Buchrezension Wanderbuch Rigi
6.1 / 10 Bewertung
PRO
  • klare Struktur, guter Aufbau, gute Gliederung
  • Vielfalt an Wanderungen (sowohl inhaltlich als vom Anspruch her)
  • fundierte, gut recherchierte Hintergrundinformationen zur Region rund um die Rigi
  • Einführung in die SAC-Wanderskala erleichtert Einstieg für Wanderneulinge
CONTRA
  • bleibt bzgl. Begehbarkeit der Routen, Höhenangaben etc. oberflächlich
  • sprachlich solide und klar geschrieben; die Geschichten könnten aber etwas kreativer und inspirierender sein
  • büsst beim Spagat zwischen Wanderplaner und Wanderlust-Schmöker ein Stück weit die Stärken des einen UND anderen ein
Testurteil
Das Wanderbuch Rigi bringt uns die Königin der Berge noch näher: 40 der schönsten Wanderungen treffen auf Geschichten rund um den majestätischen Berg. Das Buch ist durchaus gut aufgebaut: Eine klare Gliederung, gute Inhaltsverzeichnisse und klar strukturierte Kapitel machen den Einstieg, die Routenwahl und die Planung einfach; die Geschichten zu den Routen öffnen den Blick über die Route hinaus. Leider büsst das Buch durch diesen Spagat zwischen Wanderführer und Schmöker aber auch etwas ein: Die Routenangaben bleiben eher oberflächlich, die Geschichten dagegen etwas zu sachlich. Format, Fotos und Gestaltung dienen auch eher praktischen als inspirierenden Aspekten. Insgesamt ist es ein gut gemachter, solider Wanderplaner für Rigi-Freunde, die neue Routen auf ihrem Lieblingsberg entdecken und Hintergründe erfahren möchten.
Struktur/Aufbau7
Preis-Leistung6.2
sprachlicher Stil6
Qualität6.2
Umwelt/Nachhaltigkeit5

Fakten

Wanderbuch Rigi, Autor: David Coulin, AT Verlag, ISBN 978-3-03800-859-0

  • Gewicht: 372 g

Angaben vom Verlag:

Die Rigi ist eines der meistbesuchten Ausflugsziele der Schweiz und einer der attraktivsten Wanderberge. Die Gebirgskette ist durchzogen von einem weitverzweigten Netz von 120 Kilometern Wanderwegen in allen Schwierigkeitsgraden. In diesem Buch werden 40 der schönsten Spazier-, Wander- und Alpinwanderrouten rund um und über die Rigi vorgestellt. Alle Routenbeschreibungen haben einen thematischen Fokus, von Geologie über Pflanzen, Wald und Wild, Alp- und Bergwirtschaft bis zur bewegten Geschichte dieses Berges. Ergänzt werden die informativen Kurztexte durch eindrückliche Bilder, einen ausführlichen Serviceteil und Kartenausschnitte. Ein idealer Begleiter für alle, die die Rigi neu oder anders kennen lernen wollen.

  • Einband: Broschur mit Klappe
  • Umfang: 176 Seiten
  • Format: 13.5 x 21 cm
  • Sprache: Deutsch

Buchrezension Wanderbuch Rigi

„Die Königin der Berge“ – wer die Rigi kennt weiss: das ist nicht zu viel versprochen. Irgendwie war jeder schon mal oben. Und jeder wusste bei dem Blick auf den Vierwaldstätter See: Ich komme wieder! Die gute Erreichbarkeit der Rigi sowie die ausgezeichnete Beschilderung (und Bewirtung) machen sie vollends zum beliebten Wander- und Trailrunning-Ziel. Das Wanderbuch Rigi will dieses beliebte Ziel noch zugänglicher zu machen – mit 40 der schönsten Wanderrouten und Geschichten rund um die Rigi.

Der Einstieg in das Wanderbuch Rigi steht ganz im Zeichen eines einfachen Starts: Alle 40 Wanderungen sind direkt zu Anfang im Ausklapper gelistet, zusammen mit einer groben Übersichtskarte. Daran schliesst sich ein Inhaltsverzeichnis an, das die Routen nach Inhalt der Geschichten, die zu ihnen erzählt werden (von „Der Fels erzählt“ über „Pflanzen, Wiesen, Weiden“ bis zu „Winterwelt Rigi“) ordnet. Darauf folgt eine Erklärung der Schwierigkeitsgrade nach SAC-Standard, was für wenig erfahrene Wanderlustige hilfreich ist. Im Anschluss daran findet sich dann ein weiteres Inhaltsverzeichnis, das alle Routen nach Schwierigkeitsgraden ordnet.

Übersichtlich, nach verschiedenen Kriterien nachvollziehbar geordnet: Der Einstieg in das Wanderbuch Rigi ist sachlich-gelungen. Dann geht es los und man „lauscht“ den Geschichten, die der Fels erzählt. Genauer: Ein Crashkurs in Plattentektonik und der Entstehung der Alpen, gefolgt von den Routen, die diese Thematik zum Leben erwecken (so z.B. eine Höhlentour oder Wanderung, die über Moränen führt). Jedes Kapitel folgt dieser Struktur – so kann man ganz nach Interesse seine nächste Route wählen. Die Geschichten sind interessant, bleiben sprachlich auf der sachlichen Ebene und sind insgesamt eher weniger inspirierend, obwohl sie versuchen, über reine Information hinaus zu gehen.

Trotzdem: Bei so viel schöner Aussicht im Wanderbuch Rigi wollen wir auch endlich los. 4 Routen zwischen 2 und 6 Stunden haben wir dem Buch folgend abgewandert; darunter sowohl bekanntere Routen über den Rigi Kulm, wie auch verstecktere Routen, die wir ohne das Buch nicht angegangen wären. Alle Wanderungen werden mit viel Hintergrund-Geschichte eingeleitet. Die Informationen zur Wanderung selbst sind klar aufgebaut:

  • Ein kleiner Kartenausschnitt mit Start- und Endpunkt
  • Informationen zum An- und Abreise
  • Höhendifferenz
  • Wanderzeit
  • Wegverlauf
  • Varianten
  • Verweis auf die passende Swisstopo-Karte
  • Unterkunft/Verpflegung

Alle Beschreibungen sind treffend. Alle Wege wie auch die An- und Abreise funktionierten reibungslos. Leider fehlen jegliche Höhenangaben bei den Wanderungen (lediglich die Differenz, die bei der Wanderung zurückgelegt wird, ist ersichtlich). Das kann je nach Erfahrenheit der Wanderer und Jahreszeit tückisch werden. Auch fehlen Angaben zu Begehbarkeit und Beschaffenheit in verschiedenen Jahreszeiten, was unerfahrenen Wanderern die Planung erschwert. Auch der Kartenausschnitt ist wenig brauchbar, da er sehr grob ist und ausser Start- und Zielpunkt sowie einige wenigen Angaben dazwischen wenige Informationen enthält. Das ist auf der Rigi meist nicht weiter tragisch, da die Wege so gut ausgeschildert sind. Im Zweifelfall lohnt es sich aber, weiteres Material mitzuführen.

Preis

Das Wanderbuch Rigi kostet 29.90 CHF.

[amazon_link asins=’3038008591′ template=’ProductAd’ store=’wordpressplugin-21′ marketplace=’DE’ link_id=’450593c2-9ed7-11e7-a58e-65914abf5e4c’]

Links

Verlag AT Verlag

Auskunft und Vertrieb über den Verlag

About The Author Anja Pfeiffer