellenschliff (Öffnung mit einer Hand, Sicherheitsblockierung), Klinge mit geradem Schliff (Öffnung mit einer Hand), Universalzange (mit Flachzange, Drahtschneider, Muttergreifer),  scharfe Ahle inkl. Öhr, Büchsenöffner, Werkzeughalter ¼‘‘ für 50 mm Bit-Sätze, mit zwei Schraubenzieher-Einsätzen (Kreuzschlitz + Flach 0.6 mm), Ring.
  • Informationen zum Thema Nachhaltigkeit: http://www.wenger.ch

Praxistest Wenger Mike Horn Ranger

Wer ein Multi-Tool Messer für das Abenteuer sucht, sollte das Wenger Mike Horn Ranger unbedingt in Betracht ziehen. Das Messer wurde zusammen mit dem bekannten Abenteurer Mike Horn entwickelt und im Zuge seiner Pangaea-Expedition lanciert. Bei dieser Expedition bereiste er mit einem Segelschiff die gesamte Welt und hat zum Ziel, mit jungen Forschern Wissen und Maßnahmen zur Wahrung unseres Planeten zu erarbeiteten.

Das Wenger Mike Horn Ranger liegt trotz seiner Grösse und Breite dank der ergonomischen Griffschalen gut in der Hand. Eines der Hauptthemen der Pangaea Expedition ist Nachhaltigkeit. So wurden die Griffschalen ohne Polypropylen erstellt, sondern stammen zum Teil aus Holz und sind gemäss Herstellerangabe recyclierbar (die Griffschalen müssen dazu aber an Wenger zurückgeschickt werden, diese schreddern dann die Giffschalen). Das ungewohnte Material der Griffschalen hat mich zu Beginn irritiert, da einem nicht klar wird, ob es Kunststoff oder Holz ist. Es fühlt sich aber angenehm an und ist widerstandsfähig.

Schauen wir die Funktionen des Wenger Mike Horn Ranger genauer an: Die beiden grossen Messerklingen (mit Wellenschliff und geradem Schliff) sind sehr gut verarbeitet und können bei Bedarf mit einer einzigen Hand geöffnet werden. Leider verfügt nur die Klinge mit Wellenschliff über eine Sicherheitsblockierung, diese ist dafür komfortabel über den Knopf mit dem Schweizerkreuz bedienbar (was nicht bei allen Multitools so einfach ist, meine Empfehlung: diese Funktionen immer zuerst im Laden selber ausprobieren). Auch die Universalzange ist gut verarbeitet und erlaubt einen festen Griff wenn’s nötig wird. Als ich die Zange dann aber mal Hannes dem Ex-Elektriker ausgeliehen habe, hat er es doch – zu meinem äussersten Erstaunen – fertig gebracht die Zange bei einer Notfall-Velofilck-Aktion abzubrechen. Denke aber dass dies für Normalsterbliche doch sehr schwierig ist … Auf alle Fälle wurde die Zange danach von Wenger anstandslos ersetzt.

Die weiteren Bestandteile des Wenger Mike Horn Ranger: Metallfeile, scharfe Ahle mit Öhr, Büchsenöffner.

Auf der Griffschalen-Seite hat es eine solide Werkzeughalterung, wobei zwei Schraubenzieher-Einsätze dabei sind (normaler und Kreuzschlitz). Beim Schrauben liegt der Griff quer. So verfügt man über eine enorme Hebelkraft. Falls jedoch die Schrauben schlecht erreichbar sind, kommt einem ggf. beim Drehen die Grifflänge des Messers in die Quere.

Das Wenger Mike Horn Ranger wird mit einem robusten Nylonetui mit Gürtelschlaufe geliefert, wo auch die beiden Schraubenzieher-Einsätze Platz finden. Tipptopp gemacht.

Das Wenger Mike Horn Ranger ist gut verarbeitet, liegt für ein Multi-Tool angenehm in der Hand und verfügt über die wichtigsten Funktionen. Die Klingen und die Zange überzeugen. Grundsätzlich beim Kauf eines Tools sollte man sich seine persönlichen, wichtigsten Anwendungsszenarien gut überlegen und prüfen, ob es dazu passt. Meistens ist es ein Kompromiss, da das Messer möglichst handlich bleiben sollte. Je nach Verwendungszweck könnten z.B. Zapfenzieher, Holzsäge oder Sechskantschlüssel auch wichtige Funktionen sein, die hier nicht dabei sind. Auf der anderen Seite ist man bei Outdoor und Alpinsport immer froh, wenn man ein leichteres Messer dabei hat. So könnte z.B. das Titanum von Wenger eine interessante Alternative ohne Zange.

Zusammenfassend ist das Wenger Mike Horn Ranger ein Top-Multitool mit einer guten Auswahl an Funktionen – McGuyver hätte sicherlich seine Freude daran gehabt.
Preis
Das Wenger Mike Horn Ranger ist in der Schweiz erhältlich für ca. CHF 160.
Links
Produkt Wenger Mike Horn Ranger

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über Wenger


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!