•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Test Robert Rauch Flugangst
5.7 / 10 Bewertung
PRO
  • spannende Erzählung
  • fesselnd
  • aus dem Leben
CONTRA
  • keine Bilder
  • keine Karten
Testurteil
Im Buch Flugangst beschreibt Robert Rauch seinen nicht immer leichten Lebensweg auf sehr spannende Art und Weise. Trotz dem Fehlen von Bildern kann man sich Situationen lebhaft vorstellen! Eindrücklich ist auch, wie sich der Autor Robert Rauch immer wieder aufrappelt und weiterkämpft.
Struktur/Aufbau6
Preis-Leistung7
sprachlicher Stil6
Qualität5.5
Umwelt/Nachhaltigkeit4.2

Fakten
Flugangst, Autor: Robert Rauch, Panico Alpinverlag, ISBN 978-3-95611-029-0
  • 1.Auflage 2015
  • 218 Seiten, keine Bilder
  • Format 12×18.5cm
  • flexibel gebunden
  • Panico Alpinverlag, 6323 Bad Häring

Angaben vom Verlag:

Was Robert Rauch in seinem unfreiwilligen Exil in Bolivien erlebt, ist für den westlichen Zivilisationsbürger kaum nachvollziehbar. Zunächst: Abenteuerlichste Erstbegehungen an eisgepanzerten Anden- 6000ern, harte Unternehmungen, die an die Grenzen des Ertrag baren gehen, von der Öffentlichkeit kaum gewürdigte alpinistische Meisterleistungen. Aber auch: Betrug und Enttäuschung, der Kampf mit dem korrupten Irrsinn der bolivianischen Bürokratie, Verwicklungen in bürgerkriegsähnliche Zustände, Lynchjustiz und Todesangst.

Flugangst ist ein packendes, anrührendes Buch – und nur für diejenigen geeignet, die sich nicht vor dem Blick in den Abgrund scheuen.

Rezension Buch Flugangst

Das Buch Flugangst beschreibt auf eindrückliche und spannende Art die faszinierende Lebensgeschichte von Robert Rauch. Der Autor entdeckte schon früh seine Liebe zu den Bergen. Dort fand er sich zurecht, dort meisterte er auch schwierigste Routen, trotz oder vielleicht gerade wegen seiner Flugangst.

Das Leben ausserhalb seiner geliebten Berge fiel ihm umso schwerer. Immer wieder stolperte er, stand auf, zog weiter, zum Teil freiwillig, zum Teil auch unfreiwillig. Nach dem tragischen Tod seiner Frau und seines Kindes drohte der endgültige Absturz. Aber Robert Rauch kämpfte weiter und fand in Bolivien (nicht ganz freiwillig) seine neue Heimat. Auch dort musste er weiterhin ums Überleben kämpfen, die Berge jedoch blieben auch in Bolivien sein Lebensmittelpunkt, sein Anker, sein Erholungsraum.

Eindrücklich schildert Robert Rauch im Buch Flugangst seine abenteuerlichen Erstbegehungen, seine faszinierenden Skitouren fernab jeglicher Zivilisation. Er schildert auch über seine Entbehrungen und Enttäuschungen im bolivianischen Alltag, über Freundschaften und Betrug.

Das Buch Flugangst ist spannend und fesselnd, es dauerte gerade zwei Tage, bis ich es zu Ende gelesen hatte. Schade nur, dass ausser dem Titelbild und zwei Bilder in der Cover Innenseite keine weiteren Bilder im Buch zu finden sind. Auch fehlen Landkarten, die seine Reisen in die abgelegenen Klettergebiete veranschaulichen würden.
Preis

Das Buch Flugangst kostet 10 €.

Links

Verlag Panico Alpinverlag

Auskunft und Vertrieb über den Verlag


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!