Scott Shield Goggle im Test

Scott_Shield_1
Test Scott Shield Goggle FW20
7.8 / 10 Bewertung
PRO
  • sehr bequem zu tragen
  • sehr guter Kontrast, trotz nur einem Glas
  • schönes Retro-Design
  • super Preis-Leistung
CONTRA
  • keine Möglichkeit für andere Gläser
  • ist ein Glas beschädigt, muss die ganze Brille entsorgt werden
Testurteil
Die Scott Shield Goggle ist eine kostengünstige, aber dennoch sehr gute Skibrille, welche eine grosse Palette an Lichtsituationen abdeckt. Sie besticht durch ein grosses Gesichtsfeld und hohen Tragekomfort.
Funktion8.5
Qualität/Verarbeitung7.5
Gewicht/Packmass8
Umwelt/Nachhaltigkeit6.5
Preis-Leistung8.5

Fakten

Scott Shield Goggle FW20, Farbe retro blue-red, Lens Cat. S2 Enhancer Red Chrome L350 für Overcast and Mixed, Grösse M/L, #277837-6667312 / EAN 7613368996361

Angaben vom Hersteller:

Die brandneue Shield Skibrille mit zylindrischer OptiView Scheibe im XL-Format in einem halb-randlosen Rahmen sitzt bequem, lässt Luft zirkulieren und bietet ein grosses Sichtfeld. In Kombination mit einem breiten Band ist die Shield Skibrille ein Style-Statement für jedes Terrain. Bei der Amplifier Scheibentechnologie wird eine besondere Lichtdurchlässigkeitskurve verwendet, um den Kontrast zum Schnee zu optimieren. Kurzum: Die Shield bietet eine gute Sicht und ein grosses Sichtfeld unter allen Bedingungen. 

  • Amplifier Scheibentechnologie verwendet eine einzigartige Lichtdurchlässigkeitskurve, um Kontrast und klare Sicht zu optimieren
  • 3-lagig geformte Gesichtsauflage
  • NoFog Anti-Fog-Beschichtung
  • Zylindrische OptiView Doppelscheibe
  • UVP: CHF 110.00
  • Made in Austria
  • Garantie: im normalen, gesetzlichen Rahmen

Praxistest Scott Shield Goggle FW20

Grundsätzlich bin ich kein Fan von Goggles mit nur einem Glas. Zu häufig wechselt das Wetter und die Lichtverhältnisse in den Bergen. Doch hat mich die Scott Shield Goggle nun überzeugt, dass es auch nur mit einem Glas geht.

Ich habe die Scott Shield Goggle nun mehrfach im März testen können. Und März-typisch änderten die Lichtverhältnisse der vorbeiziehenden Wolken schnell von strahlendem, gleissendem Licht zu tiefsten Schatten. Dennoch hatte ich immer perfekte Sichtverhältnisse. Beim Einstieg in ein steiles Couloir, als auch beim Anknattern auf eine Windlip. Die Amplifier Scheibentechnologie macht hier wirklich eine gute Arbeit. Da habe ich mit Brillen anderer Hersteller, bei welchen ich mehrmals am Tag von Kontrastglas zu dunklem Glas wechsle, keine besseren Resultate erhalten. Das Glas der Scott Shield Goggle hat einen leichten Verlauf von blau (oben) zu rot (unten), welcher ebenfalls zu den guten Sichteigenschaften beiträgt.

Da das Glas fest verbaut ist, lässt sich das S2 Glas nicht auswechseln. Einerseits nicht gegen ein lichtdurchlässigeres (S1) oder dunkleres (S3), andererseits auch nicht, wenn das Glas beschädigt ist. So muss im Beschädidungsfall die ganze Brille entsorgt werden, was teuer und nicht besonders umweltfreundlich ist. Eventuell gibt es die Möglichkeit, beim Hersteller ein neues Glas einbauen zu lassen.

Tragekomfort und Gewicht ist TOP. Dies macht die Scott Shield Goggle auch zu meiner aktuellen Lieblingsbrille. Auch beim Aufstieg mit dem Splitboard lief sie nicht an, was ich als äusserst positiv bewerte. Der Schaumstoff und die Lüftung sieht sauber verarbeitet aus, und ist für mich ein Daumen hoch.

Das Glas der Scott Shield Goggle hat eine rötlich-gespiegelte Erscheinung, was zusammen mit dem Rot/Blauen Retro-Design der Brille gut zusammenspielt und ein stimmiges Aussehen ergibt. Das Brillenband hat zusätzlich 2 breite Gummibänder, welche perfekten Halt, auch auf dem Helm ergeben. Da Scott auch ein bekannter Helm-Hersteller ist, ist hier das Zusammenspiel natürlich optimal. Geliefert wird die Brille in einem weissen Stoff-Etui.

Abschliessend kann man also sagen, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis der Scott Shield Goggle perfekt ist für eine allwettertaugliche, schöne und bequeme Brille.

Preis

Die Scott Shield Goggle kostet 110 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller: Scott

Auskunft und Vertrieb über den Hersteller

ÜBER DEN AUTOR

Nicolas Buechi

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Roger Schaeli mit der evil eye elate.o pro

Alpinsportbrille evil eye elate.o pro – News

Ratgeber Hochtouren Einsteiger

Ratgeber Hochtouren Einsteiger – Ortovox

ATSKO-Title

Imprägnieren mit ATSKO Silicone Water-Guard

MELDE DICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN

Scroll to Top