•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Wann ist es passiert?

Am Dienstag, den 19. April 2016.

Wo ist es passiert?

Der Couloir, in dem sich die Lawine löste, liegt auf ca. 3100 m mit der Exposition NNE. Das Anrissgebiet in Le Portalet gehört zur Gemeinde Orsières, VS.

Welche Gefahrenstufe war dort gemeldet?

Gemeldet war Lawinengefahrenstufe 3 (erheblich). Hauptgefahren Neu- und Triebschnee ab 2600 m in den Expositionen W über N bis E.

Neu- und Triebschnee der letzten drei Tage bilden die Hauptgefahr. Lawinen können schon von einzelnen Wintersportlern ausgelöst werden. Im Hochgebirge sind die Gefahrenstellen an allen Expositionen vorhanden. Touren erfordern Erfahrung in der Beurteilung der Lawinengefahr.

Was ist passiert?

Angaben der Kantonspolizei Wallis:

Estelle Balet, die aktuelle Freeride World Tour Weltmeisterin verlor bei Dreharbeiten für einen Film bei Portalet oberhalb Orsières bei einem Lawinenniedergang ihr Leben.

Die Meldung ging kurz vor 08:00 bei der Alarmzentrale 144 ein. Unverzüglich wurden die Spezialisten des Maison du Sauvetage mit einem Helikopter der Air-Glaciers vor Ort geflogen. Estelle Balet konnte bereits vor dem Eintreffen der Retter aus der Lawine befreit werden. Trotz der unmittelbar eingeleiteten Reanimation, verstarb sie noch am Unfallort.

Nach ersten Ermittlungen, wurde der Hang von einer ersten Person befahren und anschliessend von Estelle Balet. Als die Snowboarderin das Couloir befuhr, löste sich eine Lawine und riss die Sportlerin mit sich. Die Lawine erreichte eine Länge von einem Kilometer.

Die World Tour Weltmeisterin war mit einem Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS), einem Airbag und einem Helm ausgerüstet.

Um die genaue Unfallursache abzuklären wurde eine Untersuchung eingeleitet.

Mit Estelle Balet verliert die Freeride-Szene eine ihrer Stars. Die Profi-Snowboarderin gewann 2015 als jüngste Athletin bisher die Freeride World Tour und verteidigte diesen Titel 2016. Dazu gewann sie Anfang April einer der weltweit renommiertesten Freeride-Wettkämpfe, den Xtreme an der Bec des Rosses in Verbier.

Quellen: Kantonspolizei Wallis, SLF
Bild Karte Quelle: map.geo.admin.ch, Copyright geodata © swisstopo

Wichtige Hinweise

Die Daten (alle von Kantonspolizei/SLF/Rettung) können Fehler und Ungenauigkeiten enthalten – besonders kurz nach Unfällen sind die verfügbaren Informationen meist nur lückenhaft und relativ ungenau. Sobald genauere Informationen vorliegen, werden diese möglichst aktualisiert.

Der genaue Unfallhergang wird von der Polizei analysiert, was in der Regel mehrere Monate dauert. Die daraus resultierenden Erkenntnisse (z. B. genaue Unfallstelle, Unfallhergang) fliessen anschliessend in die Unfallberichte sowie die Unfalldatenbank des SLF sowie in die Übersicht der letzten 20 Jahre des SLF ein.

Leider ist es ein sehr trauriger Anlass, diese Zeilen zu schreiben. Aus Respekt gegenüber den Verunfallten ist uns wichtig, darauf hinzuweisen, dass wir hier nur Fakten/Informationen liefern wollen. Und keinerlei Schuldzuweisungen, Mutmassungen oder Vermutungen anstellen. Jeder muss sich sein eigenes Bild machen. Informationen können helfen, sein eigenes Verhalten zu hinterfragen (Ziel Prävention).

Den Angehörigen und Familien der Verunglückten möchten wir mitteilen, dass wir Ihren Verlust zutiefst bedauern und sprechen unser aufrichtiges Mitgefühl aus.


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!