Fischer Transalp Pro im Test

Fischer Transalp Pro
7.6 / 10 Bewertung
PRO
  • toller Allround-Schuh
  • sehr komfortabler Schuh mit guter Schaftrotation im Aufstieg
  • Abfahrtsperformance
  • Verschlussmechanismus des Powerstraps
  • qualitativ hochwertige Verarbeitung
CONTRA
  • kräftezehrender Ein-und Ausstieg
  • Schnallen könnten aufgeklappt enger am Schuh aufliegen
Testurteil
Der Fischer Transalp Pro ist ein toller Allround-Tourenschuh, welcher sowohl im Aufstieg wie auch in der Abfahrt klar punkten kann. Hoher Gehkomfort, eine gute Schaftrotation und ausreichend Steifigkeit für die Abfahrt: eine richtige Allzweckwaffe, welche einem breiten Feld an Tourengehern viel Freude bereiten wird.
Funktion8.8
Qualität/Verarbeitung8
Gewicht/Packmass7.5
Umwelt/Nachhaltigkeit6.5
Preis-Leistung7.4

Fakten

Fischer Transalp Pro, Farbe: gelb-schwarz, Grösse: 27.5, Artikelnummer: U18021

  • Gewicht: 1414 g pro Schuh nachgewogen bei Grösse 27.5 (1378 g laut Hersteller bei Grösse 27.5)
  • Material Schale: Pebax® Rnew®

Angaben vom Hersteller:

Der Fischer Transalp Pro bringt auf den Punkt, was abfahrtsorientierte Skitouren-Profis wollen: überragende Stabilität und Kraftübertragung für anspruchsvolle Runs gepaart mit geringstem Gewicht für längere Aufstiege.

Stabil, sehr leicht und leistungsstark – Sein einzigartiges Power Buckle System, ein vorgeformter, verstärkter Innenschuh und das superrobuste, superleichte Pebax® Rnew® Material an Manschette und Schale sorgen für Downhill-Power ohne Ende – bei nur 1280 g! Sein leichtes Gewicht in Kombination mit unschlagbaren 80 Grad Schaftrotation machen auch lange und wiederholte Aufstiege zum Kinderspiel. Der doppelt gesicherte Double Lock Ski/Walk Mechanismus bringt zusätzliche Stabilität und Sicherheit. Besonders praktisch: Alle Schnallen und Straps sind intuitiv und mit nur einer Hand bedienbar.

Ein starker Tourenschuh für starke SkifahrerInnen.

  • Active Fit Zone Liner – Transalp
  • Adjustable Forward Lean
  • Double Lock Ski/Walk
  • Full Rubber Sole
  • Lace Liner
  • Pebax® RNew
  • Phatt Maxx Tour
  • Power Buckle System
  • Quick Fix Strap Closure
  • Slider Buckle
  • Velcro Spoiler
  • Made in Italy

Praxistest Fischer Transalp Pro

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Diese Weisheit trifft auch sehr gut auf Tourenschuhe zu. Diverse Hersteller präsentieren jedes Jahr unzählige Modelle in verschiedenen Varianten, vom leichten Rennschuh bis zum Freeride-Modell. Da ist es schnell passiert, dass mehrere Tourenschuhe im Keller auf ihren Einsatz warten.

So konnte ich für diesen Test den Fischer Transalp Pro gegenüber meinen anderen Tourenschuhen (Scarpa Maestrale, Scarpa F1, Atomic Backland Carbon) ausführlich testen. Wohlwissentlich, dass die meisten Tourengeher nur einen Schuh kaufen möchten … und genau hier kommt der Transalp Pro ins Spiel.

Wie von Fischer gewohnt, fällt beim Auspacken des Schuhs dessen qualitativ hochwertige Verarbeitung auf. Alle Nähte, Schnallen sind clever platziert und sauber verarbeitet. Mit einem Gewicht von 1413 g bei Grösse 27.5 ist der Fischer Transalp Pro im unteren Mittelfeld zu platzieren und im Vergleich zu meinen bestehenden Schuhen genau zwischen dem Scarpa Maestrale und dem Scarpa F1.

Mit einer Leistenbreite von 102 mm eignet er sich für normal breite Füsse. Zwei Punkte fallen im Gegensatz zu anderen Schuhen bereits ins Auge. Einerseits die hoch gezogene Manschette, welche mittels Velcro an den Innenschuh geklebt wird. Andererseits der Powerstrap, mittels welchem der Schaft zusätzlich angezogen werden kann. Im Gegensatz zu anderen Modellen lässt sich dieser beim Fischer Transalp Pro ohne auszufädeln öffnen (Fischer nennt dies Quick Fix Strap Closure).

Jetzt aber auf zum Praxistest zur Beurteilung der zwei Hauptargumente gemäss Fischer:

  1. überragende Downhill-Performance und
  2. toller Aufstieg mit 80 Grad Schaftrotation.

Bevor es eigentlich losgeht, fällt noch etwas direkt auf. Das Anziehen der Schuhe ist ein Kraftakt für sich. Klar, wirklich leicht geht das bei Tourenschuhe nie, aber beim Fischer Transalp Pro … aiaiai. Ob das am steifen Material oder an der hochgezogenen Manschette liegt, ist mir selber unklar. Nach mehreren Touren hat sich dieses “Problem” jedoch mittlerweile etwas gelegt.

Einmal im Fischer Transalp Pro drin, ist dieser sehr bequem und angenehm zu tragen. Im Aufstieg lasse ich die Innenschuhe unverschnürt und den Schuh mal ganz offen (sprich die Schnallen komplett ausgefädelt), mal mit eingefädelten aber nicht angezogenen Schnallen. Persönlich ziehe ich auch im Aufstieg meine Hosen inklusive Innengamasche gerne über die Schuhe. Beim Fischer klappt das, jedoch fast nur mit ausgefädelten Schnallen. Die eingefädelten und umgeklappten Schnallen stehen leider etwas vom Schuh ab, ist aber ein Luxusproblem.

Im Aufstieg kann wenig bis nichts am Fischer Transalp Pro bemängelt werden. Der Komfort ist sehr gut, die Innenschuhe auch ohne Thermo-Anpassung sehr bequem und ausreichend (aber nicht zu) warm. Die Schaftrotation von 80 Grad ist sicherlich ein grosser Vorteil beim Aufstieg, auch wenn ich hier keine signifikanten Unterschiede zu einem Scarpa F1 oder zum Atomic Backland Carbon gespürt habe. Ich würden deshalb unterstellen, dass die effektive oder zumindest die gespürte Schaftrotation etwas weniger als 80 Grad beträgt. In Kombination mit dem Gewicht lässt sich der Schuh auch auf langen Touren problemlos tragen.

Oben angekommen heisst es: erstmal alles gut anziehen. Und ja, das ist doch eine andere Liga als z.B. bei einem Scarpa F1. Kompakt, kompakt, kompakt. Mit allen Schnallen angezogen steht der Fuss wie betoniert (im positiven Sinne!) im Schuh. Die zwei Schnallen plus der Powerstrap leisten in Kombination mit dem Pebax Rnew Material ganze Arbeit.

Verriegelt wird der Fischer Transalp Pro mittels eines doppelt gefederten Riegels, welcher in allen Bedingungen zuverlässig schliesst. In der anschliessenden Abfahrt zeigt der Transalp Pro klar seine Stärken. Seine gute Schaftsteifigkeit in Kombination mit dem progressiven Flex sind deutlich spürbar und mit einem Vorlagewinkel von 12 Grad steht man zentral auf dem Ski. Der Vorlagewinkel kann je nach Bedarf und Fahrweise verstellt werden. Natürlich braucht es unter dem Schuh auch den passenden Ski. Die Kombination mit meinem Völkl Rise Beyond mit einer Mittelbreite von 96 mm hat dabei hervorragend funktioniert.

Wehtmutstropfen? Ach ja, unten angekommen geht es ähnlich beschwerlich auch wieder aus dem Schuh raus.

Kein Tourenschuh eignet sich für jederfrau / jedermann. Ist der Fischer Transalp Pro der richtige Schuh für ambitionierten Tourenläufer mit den <84mm und <1000 g Ski? Nein, das macht in dieser Kombination keinen Sinn, da ist der Schuh zu schwer. Für den Freerider mit dem 106 mm Ski? Nein, da fehlt es dann doch an zusätzlicher Steifigkeit und Gewicht. Dazwischen ist jedoch ein RIESIGES Feld, in welchem der grösste Teil der heutigen Tourengeher mit dem Fischer Transalp Pro einen passenden, tollen und zuverlässigen Allround-Schuh findet. Der Schuh macht sowohl im Aufstieg wie in der Abfahrt sehr vieles richtig gut.

Fazit? Anprobieren und wenn er passt, ist der Fischer Transalp Pro eine klare Kaufempfehlung. Ein toller Allround-Schuh welcher Gewicht, Aufstiegsqualitäten und Abfahrtsperformance sehr gut verbindet.

Preis

Der Fischer Transalp Pro kostet 849 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Hersteller Fischer

ÜBER DEN AUTOR

Marco Salzgeber

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AMAZONAS-Ultra-Light_Mosito-Traveller-Quilted-3

Amazonas Moskito-Traveller Quilted News

_FEMALE_

News adidas TERREX Agravic Flow 2

Team 4

News Patrouille des Glaciers 2022

MELDE DICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN

Scroll to Top