Test Black Diamond Alpine FLZ Trekking Poles
6.4 / 10 Bewertung
PRO
  • kleines Packmass
  • funktionales Stecksystem
  • robust
CONTRA
  • nicht ganz leicht
Testurteil
Die Black Diamond Alpine FLZ Trekking Poles sind robuste, aufgrund des kleinen Packmasses sehr gut transportable Allroundstöcke in der mittleren Gewichtsklasse und spielen auch preislich im (oberen) Mittelfeld ihrer Kategorie. Das Stecksystem ist gut bedienbar, die Ausstattung mit Korkgriffen im oberen Teil Geschmacksache.
Funktion6.5
Qualität/Verarbeitung7
Gewicht/Packmass7.5
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung6

Fakten

Black Diamond Alpine FLZ Trekking Poles, 105-125 cm, # BD11217500001251

  • Gewicht: 530 g/Paar nachgewogen (600 g/Paar laut Hersteller)
  • Material: Aluminium, Ethylenvinylacetat, Kork, Polyurethan, Karbid, Gummi, Polyamid

Angaben des Herstellers:

Der Black Diamond Alpine FLZ ist ein Stock für den ganzjährigen Gebrauch, von sommerlichen Wanderungen bis hin zu Skitouren ins winterliche Backcountry. Die im Lieferumfang enthaltenen 60 mm Trekking-Teller und Compactor Powder-Teller können leicht je nach Jahreszeit gewechselt werden. Mit der Aluminiumkonstruktion und dem faltbaren Dreisegmentedesign lassen sich die Stöcke mit wenig Gewicht schnell im Rucksack verstauen.

  • Leichter EVA-Schaumstoff-Griff mit atmungsaktivem, feuchtigkeitsableitenden Riemen.
  • Korkgriff mit PU-Griffverlängerung.
  • Faltbarer Dreisegmentestock mit konischen Verbindungsstücken und FlickLock-Verstellbarkeit.
  • Aus Aluminium gefertigt.
  • Flex Tech Tips für austauschbare Karbid- oder Gummispitzen.
  • 60 mm Trekking-Teller und Compactor Powder-Teller.
  • Gewicht pro Paar: [95-110 cm] 591 g (1 lb 4 oz); [105-125 cm] 600 g (1 lb 5 oz); [120-140 cm] 612 g (1lb 5 oz)
  • Nutzbare Länge: [95-110 cm] 95-110 cm (37-43 in); [105-125 cm] 105-125 cm (41-49 in); [120-140 cm] 120-140 cm (47-55 in)
  • Länge zusammengeschoben: [95-110 cm] 36 cm (14 in); [105-125 cm] 40 cm (15 in); [120-140 cm] 42 cm (16 in)

Praxistest Black Diamond Alpine FLZ Trekking Poles

Die Black Diamond Alpine FLZ Trekking Poles sind nach dem Steckprinzip konstruierte Allroundstöcke in der mittleren Gewichtsklasse. Im Packmass klein und im Handling praktisch bieten sie eigentlich alles, was man sich von einem Stock für alle Fälle wünscht. Getestet wurden sie im Auf- und Abstieg auf unterschiedlichen Bodenarten (Felsplatten und -blöcke, Geröll, gemischtes Gelände, Erdboden, Holztreppen, Firnfelder) bei unterschiedlichen Wetterbedingungen und bei intensivem Gebrauch während zwei Monaten – in der Regel bei zügigem Gehen und steilen, schnellen Abstiegen.

Im Vergleich zu Schiebestöcken in vergleichbarer Gewichtsklasse (direkter Vergleichskandidat war hier ein Black Diamond Trail) wirkten die Black Diamond Alpine FLZ Trekking Stöcke etwas weniger stabil, man hat – vor allem nach der zweimonatigen Testnutzung – immer das latente Gefühl, dass die Stöcke in den Steckbereichen ein minimales Spiel haben. Trotz mehrfachem Prüfen dieses Eindrucks kann ich ihn jedoch nicht soweit objektivieren, dass ich hier Minuspunkte vergeben wollen würde; erwähnt sei es aber dennoch. De facto hat das jedenfalls keine relevante Auswirkung auf die Stabilität in der Nutzung, es fiel nur im unmittelbaren Vergleich mit anderen Stöcken auf. Aber: schon nach ca. 10 Verwendungen rutschte an einem der Stöcke die FlexLock-Fixierung durch, was sehr unangenehm war, da natürlich plötzlich der erwartete Halt abhanden kam (es ging glücklicherweise gut). Zwar liess sich das wieder fixieren, war aber keine für Black Diamond Stöcke dieser Preisklasse erwartete und generell nicht akzeptable Angelegenheit nach der kurzen Einsatzdauer der fraglichen Gehhilfe.

Das kleine Packmass der Black Diamond Alpine FLZ Trekking Poles in gefaltetem Zustand macht es problemlos möglich, die Stöcke auch in kleineren Rucksäcken zu verstauen. Insgesamt funktioniert die Steckkonstruktion einwandfrei, das lässt sich auch im Gehen problemlos erledigen. Wenn Black Diamond Alpine FLZ Trekking Stöcke mit dem mitgelieferten Klettband zusammengebunden werden, lassen sie sich auch aussen am Rucksack in einem Klemmriemen gut fixieren.

Kork- oder PU-Griff ist Geschmackssache, das getestete Modell, die Black Diamond Alpine FLZ Trekking Poles bieten beides (im oberen Griffbereich Kork, unterhalb dann PU. Der Wechsel von den installierten Trekking zu den mitgelieferten Schneetellern funktioniert einwandfrei; Reservespitzen sind im im Fixierklettband verstaut (und ebenfalls mitgeliefert).

Im Gebrauch bei schnellem Abstieg auf felsigen Wegen, wo die Stockspitzen ja gerne einmal hängen/steckenbleiben und erhöhte Biegebelastungen entstehen, erwiesen sich die Black Diamond Alpine FLZ Trekking Poles im Bereich des Hauptelements der Spitze als angemessen robust; auch die Biegsamkeitstoleranz des eigentlichen Stocks war überzeugend – auch dann wenn sie doch gut sichtbar ausgeprägt war. Auch gab es nach diesen “Hängern” keine bleibenden Verbiegungen, die das Stecken der Segmente beeinträchtigt hätten.

Dass die weiss-schwarze Lackierung bei diesen eher sportlichen Nutzungen schnell einmal Kratzspuren bekommt, sei erwähnt, ist aber kein Spezifikum dieses Modells, ausser, dass derartige Kratzer bei dieser Farbkombi etwas besser sichtbar sind als z.B. bei grauen oder silbernen Varianten.

Alles in allem sind die Black Diamond Alpine FLZ Trekking Stöcke gute, aufgrund des kleinen Packmasses sehr gut transportable Allroundstöcke in der mittleren Gewichtsklasse, die auch preislich im (oberen) Mittelfeld ihrer Klasse spielen.

Preis

Die Black Diamond Alpine FLZ Trekking Poles kosten 150 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Black Diamond Equipment

Auskunft und Vertrieb über den Hersteller

About The Author Jens Badura