Test adidas Terrex Agravic Hybrid Soft Shell Jacke
6.4 / 10 Bewertung
PRO
  • Gewicht und Packmass
  • angenehm zu tragen
  • Farbe und Design
CONTRA
  • Kapuze stört bei hohem Tempo
  • Verarbeitung überzeugt nicht zu 100 %
  • scheint nicht sehr robust
Testurteil
Die adidas Terrex Agravic Hybrid Soft Shell Jacke ist leicht, schön designt und erfüllt die Anforderungen an eine Softshell-Jacke. Mir scheint, das Konzept ist am einen oder anderen Punkt nicht ganz zu Ende gedacht – die Kapuze passt nicht zum Konzept, der Saumabschluss ist nur wenig verstellbar, die Innensäcke, die keine sind. Trotz dieser negativen Punkte eignet sich die adidas Terrex Agravic Hybrid Soft Shell Jacke gut für schnelle Outdoorsportler, die eine leichte, windabweisende Jacke ihr Eigen nennen möchten. Bringt adidas weiterhin solche Produkte auf den Markt, glaube ich, dass sie im Outdoorbereich zu einer noch wichtigeren Marke werden können.
Funktion7
Qualität/Verarbeitung5.5
Gewicht/Packmass8.5
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung6

Fakten

adidas Terrex Agravic Hybrid Soft Shell Jacke/adidas Terrex Agravic Hybrid Softshell Jacket, Farbe raw ochre f15, Grösse M (50), Artikelnummer AI2323

  • Gewicht: 225 g nachgewogen (keine Angaben vom Hersteller)
  • Material Vorderseite: 100 % Polyamid (Ripstop-Nylon)
  • Material unterer Kapuzenbereich und Seitenteile: 88 % Polyamid (Nylon), 12 % Polyester (doppelt gewebt)

Angaben vom Hersteller:

Eine leichte, extrem atumungsaktive und wasserabweisende Softshell-Jacke.

Diese leichte Softshell-Jacke für Männer hat ein geringes Packmaß und ist für schnelle Outdoor-Aktivitäten konstruiert. Dank ihrer Hybrid-Konstruktion schützt sie vor Wind und Wetter und ist gleichzeitig atmungsaktiv. Pertex® Equilibrium Material leitet Feuchtigkeit von der Haut ab und lässt sie schnell verdunsten, während GORE WINDSTOPPER® Material an Brust, Kapuze und Schultern kalten Wind abhält. Die Jacke lässt sich schnell und einfach in der eigenen Brusttasche verstauen.

  • FORMOTION® passt sich den natürlichen Bewegungsabläufen beim Sport an und sorgt so für eine optimierte Passform und höchsten Komfort
  • Lässt sich in der Reißverschlusstasche auf der linken Brust verstauen
  • Durchgehender Reißverschluss; vorgeformte Kapuze für optimalen Schutz und Komfort; Ärmelbündchen und Saum elastisch
  • GORE WINDSTOPPER® schützt vor Wind und ist gleichzeitig atmungsaktiv; Pertex® Equilibrium Material ist wasserabweisend und leitet Feuchtigkeit ab
  • Reguläre Passform; Hybrid-Konstruktion aus verschiedenen Hochleistungsgeweben für optimalen Nutzen je nach Körperzone

Praxistest adidas Terrex Agravic Hybrid Soft Shell Jacke

Bereits als ich das Paket mit der adidas Terrex Agravic Hybrid Soft Shell Jacke in den Händen hielt, merkte ich, dass das eine ganz leichte Jacke sein muss. Das Paket wog fast nichts. Ich packte sie gleich aus und zog sie mir über. Das Material, hauptsächlich Nylon, fühlt sich ganz okay an. Es knistert etwas, wenn man die Jacke bewegt. Das Knistern habe ich ganz schnell wieder vergessen, denn die Jacke sitzt sehr gut. Ein paar Anpassungen an der Kordel am Saum und ich wäre bereit gewesen. Ich habe den ersten Test auf den nächsten Tag verschoben, um optimalere Bedingungen zu haben. Konkret hiess das: Schlechtes Wetter und vor allem Wind.

Ich hatte dann echt schäbiges Wetter. Nach einer Stunde konnte ich aber sagen, dass die Terrex Agravic Hybrid Soft Shell Jacke winddicht ist und auch eine gute Atmungsaktivität aufweist – so wie das adidas auch verspricht. Die gute Atmungsaktivität liegt sicher auch daran, dass adidas unterschiedliche Membrane eingesetzt hat. An direkt dem Wind ausgesetzten Stellen Windstopper Material, an den anderen Stellen Pertex Equilibrium. Zudem war ich überrascht, wie gut sie in dieser Stunde den Regen abhielt.

Die Jacke fühlt sich gut an. Zieht man den Frontreissverschluss bis zum Kinn hoch, dann fühlt man sich gut eingepackt. Sie zwickt nicht und man könnte sagen, dass sie sich tatsächlich den Bewegungsabläufen beim Sport anpasst, wie das adidas im Produktbeschrieb ausweist. Der Bund an den Ärmel schliesst gut ab und hatte bei mir genau die richtige Weite. Jedoch kann die Grösse nicht wie bei anderen Jacken mit beispielsweise einem Kletterverschluss angepasst werden.

Die adidas Terrex Agravic Hybrid Soft Shell Jacke überzeugt mich auch hinsichtlich des Designs und der Farbe. Die raw ochre Farbe ist gut gewählt, der Schriftzug von terrex ist ist gelb und illuminiert. Ich würde die Jacke vom Design her auch in der Stadt für einen Spaziergang anziehen.

Die adidas Terrex Agravic Hybrid Soft Shell Jacke ist nicht nur leicht, sondern lässt sich auch sehr klein verpacken. Als ich die Jacke für einen Trailrun mit in meinen kleinen Dynafit Rucksack packte, passte diese neben den anderen Utensilien tip top rein. Hier hat adidas also ganze Arbeit geleistet. adidas reduzierte aber nicht ganz überall so konsequent das Gewicht. Die Kapuze der Jacke überzeugt mich nicht. Beim Rennradfahren füllt sich die Kapuze dauernd mit Luft und flattert dann wild rum. Beim Joggen stört die Kapuze auch mehr, als dass sie nützt. Gerade für schnelle Outdooraktivitäten, für die diese Jacke gemäss adidas konzipiert wurde, scheint mir eine Kapuze fehl am Platz. Es braucht schlichtweg keine. Das geringe Gewicht hat allerdings auch einen nennenswerten Nachteil. Ich habe etwas Angst, dass die Jacke bei härteren Einsätzen, wie zum Beispiel beim Klettern am Fels, nicht allzu robust ist. Die Jacke ist extrem dünn und sie scheint nicht wirklich widerstandsfähig, wenn man sie bei härteren Einsätzen in den Bergen trägt.

Die seitlichen Aussentaschen und die Brusttasche sind funktional und erfüllen ihren Zweck. Der Zugang zu den Aussentaschen kann etwas umständlich sein, je nachdem was für einen Rucksackhüftgurt man trägt. Die zwei Innennetze sehen aus wie Taschen, sind aber gar keine! Als ich mein Gel für den Run da reingepackt habe, ist es mir unten wieder rausgefallen. Da hat adidas also die Jacke nicht zu Ende gedacht, oder mir erschliesst sich der Nutzen dieser Innennetze nicht. Das Gleiche habe ich auch beim Frontreissverschluss gedacht. Die eine Naht des Reissverschlusses liegt oben auf und ist so ersichtlich. Als ich das vor dem Jogging bemerkt habe, dachte ich, es sei ein Produktionsfehler. Sieht man sich hingegen die Bilder der adidas Terrex Agravic Hybrid Soft Shell Jacke auf der offiziellen adidas Homepage genau an, dann sieht man, dass das offensichtlich die Absicht von adidas war. Stylisches Highlight demnach.

Der Preis für die Jacke bewegt sich meiner Meinung nach im Rahmen vergleichbarer Angebote. Sicher eher am oberen Ende, aber für das was adidas hier hergestellt hat, glaube ich, ist der Preis gerechtfertigt.

adidas oberstes Ziel ist es „Produkte zu entwickeln, die Höchstleistung bieten und gleichzeitig auf nachhaltige Art und Weise hergestellt wurden“. adidas nutzt einige umweltfreundliche und innovative Ideen und neue Technologien zur Herstellung ihrer Produkte. Beispielsweise hat adidas ein Verfahren entwickelt, die für das Färben von Stoffen kein Wasser benötigt. Mir erschliesst sich aufgrund der Produktbeschreibung nicht, welche umweltfreundlichen Technologien für die Herstellung der adidas Terrex Agravic Hybrid Soft Shell Jacke genutzt wurden. Zusammenfassend ist Nachhaltigkeit sicher ein wichtiges Thema bei adidas.

Die adidas Terrex Agravic Hybrid Soft Shell Jacke ist leicht, schön designt und erfüllt die Anforderungen an eine Softshell Jacke. Mir scheint, das Konzept ist am einen oder anderen Punkt nicht ganz zu Ende gedacht – Kapuze passt nicht zum Konzept, Saumabschluss nur wenig verstellbar, Innensäcke, die keine sind. Trotz dieser negativen Punkte eignet sich die Terrex Agravic Hybrid Soft Shell Jacke gut für schnelle Outdoorsportler, die eine leichte, windabweisende Jacke ihr Eigen nennen möchten. Bringt adidas weiterhin solche Produkte auf den Markt, glaube ich, dass sie im Outdoorbereich zu einer noch wichtigeren Marke werden können.

Preis

Die adidas Terrex Agravic Hybrid Soft Shell Jacke kostet 265 CHF.

Händlersuche/Storefinder


Links

Hersteller adidas

Auskunft und Vertrieb über den Hersteller