Ein Sommer voller Überraschungen

Rechtzeitig auf die Wandersaison haben wärmere Temperaturen den grossen Schneemengen des vergangenen Winters den Garaus gemacht. Per Ende Juni sind alle 153 SAC-Hütten offen und die Hüttenwege zumeist schneefrei zugänglich. Die einzigartigen Refugien hoch über dem Alltag bieten auch im Sommer 2019 einiges an Neuerungen und Überraschungen.

Auf vielerlei Annehmlichkeiten freuen dürfen sich die Gäste diesen Sommer in der Albert-Heim-Hütte SACoberhalb Realp (UR), in der Binntalhütte SAC im Goms (VS) und in der Hüfihütte SAC im Maderanertal (UR). Alle drei SAC-Hütten wurden 2018/19 komplett saniert und erweitert. Die Capanna Cadlimo CAS oberhalb Airolo (TI) wurde ebenfalls einer Sanierung unterzogen, während bei der Capanna Piansecco CAS im Bedrettotal (TI) die Erweiterungsarbeiten den ganzen Sommer über andauern, die Hütte bleibt darum geschlossen. Insgesamt wurden in diese fünf Projekte fast CHF elf Millionen  investiert.

Erfreulicherweise kann die Capanna Sasc Furä CAS im Bergell (GR) ab ca. Mitte Juli, also knapp zwei Jahre nach dem verheerenden Bergsturz und den darauf folgenden Ereignissen am Pizzo Cengalo im Val Bondasca (GR), wieder gefahrlos erreicht werden. Ein neu angelegter und markierter Hüttenweg folgt alten Spuren eines Jägerwegs.

Geschlossen bleibt jedoch die Capanna Sciora CAS; ihr Zugang wie auch alle anderen Bergwanderwege durchs Val Bondasca sind bis auf Weiteres gesperrt.

Alles für Familien

Zahlreiche SAC-Hütten sind auf gut ausgebauten Wegen zu erreichen und darum für Familien besonders geeignet. Diese und weitere Berghütten in der ganzen Schweiz sind zu finden auf der Hüttenkarte, die der SAC zusammen mit der CSS Versicherung herausgegeben hat. In zehn dieser Hütten können Familien bis zu den Herbstferien mehrtägige Abenteuerferien in den Bergen geniessen. Im Pauschalpreis inbegriffen sind nebst Übernachtungen mit Halbpension auch geführte Touren und begleitete Kinderprogramme.

41 erlebnisreiche Wanderungen mit Kindern sind im neuen SAC-Bergwanderbuch Familienausflüge zu SAC-Hütten (wir verlosen hier 3 Exemplare) in Text und Bild ausführlich beschrieben. Die Autorin und dreifache Mutter Heidi Schwaiger weiss, wie Wanderungen für Kinder abwechslungsreich gestaltet werden können und verrät ihre Tipps.

Wer die SAC-Hütten spielend erreichen möchte, kann dies mit dem neuen, exklusiven SAC-Hütten-Monopoly tun. 23 SAC-Hütten gibt es zu kaufen und auszubauen. Spannung ins Spiel bringen die Ereigniskarten zur Touren-Planung und zu den Alpen-Infos: Wer zeichnet sich durch rücksichtsvolles Verhalten in der Natur aus, wer hat sich bei der Tour überschätzt, wer hilft in der Hütte tatkräftig mit? Das dreisprachige Spiel ist ab ca. Mitte September erhältlich, kann aber bereits zum Preis von CHF 69.90 im SAC-Shop vorbestellt werden.

Kulinarisches, Sportliches und Geistiges

In vielen SAC-Hütten finden auch im Sommer 2019 Veranstaltungen statt, die weit über das ursprüngliche Hüttenerlebnis hinausgehen. Auf dem Programm stehen etwa Jass-Turniere, Freiluft-Konzerte, kulinarische Abende aller Art, Berggottesdienste, Wettkämpfe, Weinseminare, Aquarellkurse und v.a.m.

Alle Detailinformationen zu den SAC-Hütten, den Angeboten und den Veranstaltungen sind unter www.sac-cas.ch zu finden. Das Webportal des SAC enthält zudem das SAC-Tourenportal, in dem bereits  3000 Routen in allen Bergsportdisziplinen digital aufbereitet sind. Weitere Routen werden laufend aufgeschaltet.

Übrigens: In fast 90 Berghütten in der Schweiz (und in über 100 weiteren Hütten im europäischen Alpenraum) können Schlafplätze bequem über das Online-Hüttenreservationssystem reserviert werden. Die angeschlossenen Hütten sind auf der Website des SAC zu finden.

Quelle: SAC, Bilder: Binntalhütte SAC © Nicolas Hug, Hüfihütte SAC © SAC Pilatus, Albert-Heim-Hütte SAC © George Eisler, Hütten-Monopoly © HASBRO