•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Die Frage nach der richtigen Bergfotografie-Kamera stellt sich zu Beginn einem jeden Fotografen. Was denn nun? Spiegelreflex-Kamera, spiegellose System-Kamera mit Wechselobjektiven, Bridge-Kamera mit festem Zoomobjektiv oder Kompakt-Kamera? Oder reicht gar ein Smartphone? Wir haben die wichtigsten Pro- und Contra-Punkte für und gegen die einzelnen Kameratypen für Dich zusammengetragen.

Ratgeber Bergfotografie Kamera – welche Kamera passt zu meinen Bedürfnissen?

Spiegelreflexkamera (SLR) und spiegellose Systemkamera

Pro

  • grosser Bildsensor und hohe Bildqualität
  • gute Autofokus-Systeme für bewegte Motive
  • gut für bewegte Motive mit Serienbildfunktion
  • hohe Auslösegeschwindigkeit
  • bei hochwertigen Modellen: relativ geringes Bildrauschen bei hohen ISO-Einstellungen
  • extrem hohe Objektivqualität möglich
  • grosse Auswahl an Zubehör
  • viele Modelle auch sehr gut zum semiprofessionellen Filmen geeignet

Contra

  • mit Wechselobjektiven schwer, grosser Platzbedarf im Rucksack
  • in der Anschaffung meist relativ teuer, auch Folgeobjektive kosten immer wieder eine Stange Geld
  • Bildqualität ist auch stark von den Objektiven abhängig (aber auch vom Fotografen!)

Kompaktkamera

Pro

  • geringes Gewicht und kleine Masse, sprich: super Packmass
  • unterschiedliche Sensorqualität (die Sensorgrösse sollte mind. 1 Zoll betragen); Sensortyp: MFT oder APS-C empfehlenswert
  • Serienbildfunktion auf verschiedene Weise möglich (mind. 5 Bilder pro Sekunde empfehlenswert)

Contra

  • eingeschränkte Brennweiten
  • geringere Lichtempfindlichkeit gegenüber SLR
  • geringe Objektivqualität
  • reduzierte Auslösegeschwindigkeit (kann bspw. bei Sportaufnahmen ein Problem darstellen)

Bridgekamera mit festem Zoom-Objektiv

Pro

  • guter Kompromiss aus SLR und Kompaktkamera
  • handlich und praktisch für Reisen und Touren
  • grosse Brennweitenbereich mit oft starkem Tele-Zoom

Contra

  • begrenzter Weitwinkelbereich im Vergleich zu SLR
  • geringere Bildqualität im Vergleich zu hochwertigen SLR

Smartphone

  • Smartphones mit hochwertigen Fotofunktionen verdrängen zunehmend günstige Kompaktkameras
  • mit Objektivaufsätzen sind sogar unterschiedliche Brennweiten möglich (natürlich nie in derselben Qualität wie bei SLR)
  • mit Aufsätzen wie der “DxO One” Kamera für Apple iPhones lassen sich sogar Einstellungen wie bei einer SLR vornehmen (auch hier: Die Qualität ist nicht so gut wie bei einer SLR)

Quellen: Sony, Nikon, DxO

Lies hier mehr zum Thema Bergfotografie.


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!