•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Test Skins Cycle Men’s Bib Shorts
7.9 / 10 Bewertung
PRO
  • Beinenden verrutschen Null – nichts rutsch nach oben
  • Hose wirft keine Falten
  • bequeme, breite Träger
  • sehr bequemes Sitzpolster, keine Scheuerstellen (auch nicht nach längeren Fahrten – 3 bis 4 Std.)
CONTRA
  • Engegefühl beim Anziehen (das sich später legt)
  • Grössen – etwas klein geschnitten
Testurteil
Die Skins Cycle Men's Bib Shorts ist eine die Blutzirkulation fördernde Kompression-Radhose mit Trägern. Durch die Kompression wird die Oberschenkel-Muskulatur vermehrt mit mehr Sauerstoff versorgt, was schliesslich die Leistungsfähigkeit des Velofahrers steigern und zusätzlich die Vibrationen von Gelenken und Muskeln auf holprigen Straßen vermindern soll. Die mit Keramik-Partikeln besetzte Stoffeinsätze an den Oberschenkelinnenseiten der Hose, verhindern Reibung, und das komfortables High-Tech Sitzpolster erhöht den Tragekomfort. Ein Jacquard-Gummizug mit Silikonrand soll ungewolltes Verrutschen verhindern und Mesh-Einsätze gewährleisten eine gute Belüftung. Ein Rundum-Sorglos-leistungsförderndes-Hosen-Paket also.
Funktion9
Qualität/Verarbeitung7.5
Gewicht/Packmass8
Umwelt/Nachhaltigkeit7
Preis-Leistung8

Fakten

Skins Cycle Men’s Bib Shorts, Farbe: Black, Grösse: M, Artikelnummer: C85001053

  • Gewicht: 85 g nachgewogen (keine Herstellerangaben)
  • Material/Zusammensetzung: 59 % Polyester, 41 % Elastan

Angaben vom Hersteller:

  • SKINS Gradiente Kompression wurde so entwickelt, dass sie den richtigen Oberflächendruck auf bestimmte Körperteile ausübt. Dadurch wird die Blutzirkulation verbessert und mehr Sauerstoff wird in die aktiven Muskeln transportiert.
  • Eingearbeitete SKINmuscle+ Technologie bietet Muskels-Stabilität und –Unterstützung in der Aktivphase.
  • Für ein gutes Feuchtigkeits-Management ist in alle SKINS-Stoffe eine Dochtwirkung eingearbeitet. Dabei wird die Feuchtigkeit von der Haut abgeleitet und sie bleibt trocken. Durch dieses Verfahren kann der Körper die Temperatur auf natürliche Weise regulieren.
  • Das geschlechtsspezifische High-Tech Y-Sitzpolster ist nahtlos eingearbeitet. Seine Polsterregionen bewegen sich mit dem Körper mit. Dadurch werden Hautreizungen vermieden und der Genitalbereich geschützt.
  • SKINS Bekleidung wird aus Warp Knit- Kettenwirkware, bestehend aus vielen qualitativ hochwertigen Garnen, hergestellt und erhält dadurch ihre überragenden Eigenschaften. Warp Knit an sich ist nicht elastisch, jedoch sorgt die Vermischung mit Spandex-Fäden für den richtigen Grad an Elastizität und somit die ideal ausgeübte Kompression.
  • An der Innenseite des Beins sind mit Keramik behandelte Einsätze eingearbeitet, die Reibung verringern und dynamische Bewegungen unterstützen.
  • Für bessere Sichtbarkeit sind reflektierende Heißversiegelungen eingearbeitet
  • Das innovative, atmungsaktive Trägersystem erhöht Tragekomfort der Hose.
  • Mesh-Einsätzen sorgen für eine hervorragende Belüftung.
  • Ein breites Jacquard-Gummiband mit Silikonrand am Saum sorgt für maximalen Komfort sowie optimalen Sitz und Halt.

Praxistest Skins Cycle Men’s Bib Shorts

„Die Kette läuft rund und überträgt jeden Impuls deiner Muskeln auf dein Hinterrad und die Strasse. Im Aufstieg hörst du rhythmisch dem Rollen deiner Reifen zu und kontrollierst dein Tempo auf deinem Tacho. Je länger du fährst umso mehr wird dir bewusst wie wichtig deine SKINS Cycle Men’s Bib Shorts für deine Leistung ist.“

Mit diesen Worten beginnt die Artikelbeschreibung der SKINS Cycle Men’s Bib Shorts im Skins Online-Shop. Aber mal ehrlich, ich merk davon nichts. Was nicht heissen soll, dass ich von dieser Bike-Bib nicht begeistert bin. Ganz im Gegenteil. Ich hab mich wahnsinnig auf die Hose gefreut und bis auf eine Kleinigkeit hat sie meine Erwartungen voll und ganz erfüllt. Aber leistungsfähiger fühle ich mich mit dieser Hose auf dem Bike nicht. Ich mache ihre Vorzüge an anderen Stellen fest.

Zunächst fällt mir absolut positiv auf, dass die Beinenden bleiben, wo sie hingehören. Nichts verrutscht nach oben. Der Silikonrand innen am Saum hält, was er verspricht, und zählt für mich im Vergleich mit den anderen Bike-Bibs, die ich bislang getragen habe, zu den besten. Wenn die SKINS Cycle Men’s Bib Shorts diesbezüglich nicht sogar die beste ist, die ich je getragen habe. Hinzukommt dass die Hose absolut keine Falten wirft. Sehr erfreulich, denn so bekomm ich auch keine Scheuerstellen – da neige ich sonst sehr zu. Geht bei mir oft sogar soweit, dass nach ein paar Stunden Fahrt die Haut wirklich tief aufgescheuert ist. Diesen Vorteil hat die Hose vermutlich dem guten Zusammenspiel von Material mit geringem Spandes-Anteil sowie den mit Keramik behandelten Einsätzen an den Beininnenseiten zu verdanken.

Da wären wir auch schon beim nächsten Punkt: dem Sitzpolster. Bei mir auch eine heikle Angelegenheit. Aber auch hier volle Punktzahl für das Y-Sitzpolster SKINS Cycle Men’s Bib Shorts. Es ist genau an den richtigen Stellen verstärkt, macht jede Bewegung mit, drückt nicht und zwickt nicht. Ich habe bei keiner Trainingseinheit in den vergangenen sechs Wochen auch nur eine Scheuerstelle, auch nicht bei längeren Fahrten, also so rund drei bis vier Stunden.

Auch obenrum wird der Tragekomfort fortgeführt. Die Träger sind jetzt nicht überragend. Sie sind aus Netz-Material, das macht sie sehr luftig. Was mich allerdings vielmehr überzeugt ist, dass sie so breit sind. Zumindest für mich. Ich mag breite Träger einfach. Aber das ist wahrscheinlich eine sehr individuelle Einschätzung.

Nun zur Kompressions-Wirkung und dem damit verbundenen sonstigen Tragegefühl. Die Kompression fördert die Blutzirkulation und versorgt die Oberschenkelmuskulatur mit Sauerstoff. O.k. das ist wohl wissenschaftlich bestätigt. Ich merk davon ausser dem strammen Sitz der Hose relativ wenig. Weder an meiner Leistung (ich fahre immer mit Wattmesser) noch an meiner Pulsfrequenz kann ich markante Änderungen feststellen.

Damit komme ich zum wirklich einzigen kleinen Minus für die Hose. Die Kompressions-Funktion macht die Hose doch recht eng. Zumindest vom ersten gefühlten Eindruck her. Es ist nicht das erste Modell von Skinz, das ich trage, von daher kenne ich meine Grösse (M) genau. Dennoch fühlte ich mich auch hier beim Reinschlüpfen zunächst einmal eingeengt. Das gibt sich zwar recht schnell wieder. Dennoch spüre und realisiere ich den strammen Sitz beim Tragen dauerhaft. Das ist natürlich der Kompressions-Wirkung zuzuschreiben und für mich wie gesagt auch absolut in Ordnung. Wer diesbezüglich allerdings empfindlich ist, bei dem bin ich mir nicht so sicher, ob die Hose etwas für ihn oder sie ist.

Hier kommt dann natürlich der Preis ins Spiel. Mit rund 150 Euro bzw. 190 CHF liegt die Bib preislich im oberen Mittelfeld. Da überlegt man natürlich zweimal, ob man den Kompressions-Test wagt. Andererseits weiss man bei anderen Bike-Bibs in dieser Preiskategorie auch nicht, wie sie sich tragen. Vor allen Dingen bezüglich Sitzpolster. Wie gut das ist, zeigt sich ja auch meist erst nach mehreren Fahrten und da hat man die Hose schon gekauft. Deshalb mein Tipp: Einfach mal ausprobieren. Ich jedenfalls kann die SKINS Cycle Men’s Bib Shorts nur empfehlen.

Getestet von Michael Neuburger.

Preis

Die Skins Cycle Men’s Bib Shorts kostet 150 €/190 CHF.

Händler/Storefinder

Links

Hersteller SKINS

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über SKINS International Traiding AG

 


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!