Buchrezension Die Klettersteige der Schweiz

Das Buch Die Klettersteige der Schweiz ist ein gelungener Klettersteigführer für diejenigen, die gerne alle Klettersteige der Schweiz in einem Buch vereint haben möchten. Für die grobe Planung einer Tour ist dieser Führer eine ausgezeichnete Hilfe und sollte in keinem Bücherregal fehlen. Die Topos und Karten sind jedoch wenig detailliert. Das Buch enthält Klettersteige von allen verschiedenen Schwierigkeitsstufen und ist somit für alle Klettersteig-Geher geeignet.

Buchrezension Feuer machen

Das Buch Feuer machen von Taro Gehrmann ist ansprechend gestaltet, gut lesbar und enthält alle wichtigen Informationen rund ums Thema Feuer machen. Es spricht durch verschiedene Methoden, Materialien und Schwierigkeitsstufen sowohl Anfänger wie auch Fortgeschrittene an.

Buchrezension Wanderbuch Aargau

Der AT Verlag hat mit dem Wanderbuch Aargau von Peter Siegrist eine reichhaltige Inspirationsquelle herausgegeben. Die Touren eignen sich besonders für Genusswanderer und Familien. Es ist ein guter Einstieg, um den Kanton Aargau zu entdecken und es macht Lust auf mehr.

Buchrezension Wanderbuch Rigi

Das Wanderbuch Rigi bringt uns die Königin der Berge noch näher: 40 der schönsten Wanderungen treffen auf Geschichten rund um den majestätischen Berg. Das Buch ist durchaus gut aufgebaut: Eine klare Gliederung, gute Inhaltsverzeichnisse und klar strukturierte Kapitel machen den Einstieg, die Routenwahl und die Planung einfach; die Geschichten zu den Routen öffnen den Blick über die Route hinaus. Leider büsst das Buch durch diesen Spagat zwischen Wanderführer und Schmöker aber auch etwas ein: Die Routenangaben bleiben eher oberflächlich, die Geschichten dagegen etwas zu sachlich. Format, Fotos und Gestaltung dienen auch eher praktischen als inspirierenden Aspekten. Insgesamt ist es ein gut gemachter, solider Wanderplaner für Rigi-Freunde, die neue Routen auf ihrem Lieblingsberg entdecken und Hintergründe erfahren möchten.

Buchrezension Welten aus Eis

Im Buch Welten aus Eis wird man nicht nur auf eine Reise mit atemberaubenden Bildern mitgenommen, sondern man wird auch von der Autorin Caroline Fink auf den zunehmenden Gletscherschwund aufmerksam gemacht. Die gut recherchierten Routen, Tipps, Hintergrundinformationen und historischen Berichte sind weitere Gründe, einen Blick in dieses Buch zu werfen. Als Routenguide zum Mitnehmen ist es jedoch ungeeignet, da es zu gross und zu schwer ist. Im Buch finden sich 36 wunderschöne Wanderziele, für jeden der noch einmal ein Naturschauspiel erleben möchte, bevor sie nicht mehr da sind.

Test Chäswandern

Chäswandern von Tina Balmer und Giorgio Hösli ist ein wunderschön gemachtes Buch, welches 35 leichte bis mittelschwere Genusswanderungen zu ausgewählten Käsereien in der Schweiz beinhaltet. Der Leser erfährt in liebevollen Portraits viel über das Käsen allgemein und über die Käser und ihre Käsereien. Das Ganze ist mit sehr schönem Bildmaterial bestückt und macht richtig Lust, darin zu lesen und dann auch loszuwandern. Leider ist das Buch aber zu schwer, um mitzunehmen.

Buchrezension 7 Hütten 47 Touren

Das Buch „7 Hütten 47 Touren“ aus dem AT-Verlag beschreibt Berg- und Alpinwanderungen wie auch Ski- und Hochtouren rund um die 7 Hütten der Sektion Uto vom SAC. Die mit grossformatigen Bildern umrahmten Tourenvorschläge werden ergänzt durch Beiträge zu Architektur und Bau der Hütten, Geschichtlichem wie auch den Folgen der Klimaänderung. Eine schöne Möglichkeit, sich für neue Touren inspirieren zu lassen.