Wärmt den Körper, schont die Umwelt: The North Face ThermoBall Eco

Mit der neuen Isolierung ThermoBall Eco geht The North Face den nächsten Schritt in Sachen nachhaltiger Performance-Bekleidung und macht die beliebte sowie mehrfach ausgezeichnete Jacke mit der synthetischen Daunen-Alternative noch ökologischer.

Die leichte und sehr klein packbare Thermoball Jacke gehört mittlerweile bei jedem Ausflug dazu. Nun wurde das Material mit einem wichtigen Ziel überarbeitet: Es soll noch nachhaltiger sein, ohne dabei Kompromisse bei Qualität oder Leistung einzugehen. Der entscheidende Unterschied der neuen Kollektion: Sie besteht ausschliesslich aus recyceltem Nylon-Obermaterial und einer Isolierung aus recyceltem Polyester.

Jedes ThermoBall Eco Produkt wird mit 100 Prozent recycelter und synthetischer Isolierung hergestellt. Für die neue Kollektion wurden in dieser Saison allein 3.6 Millionen Kunststoffflaschen aufbereitet. Der Kunststoff der recycelten Isolierung, die von dem Partnerunternehmen PrimaLoft® bezogen stammt, wird von Mülldeponien bezogen.

Die neue ThermoBall Eco Kollektion von The North Face ist in sieben verschiedenen Farben, von einem feurigen Rot bis hin zu gedecktem Taupegrün, erhältlich – entweder mit Kapuze oder im klassischen Full-Zip-Format. Damit werden alle Vorlieben abgedeckt und Abenteurer finden immer eine nachhaltige Lösung.

Über The North Face

The North Face® ist eine Tochtergesellschaft der VF Corporation, LLC, und wurde im Jahr 1966 gegründet. Mit Hauptsitz in Alameda, Kalifornien, entwickelt das Unternehmen technisch ausgereifte Produkte, die Athleten und Abenteurern helfen die Grenzen des menschlichen Potentials zu erforschen und zu testen. Das Unternehmen schützt die Natur und minimiert seine Auswirkungen auf den Planeten durch Nachhaltigkeitsprogramme.

Quelle und Infos: The North Face

About The Author Urs Winkler

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.