Salewa Agner Durastretch Dry Full-Zip im Test
7.5 / 10 Bewertung
PRO
  • Innovatives Konzept
  • Hochfunktionales Material
  • Leicht und kleines Packmass
  • Sehr gut verarbeitet
  • Sehr gute Performance bei Nässe und Wind
CONTRA
  • Nicht für “breite Kreuze” geschnitten
  • Relativ teuer
Testurteil
Die Salewa Agner Durastretch Dry Full-Zip ist eine (sehr) leichte und auch direkt auf der Haut tragbare Softshelljacke, die bemerkenswerte Qualitäten im Bereich Nässe- und Windschutz aufweist, zugleich aber auch bestens auf veränderliche Aktivitäten und damit verbunden wechselndes "Körperklima" reagieren kann. Eine wirklich interessante und materialinnovative Jacke, die allerdings gewisse Änderungen in der Kleidungsgewohnheit erfordert.
Funktion8.5
Qualität/Verarbeitung7.5
Gewicht/Packmass7.5
Umwelt/Nachhaltigkeit7
Preis-Leistung7

Fakten

Salewa Agner Durastretch Dry Full-Zip Herren Jacke, 0451 grey-grisalle, Grösse 46/S, 00-0000027373 / EAN 4053865995956

  • Gewicht: 281 g nachgewogen bei Grösse S (366 g laut Hersteller bei Grösse L)
  • Grösse: Der Tester ist 177 cm gross und trug Grösse S.
  • Material: DURASTRETCH ULTIMATE WOLF 200 (53 % Polyamid, 47 % Elastan); DURASTRETCH 3D BICROMATIC 146 BS (85 % Polyamid, 15 % Elastan)

Angaben vom Hersteller:

Die Agner Durastretch Dry Full-Zip Jacket ist eine innovative, vielseitige Funktions-Softshelljacke für Alpinklettern und Bergsteigen. Dank ihres luftdurchlässigen Stoffs kann sie als Baselayer, Midlayer und Wetterschutzlage dienen. Alpinkletterer brauchen Kleidung, die ganztägigen Wetterschutz, Bewegungsfreiheit und eine hohe Atmungsaktivität liefert, und dabei nicht beschwert. Ständiges Anhalten, um Lagen an- oder auszuziehen, wenn sich die Bedingungen oder die Aktivitätsintensität ändern, ist ineffizient und kann schwierig sein, wenn man einen Klettergurt trägt. Außerdem bringen zusätzliche Lagen Extragewicht und nehmen wertvollen Platz im Gepäck ein. Diese Jacke steht für eine neue Art des alpinen Layerings. Sie besteht aus abriebfestem Durastretch-Softshellstoff der nächsten Generation von SALEWA: Durastretch Dry. Dieser wasserdichte, hoch atmungsaktive Webstoff aus Softstretch wird direkt auf der Haut getragen wie eine schnell trocknende Baselayer. Darüber hinaus bietet er einen hohen UV-Schutz (LSF 50+). Auf der Innenseite ist das Material leicht gebürstet, um den Körper bei Temperaturabfällen oder beim Sichern warm zu halten. Die dichte, doppelt gewebte Konstruktion hält Wind ab und kann zusammen mit dem DWR-Finish leichten Regen abweisen. Dadurch wird eine zusätzliche windfeste Außenschicht überflüssig. Gleichzeitig ist sie luftdurchlässig genug, um die nötige Atmungsaktivität zu bieten und eine Überhitzung an anstrengenden Wandstücken zu verhindern. Alpinkletterer können diese robuste und leichte, atmungsaktive Jacke vom Fuß der Wand bis zum Gipfel tragen und bleiben vor kühlem Wind, niedrigen Temperaturen und selbst leichtem Regen zuverlässig geschützt. Die höchste Performance liefert das Material, wenn du die Jacke direkt auf der Haut oder über einer feuchtigkeitsableitenden Baselayer trägst. Zu den zusätzlichen Details gehören die speziell zugeschnittene Unterhelm-Kapuze und abriebfeste Bündchen.

  • Angeschnittene Kapuze mit elastischer Einfasskante
  • Schlitz mit Reißverschluß
  • Brusttasche mit Reißverschluss
  • Ergonomische Ärmel und Schultern für guten Fit
  • Elastischer Bund
  • Elastisch, eingefasste Saumkante
  • Innovatives Muster für mehr Komfort und Ästhetik
  • Komfortable Passform durch Flachnähte
  • Material und Funktion entsprechend Körperform (bodymapping)
  • Reflektierender Aufdruck
  • Made in Litauen
  • Garantie: im normalen, gesetzlichen Rahmen

Praxistest Salewa Agner Durastretch Dry Full-Zip

Die Salewa Agner Durastretch Dry Full-Zip Herrenjacke ist ein bemerkenswertes Kleidungsstück – denn so recht wissen, wozu diese Jacke gut sein soll, tut man beim ersten Blick darauf nicht. Die Herstellerbeschreibung macht natürlich neugierig, wie diese nachgerade als eierlegende Wollmilchsau gepriesene Produktneuheit wohl en détail aussehen und nutzbar sein mag. Daher wurde die Jacke nicht gleich angezogen, sondern erst einmal ausgiebig am Kleiderbügel hängend untersucht.

Auffällig sind zunächst einmal die abgesetzten, langen Bündchen (11 cm). Diese sind aus einem anderen, etwas stabiler wirkenden Material als der Rest der Jacke; das Bündchen-Material ist allerdings auch in der Partien an Unterarmen und Achselbereich verarbeitet. Der Rest kommt der klassischen Softshell-Haptik schon näher und innenseitig findet sich die mittlerweile fast schon gängige Hautschmeichelkonsistenz. Insgesamt kommt die Jacke eher minimalistisch daher: eine Brusttasche, eine Kapuze ohne Zug und der Hauptreisverschluss. Das war’s.

Als an und raus damit – und zwar mit und ohne Baselayer. Beim Anziehen war der Eindruck zwiespältig. Einerseits war die Jacke in der Brust-Schulter-Partie relativ eng – ich kenne Testgrösse S bei Salewa gut und es ist schlicht die, die bei mir im Normalfall diese Marke betreffend die richtige Wahl ist, so auch hier: Armlänge, Jackenlänge und Kapuzenschnitt etc. passten tipptopp; auch die auffälligen Bündchen waren im Durchmesser richtig dimensioniert. Aber eben rund um die Brust-Schulter-Partie spannte es (und ich will hier nicht einen Bodybuildingbody insinuieren, den habe ich nicht …), und das insbesondere dann, wenn die Jacke mit Baselayer getragen wurde, aber auch ohne war es eben so. Zugleich war die Salewa Agner DST Jacket sehr angenehm auf der Haut und auffällig «leicht» gefühlt zu tragen, auch die breiten Bündchen engten nicht ein. Mein Befund an dieser Stelle: hoher Tragekomfort, nur passt sie eben nicht auf jede Körperform gleichermassen gut, also: in jedem Fall anprobieren vor einer allfälligen Kaufentscheidung. Ansonsten noch der Eindruck mit Blick auf die Verarbeitung: sehr gut, alles Nähte wie sie sein sollen, die Reisverschlüsse leichtgängig wie man es sich wünscht und insgesamt wie man heute so sagt «wertig» im Gesamtbefund.

Damit war also die Basis für den Test am Berg gelegt und es konnte losgehen – und das hiess längere Touren mit einigen Höhenmetern und Kletterei bis II sowie eher sportlich begangene Klettersteige, wettermässig war von Sonne, Wind und Regen alles dabei. Das Ergebnis vorwegnehmend: die Salewa Agner Durastretch Jacke kann was, und zwar vor allen dann, wenn man sie direkt auf der Haut trägt. Und sie kann in weiten Teilen das, was Salewa verspricht: Die Jacke passt sich wirklich bemerkenswert an die unterschiedlichen Aussen- wie Innenklimasituation an, hier ist materialtechnisch ein Qualitätssprung zu konstatieren, der nicht alle Tage geschieht. Wind braucht es schon viel und kühl, damit der ausfällt. Bei Regen ist die Performance etwas schwächer, aber es handelt sich schliesslich um eine Softshell- und keine Regenjacke – und dafür ist sie mehr als respektabel in Sachen Nässe, zumal das Material wirklich sehr schnell trocknet. Nur ganz so unempfindlich gegenüber Fels & Co. wie der Hersteller verspricht – insbesondere in den Bündchenpartien – zeigte sich die Jacke dann doch nicht, aber mit Blick auf das geringe Gewicht und die entsprechend geringe Dicke ist auch das nicht grundsätzlich zu bemäkeln. Insgesamt daher auf der breiten Front ein gelungenes Modell.

Doch gibt es dennoch ein Fragezeichen – und dieses betrifft die von Salewa so genannte «neue Art des alpinen Layerings». Denn einerseits stimmt es wie gesagt schon: die Jacke lässt sich als Baselayer tragen und ist dann von ihrer Performance her iam stärksten bzw. spielt ihr Potential erst dann wirklich aus. Andererseits ist es es zumindest gewöhnungsbedürftig, eine Jacke direkt auf der nackten Haut zu haben. Ich konnte mich im Testzeitraum nicht recht damit anfreunden, zumindest ein dünnes Merinoleiberl finde ich dann doch feiner auf der Haut. Hier gilt es daher abzuwägen: will man die Agner Durastretch Dry Full-Zip Herren Jacke im vollen Potential nutzen, so sind die Kleidungsgewohnheiten insgesamt zu befragen.

Zusammenfassend gesagt: die Salewa Agner Durastretch Dry Full-Zip ist eine wirklich innovative Jacke, die ein neues Kleidungskonzept nicht nur verspricht, sondern auch ein Stück weit einlöst, wenn auch zu einem stolzen Preis. Ob sie allerdings für alle die beste Antwort auf die kleidungstechnischen Herausforderungen im Bereich Alpinklettern und Bergsteigen ist – das muss wohl jeder selbst ausprobieren.

Preis

Die Salewa Agner Durastretch Dry Full-Zip Herren Jacke kostet 369.00 CHF bzw. 300.00 €.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Salewa

Auskunft und Vertrieb über den Hersteller

About The Author Jens Badura