Test Valandre Modjo
6.3 / 10 Bewertung
PRO
  • warm
  • gute Handschlaufen
  • echte Gänsedaunen, Herkunft klar
  • windabweisend
  • wasserabweisend (Schnee)
CONTRA
  • sehr voluminös
  • eingeschränkte Bewegungsfreiheit
Testurteil
Die Valandre Modjo Daunenjacke ist eine sehr warme Daunenjacke gefüttert mit echten französischen Gänsedaunen aus guter Haltung. Die Wärmeleistung der Jacke ist sehr gut aber die Bewegungsfreiheit wird zum Teil eingeschränkt, sodass sich die Jacke vorallem in der Ruhephase oder auch im Alltag sehr gut eignet.
Funktion6
Qualität/Verarbeitung5.8
Gewicht/Packmass5.7
Umwelt/Nachhaltigkeit8
Preis-Leistung5.9

Fakten

Valandré Modjo Women’s Daunenjacke, Farbe: grey-gold, Grösse: S, Artikelnummer: #6366-0001

  • Gewicht: 540 g nachgewogen (510 g laut Hersteller)
  • Obermaterial 100 % Polyamid (Mini-Ripstop, 52 g/m²); Innenmaterial: 100 % Polyamid (50 g/m²)

Angaben vom Hersteller:

Modjo, die Hightech Sportswear Daunenjacke

Die Jacke Modjo ist eine pure Valandré-Kreation, die frischen Wind in das Ausrüstungssortiment bringt. Unsere Herausforderung bestand darin, Leichtigkeit mit Technologie zu kombinieren, um die dünnste Kammerkonstruktion zu schaffen, die es nur geben kann. Das seitlich abgetrennte System mit 45 H-Kammern sorgt dafür, dass die Daunen nicht verrutschen und gibt eine einzigartige Füllkraft. Der taillierte Schnitt, die langen Bündchen aus Lycra ® an den Handgelenken machen die Modjo zum idealen Kampfgefährten bei negativen Temperaturen. An den Schultern und an der Innenseite der Kapuze wurde zur Verbesserung der Feuchtigkeitsbeständigkeit eine Primaloft® Membran in die Daunenstruktur integriert. Die isolierenden Eigenschaften der Daunen können sich dadurch noch besser entfalten.

  • Kammer-System: 44 Kammern (Frauenmodell) und 45 Kammern (Herrenmodell), die durch gerade H-Kammer-Wände aufgebaut sind
  • Daunenqualität: 800+ cuin (EU Norm); gefüllt mit 95/05 “fetter” Graugansdaune aus dem Südwesten Frankreichs. Eine einzigartige und komplett ausgereifte Daune mit einer Füllkraft von 800+ cuin (EU Norm), oder 850+ (US Norm) sowie strapazierfähige, hochqualitative Daune, die extrem feuchtigkeitsabweisend ist.
  • Komfortbereich: -5 °C/23 °F
  • Made in France

Praxistest Valandre Modjo

Die Valandre Modjo Women’s Daunenjacke ist seit diesem Herbst mein regelmässiger Begleiter. Zuerst nur an kalten Morgen für den Arbeitsweg und danach auch immer öfters als wärmende Schicht bei den ersten Winterwanderungen.

Die Daunenjacke ist hellgrau mit einer gelben Innenfarbe, was einen tollen Kontrast erzeugt und ein schönes Gesamtbild ergibt.

Die Valandre Modjo hat eine grosse Fülle und somit sieht die Jacke auch genauso aus. Richtig gut ausgepolstert wie das Michelin-Männchen fühlte ich mich ab und zu als ich die Jacke trug. Die Füllung der Jacke ist sehr hochwertig und durch die vielen Kammern (44!) verrutschen die Daunen nicht. Die hohe Füllkraft und auch die sehr gute Wärmeleistung entsteht durch die echten Gänsedaunen. Mit einer Qualität von 800+ cuin ist das Maximum erreicht. Cuin beschreibt die Bauschkraft einer Daune, also das Valumen der Daunen nach einer bestimmten Zeit der Kompression. Je höher dieser Wert ist, desto höher ist auch die Wärmeleistung. Daunen mit einem Cuin von 700-800 sind sehr hochwertig und somit ist dies bei der Valandre Modjo das Maximum.

Auf der Homepage von Valandré wird die Produktion der Valandré Produkte ganz genau beschrieben und man findet auch Informationen zur französischen Gänsedaune, zum Bezug und auch zur Weiterverarbeitung der Daune. Es hat auch sehr viele Videos auf der Homepage, welche den Auslauf der Gänse und ihr tiergerechtes Leben zeigen. Auch die Zucht der Gänse wird gezeigt und danach die Eigenschaften und Messungen der Daunen. Ich habe mir alle Videos angeschaut, da es sehr spannend war und daraus konnte ich schliessen, dass Valandré sehr viel Wert auf den Tierschutz, Nachhaltigkeit und Herkunft legt, weshalb den Bewertungspunkt Umwelt/Nachhaltigkeit auch sehr gut bewertet habe.

Nochmals zum grossen Volumen der Jacke. Dieses hat mich die Daunenjacke öfters in der Freizeit tragen lassen als im Sport. Als wärmende Schicht unter einer Wetterschutzjacke ist die Jacke dann doch sehr „dick“ und das Volumen macht es (je nach Grösse der 3. Schicht) kaum noch möglich, eine weitere Jacke darüber anzuziehen.

Erstaunlicherweise lässt sich die Valandre Modjo aber verhältnismässig klein zusammenpacken und im mitgelieferten Packsack verstauen. Wenn man beachtet, dass es echte Daunen sind, dann ist das Volumen im Rucksack okay, sonst aber doch etwas gross. Die Jacke ist aber trotz allem und im Vergleich zu ähnlichen Daunenjacken auch noch im unteren Gewichtssegment.

Wenn man die Daunenjacke Valandre Modjo als Aussenschicht nutzt dann ist sie sehr gut geeignet, da dann das Volumen keine Rolle spielt und die Jacke Wind, Schnee und leichten Regen abhält. An den Schultern und in der Kapuze wurde die Jacke mit PrimaLoft ergänzt, damit sie auch im feuchten Zustand noch isoliert.

Die Valandre Modjo hat einen guten Schnitt und auch eine gute Länge (nicht zu kurz). Neben zwei Seitentaschen mit Reissverschluss hat es im Innern der Jacke links und rechts auch nochmals zwei sehr grosse Taschen mit Reissverschluss. Der Frontreissverschluss ein grosser robuster YKK lässt sich sehr gut bedienen. Die Reissverschlüsse der Seitentaschen sind sehr fein und das Handling dementsprechend mühsam. Mit Handschuhen nicht mehr sehr gut zu bedienen und zum Teil klemmt es auch. Dafür sieht man diese zwei Seitentaschen, wenn sie geschlossen sind, kaum noch, da sie sich sehr gut in die Kammeraufteilung der Jacke integrieren. Sonst ist die Jacke eigentlich gut verarbeitet, bei den zwei Seitentaschen kamen dann aber nach längerer Nutzung immer mehr “Fäden” zum Vorschein. Die Nähte haben sich zwar nicht gelöst aber immer mehr standen Fäden heraus und auch beim Frontreissverschluss (eigentlich bei allen Sachen, die man oft benutzt) standen je länger je mehr Fäden lose herum.

Speziell an der Valandre Modjo und sehr positiv finde ich die langen Handschlaufen. Zwar etwas eng, dafür aber sehr lange sodass man auch noch Handschuhe drüber anziehen kann. Weiter ist die Daunenjacke mit einer Kapuze und einem hohen Kragen ausgestattet. Die Kapuze und auch der Bund der Jacke kann mittels Gummizug angepasst werden.

Erst nach diversen Einsätzen beim Laufen stelle ich eine eingeschränkte Bewegungsfreiheit fest. Wenn man die Unterarme vor der Brust versucht aneinander zu drücken dann wird dies nicht möglich sein. Es entsteht eine dermassen grosse Spannung der Jacke zwischen den Schultern, was dies verunmöglicht. Auch beim Ausstrecken der Arme kommt man irgendwann an den Anschlag, da die Daumenschlaufen nicht weiter gedehnt werden können. Öfters habe ich so ein Reissen einer Naht gehört …

Im Ganzen gesehen ist die Valandre Modjo eine sehr warme und qualitativ hochstehende Daunenjacke in schlichtem Design. Die Jacke eignet sich für die Freizeit, Alltag und für die Ruhephase beim Sport besser als während dem aktiven Sport/Bewegung.

Preis

Die Daunenjacke Valandre Modjo kostet 399 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Valandre

Auskunft und Vertrieb über Valandre Deutschland, info@valandre.de