Therm-a-Rest Hyperion 20 F im Test

Therm-a-Rest-Hyperion-Schlafsack-04
7.5 / 10 Bewertung
PRO
  • hervorragende Wärmeleistung fürs Gewicht
  • Daune ist imprägniert und bleibt lang trocken und stabil
  • sehr kompakt und leicht
  • hochwertig verarbeitet
  • kann mit Therm-a-Rest Matten verbunden werden
  • Daune aus zertifizierter Quelle
CONTRA
  • Oberstoff wirkt etwas empfindlich
  • Reisverschluss ist eher fragil
  • Kopfteil lässt sich nicht gut um das Gesicht herum verschliessen
Testurteil
Der Therm-a-Rest Hyperion 20 F/-6 °C Daunenschlafsack aus der Fast & Light Serie ist ein echtes High-end-Teil mit zertifizierter Daune (Responsible Down Standard, RDS) mit fabelhaften 900 cuin! Dabei wiegt der Hyperion 20 nur 622 g bei einem Temperaturbereich bis 0 °C Komfort, -6 °C Limit und -23 °C Extrem. Wer einen Schlafsack für um die 0 Grad sucht und nicht zu schwer tragen möchte, findet aktuell wohl kaum Besseres auf dem Markt. Klare Empfehlung!
Funktion7.5
Qualität/Verarbeitung7.2
Gewicht/Packmass8.3
Umwelt/Nachhaltigkeit7.5
Preis-Leistung6.8

Fakten

Therm-a-Rest Hyperion™ 20F/-6C Schlafsack, Farbe: Deep Pacific, Grösse: R – Regular, 183 cm, SKU: 10723 / EAN 0040818107232

  • Gewicht: 622 g nachgewogen (580 g laut Hersteller, Schlafsack plus Kompressionshülle)
  • Grösse: Der Tester ist 180 cm gross.
  • Material aussen: 100 % Polyamid (Nylon Ripstop, 10-Denier, dauerhaft wasserabweisend imprägniert (DWR))
  • Material innen: 100 % Polyamid (Nylon Ripstop, 10-Denier)
  • Material Füllung: 100 % Daune (Gänsedaunen, Bauschkraft: 900 cuin; imprägniert: Nikwax Hydrophobic Down; zertifizierte Daune (Responsible Down Standard, RDS)

Angaben vom Hersteller:

Der Hyperion 20F/-6C ist einer der leichtesten Schlafsäcke seiner Klasse. Trotz des federleichten Gewichts und der hohen Wärmeleistung bietet er eine kompromisslose Performance. Seine thermisch effiziente Kammerkonstruktion an den wichtigsten Stellen garantiert Wärme und Komfort bei kleinstem Gewicht. Die Konzeption des Hyperion basiert auf hochwertigen Materialien und Qualitätsmerkmalen von Therm-a-Rest. Er ist besonders bei Grammzählern beliebt, die sich schnell und unbehindert fortbewegen wollen. Aufbewahrungstasche und Kompressionspacksack inbegriffen.

  • Ultraleicht: Hyperion ist einer der leichtesten Schlafsäcke seiner Klasse. Er setzt neue Maßstäbe für hochfunktionelle Outdoor-Ausrüstung.
  • 900-cuin Nikwax Hydrophobic Down: Bleibt im Vergleich zu unbehandelten Daunen länger trocken und 60 Mal länger flauschig.
  • Unübertroffen kleines Packvolumen: Dank leichter Materialien und durchdachtem Design lässt sich der Schlafsack so klein zusammendrücken wie nie zuvor.
  • Kammerkonstruktion: Mit Netzwänden für maximalen Loft und beste Wärmeverteilung an den wichtigsten Stellen.
  • Effiziente Passform: Die ergonomische Form und der längere Reißverschluss sind bei den meisten anderen ultraleichten Schlafsäcken nicht zu finden.
  • SynergyLink Connectors: Verbinden den Schlafsack mit einer Matte für optimale Effizienz und Komfort. Connectors können abgenommen werden.
  • Isolierungszonen: Maximale Wärme bei leichtem Gewicht durch funktionelle Verteilung des Füllmaterials, 70 % oben und seitlich und 30 % hinten.
  • Gemäß Responsible Down Standard zertifiziert: Diese Zertifizierung garantiert, dass die Wasservögel, von denen die Daunen stammen, artgerecht gehalten werden.
  • Made in China
  • Garantie: “Limited Lifetime Warranty” (Lebenslange Garantie) plus “Better Sleep Guarantee” (Drei Monate Geld zurück Garantie bei Unzufriedenheit)

Praxistest Therm-a-Rest Hyperion 20 F / -6 C Schlafsack

Auf dem Gotthardpass auf 2100 m Höhe, Ende Mai bei ca. 0 °C Tiefsttemperatur in der Nacht, ist der Therm-a-Rest Hyperion 20 F/-6 °C Schlafsack in seinem Element. Besser konnte ich die Idealtemperatur für diesen Daunenschlafsackwohl nicht treffen. Die Nacht war fantastisch. Aber fangen wir von vorne an …

Zusammen mit zwei Freunden wurde am Abend bei starkem Wind unser Zelt aufgebaut, um am nächsten Morgen frühzeitig auf die geplante Skitour aufzubrechen. Der Wind lies auch in der Nacht kaum nach und so wirkten die Temperaturen überraschend kalt für die Jahreszeit. Ich habe mich oben und unten für lange 200er Merinounterwäsche entschieden zum Schlafen, hatte eine dünne Mütze auf und war froh um meine daunengefüllte 12 cm dicke Isomatte.

Ich hatte die gesamte Nacht über eine angenehme Temperatur im Therm-a-Rest Hyperion 20 Daunenschlafsack, nicht zu kalt und nicht zu warm. Und ein äusserst angenehmes Klima, was die Feuchtigkeit angeht. Da wir zu dritt im Zelt lagen, lag die Temperatur im Zelt bei ca. 3-4 Grad. Also leicht über der angegeben Komforttemperatur. Mit noch mehr Kleidern und vielleicht einem Seidenschlafsack kann ich mir die -6 Grad Limit-Temperatur gerade noch vorstellen, aber darunter würde ich den Schlafsack auf keinen Fall einsetzen! Und bitte bedenkt, dass viele Frauen eher noch kälteempfindlicher sind.

Das Material fühlt sich auch auf der nackten Haut sehr angenehm an und keine Frage, der Schlafsack Therm-a-Rest Hyperion 20 F ist sehr hochwertig verarbeitet. Der Oberstoff ist allerdings eher sehr dünn (nur 10-Denier) und ich vermute nicht extrem robust. Sicher kein Problem im Zelt, aber Vorsicht beim Lüften auf Felsen, dürrem Gras oder gar Gestrüpp. Und für den harten Einsatz über viele Jahre im Familienzelt oder gar auf Festivals ist er wohl nicht gemacht. Idealer Einsatzbereich sind Trekkings und Biwaks in den Bergen.

Die Gänsedaunen erreichen erstaunlich schnell ihr grosses Volumen, nachdem man den Schlafsack aus dem stark komprimierten Packsack nimmt. Und es ist wirklich verblüffend, wie klein der Schlafsack darin ist. Das gute Verhältnis Gewicht zu Wärmeleistung ist den hochwertigen Gänse-Daunen mit 900 cuin Bauschkraft zu verdanken. Und vermutlich auch deren Imprägnierung mit Nikwax. Die Daunen stammen zudem aus zertifizierter Quelle nach Responsible Down Standard, RDS. Besser geht es wohl kaum!

Um Gewicht zu sparen, wurde aber auch ein Trick angewandt: Die Unterseite des Therm-a-Rest Hyperion 20 F/-6 °C ist deutlich weniger stark isoliert. Das ist kein Problem, solange man sich nicht mit dem gesamten Schlafsack auf die Seite oder gar den Bauch dreht und damit die Unterseite exponiert. Dies wird durch ein Verbinden des Schlafsacks mit einer kompatiblen Matte sicher verhindert. Ich hatte diese Verbindung nicht und trotzdem ist mir die dünnere Isolierung nicht negativ aufgefallen.

Positiv zu erwähnen ist der nach oben erweiterte Fussraum, man sieht das auf einem der Bilder gut. Ansonsten ist der Beinbereich unterhalb der Hüfte zwar ausreichend, aber eher knapp geschnitten. Zwischen Hüfte und Kopf ist der Schnitt komfortabel. Die angegebene Innenlänge von 183 cm bei der Grösse R – Regular ist perfekt für meine Körpergrösse von 180 cm.

Es gibt einen Reisverschluss von ca. Mitte des Therm-a-Rest Hyperion™ 20F/-6C Schlafsacks bis zum Kopf. Dieser wirkt etwas “gewöhnlich” und eher fragil. Gewichtsoptimiert anscheinend. Er läuft recht gut, hoffentlich bleibt das so über die Jahre. Manchmal “frisst” der Reisverschluss allerdings den Innenstoff, wenn man nicht aufpasst. Dafür ist er von innen gut isoliert. Man kann den Reissverschluss oben mit einem kurzen Band mittels Druckknopf fixieren.

Um das Gesicht herum kann man den Schlafsack mit einer relativ dünnen Kordel zusammenziehen und fühlt sich dann aber eher etwas “eingeschnürt” und beengt. Es gibt sicher Schlafsäcke, die in diesem Bereich komfortabler sind.

Aus Neugier habe ich mal mit dem Schlafsack zu Hause im Bett bei 20 Grad Zimmertemperatur und nur in dünner bzw. kurzer Unterwäsche übernachtet und war überrascht, wie gut das ging. Natürlich war es eher zu warm und ich musste den Schlafsack öffnen, aber es war weniger warm als erwartet. Also ohne es konkret getestet zu haben, würde ich sagen, dass man den Therm-a-Rest Hyperion 20 F/-6 °C auch gut bis zu 10 Grad einsetzen kann. Frauen vielleicht noch höher.

Last but not least sollte man nicht vergessen, den Therm-a-Rest Hyperion 20 ausschliesslich im mitgelieferten, geräumigen Aufbewahrungssack zu lagern, damit die Daunen ihr Volumen behalten.

Mein Fazit ist: Sehr gut! Wer einen Schlafsack für um die 0 Grad sucht und nicht zu schwer tragen möchte, findet aktuell wohl kaum Besseres auf dem Markt.

Preis

Der Schlafsack Therm-a-Rest Hyperion 20 F/-6 °C kostet 540 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Hersteller Therm-a-Rest

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über Icon Outdoor AG

ÜBER DEN AUTOR

Markus Herrmann

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AMAZONAS-Ultra-Light_Mosito-Traveller-Quilted-3

Amazonas Moskito-Traveller Quilted News

_FEMALE_

News adidas TERREX Agravic Flow 2

Team 4

News Patrouille des Glaciers 2022

MELDE DICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN

Scroll to Top