Test BACH Shield 38

BACH Shield 38 4
Test BACH Shield 38
7.1 / 10 Bewertung
PRO
  • sehr gutes Material, robust
  • schöne Verarbeitung
  • gute Rückenpolsterung
  • grosses Fassungsvermögen
CONTRA
  • Schulterträger zu wenig gepolstert
  • Hüftpolsterung suboptimal
Testurteil

Der Bach Shield 38 ist ein sehr schön verarbeiteter Hikingrucksack für Mehrtageswanderungen. Seine schlanke Gestalt und sein grosser Hubdeckel sind Merkmale, mit denen man umgehen können muss.

Funktion7.8
Qualität/Verarbeitung8.5
Gewicht/Packmass6.8
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung7.5

Fakten

BACH Shield 38, Farbe blue, Rückenlänge 53 cm, Volumen 38 l

  • Gewicht: Rucksack 1585 g, Regenhülle 104 g nachgewogen (1750 g laut Hersteller)
  • Material: 500dn RS

Angaben vom Hersteller:

  • 3D Smart Divider: 3D Trennboden für ergonomisches Packen, kann auch als klassische Frontöffnung verwendet werden.
  • BACH Genius Shoulder Pocket
  • perfekt sitzender Hubdeckel mit zwei Fächern
  • dezente Befestigungsmöglichkeiten auf der Front für Pickel und Stöcke
  • flache seitliche Stecktasche
  • seitlicher 3D Reissverschluss
  • integrierte Regenhülle

Praxistest Bach Shield 38

Der Bach Shield 38 ist ein optisch sehr ansprechender Wanderrucksack, der allerdings im Gebrauch etwas gewöhnungsbedürftig ist. Beim Packen bietet sich die Möglichkeit eines Zweikammersystems. Man ist erstaunt, was so alles in diesen 38-Liter-Rucksack hineinpasst. Er lässt sich fast endlos füllen.

Allerdings muss man beim Packen des Bach Shield 38 aufgrund seiner schlanken Form etwas überlegt vorgehen. Packt man etwas unbedacht, knickt er in seinem Rumpfstück ein, da er aufgrund seiner schlanken Form wenig Eigenstabilität in der Höhe besitzt. Man muss ihn somit ziemlich gut füllen. Das lässt er dann aber auch zu.

Praktisch zeigt sich der Bach Shield 38 mit seiner Fronttasche, welche ermöglicht, den Rucksack wie einen Koffer zu öffnen.

Auffallend ist der grosse Hubdeckel. Das ist zwar praktisch, doch er ist nur an drei Bändeln am Rest des Rucksackes angeschnallt, was ihn ein wenig instabil im Umgang macht, vor allem wann man ihn ziemlich beladen hat. Ein fest vernähter Deckel wäre mir hier lieber.

Schlau gepackt, begleitete mich der Bach Shield 38 dann zu einem ersten Ausflug, einer Dreitageswanderung. Darauf folgten weitere Testtouren.

Das Rückensystem lässt sich gut anpassen und ist einfach verstellbar. Die Polsterung um Hüftknochen und Schultern sind aber für meinen Körperbau leider nur suboptimal. Die Hüftgurtpolsterung endet genau auf dem Hüftknochen und die Schultern sind zu wenig gepolstert, so dass sich Druckstellen ergaben.

Vom Tragekomfort her war ich daher vom Bach Shield 38 eher enttäuscht. Sein gutes, robustes Cordura-Material und seine perfekte Verarbeitung machen da aber einiges wieder wett. Es empfiehlt sich also, den Rucksack vor dem Kauf zu probieren!

Preis

Der Bach Shield 38 ist in der Schweiz erhältlich für 199 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller BACH

Auskunft und Vertrieb über den Hersteller

ÜBER DEN AUTOR

Katrin Meyer

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Roger Schaeli mit der evil eye elate.o pro

Alpinsportbrille evil eye elate.o pro – News

Ratgeber Hochtouren Einsteiger

Ratgeber Hochtouren Einsteiger – Ortovox

ATSKO-Title

Imprägnieren mit ATSKO Silicone Water-Guard

MELDE DICH FÜR UNSEREN NEWSLETTER AN

Scroll to Top