Test Dalbello Lupo SP I.D.
6.5 / 10 Bewertung
PRO
  • bequem von Anfang an
  • sehr guter Halt im Schuh
  • Schale anpassbar (Canting, Härte der Zunge, Schnallenlänge)
  • rutschfeste Hike-Sohle
  • bequemes Gehen dank Hike/Ski-Mechanismus
CONTRA
  • ungeeignet für lange Aufstiege wegen geringer Schaftrotation und überlappendem Innenschuh
Testurteil

Der Dalbello Lupo SP I.D. ist ein steifer, abfahrtsorientierter Freeride-Skischuh mit Hike-Ski-Mechanismus für bequemes Gehen und kurze Aufstiege. Der Schuh ist gemacht für kraftvolles, angriffiges Freeriden. Er kontrolliert auch breite Ski sicher und zeigt keine Schwächen bei hohen Geschwindigkeiten und auf hartem Schnee.

Funktion7.5
Qualität/Verarbeitung7
Gewicht/Packmass6.5
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung6.5

Fakten

Dalbello Lupo SP I.D., Farbe: carbon/schwarz/orange, Grösse: 29.5, Artikelnummer: DKLUSP4I AB

  • Gewicht: 2077 g pro Schuh nachgewogen (keine Herstellerangaben)
  • Material/Zusammensetzung: Schale und Schaft aus Polyurethan, Zunge aus Polyamid

Angaben vom Hersteller:

  • Flex: 130
  • Leiste: 98 mm
  • Cabrio Design Konstruktion: Schuh ist zusammengesetzt aus den drei Konstruktionsteilen Schale, Schaft und Zunge
  • Contour 4-Technologie: Schale lässt zusätzlichen Raum an den vier kritischen Punkten (Knöchel, Ferse, fünfter Mittelfussknochen und Kahnbein)
  • Dynalink: ein Plastikstrap verläuft quer über dem Spann und hält den Fuss permanent in seiner optimalen Position; Dynalink verhindert, dass der Fuss rutscht, und dass sich die Ferse sich nach oben bewegt, und dass die Schale sich während des Flexens verdreht
  • Twin Canting
  • Hy-Grip Rubber Toe/Heel: maximale Traktion, Dämpfung und Anti-Rutsch-Schutz beim Gehen oder Klettern
  • Low Cuff Hinge Point: der Punkt für die Befestigung des Schafts an der Schale liegt niedriger als bei einem traditionellen Skischuh, um natürliche Beinbewegungen zu ermöglichen
  • Ski/Hike: Mechanismus für das Feststellen/Lösen des Schafts für einen grösseren Bewegungsradius beim Aufstieg und beim Gehen
  • Ersatzzungen hart/medium
  • Inverted Forefoot Buckle: die Vorfussschnalle (über Einstieg) ist seitenverkehrt angebracht und schliesst auf der Schale, nicht an der Seite
  • mikrometrische Schnallen: dank der bedienungsfreundlichen mikrometrischen Schnallen können die Skischuhe leichter personalisiert werden
  • Innenschuh ID KR Max:  No-Tongue Overlapping Design, Factory Pre-Formed for step in,  100 % Custom Heat Moldable Ultralon® EVA Foam , HD/MD Laminate
  • Made in Italy

Praxistest Dalbello Lupo SP I.D.

Der Dalbello Lupo SP I.D. kam im Winter fast jedes Wochenende zum Einsatz: beim liftunterstützen Freeriden, auf kurzen Touren (bis zwei Stunden Aufstieg) und auf der Piste. Meistens in Kombination mit einem K2 Hell Bent Ski mit Marker Baron Bindung.

Der Dalbello Lupo SP I.D. war vom ersten Tag an bequem und ab dem vierten Tag spürte ich gar keine Druckstellen mehr. Der Innenschuh wird vorgeformt geliefert und kann zusätzlich per Thermoverformung genau an die individuelle Fussform angepasst werden. Mit einer Leistenbreite von 98 Millimetern lässt der Schuh auch breiten Füssen genug Platz.

Die drei Schnallen des Dalbello Lupo SP I.D. lassen sich in der Länge verstellen und das obere Band aus Velcro wirkt wie eine vierte Schnalle. So kann man die Schnallen entsprechend den eigenen Bedürfnissen einstellen, bis der Schuh satt sitzt. Das Resultat: die Ferse bewegt sich nicht nach oben und der Fuss rutscht nicht im Schuh herum. Um wem die halbharte Zunge zu weich ist, setzt einfach die mitgelieferte harte Ersatzzunge ein.

Die Hike-Sohle im Fussbett-Bereich zeigte ihre Vorzüge zum ersten Mal beim Treppensteigen: man kann auch sohlenmittig auftreten ohne Angst haben zu müssen, dass man ausrutscht. Aber vor allem beim Hiken im Gelände spielt die Sohle ihren Trumpf aus: Sie sorgt für ein sicheres Auftreten auf Stock, Stein und unstabilem Untergrund.

Mit einem Handgriff schaltet man von Fahren auf Gehen um und sofort wird der Dalbello Lupo SP I.D. spürbar beweglicher. Diesen Komfort weiss ich vor allem in Tragepassagen und auf Gleitabschnitten zu schätzen – ebenso beim Après Ski. 😉

Der Dalbello Lupo SP I.D. ist jedoch nicht gemacht für lange Aufstiege. Nicht nur weil die Schaftbewegung im Hike-Modus gering ausfällt, sondern auch wegen des überlappenden Innenschuhs. Als der Schuh noch ganz neu war, rieb der Fuss am Innenschuh, was zu Blasenbildung auf der Innenseiten der Fersen führte – deutlich spürbar bereits ab einer halben Stunde Aufstieg. Auf den weiteren Touren zog ich das Velcro-Band und die oberen zwei Schnallen fest an, was die Reibung merklich verminderte.

Der Dalbello Lupo SP I.D ist eindeutig ein Skischuh für abfahrtsorientierte Freerider. Wenn es holprig wird, blüht er erst so richtig auf: kraftvoll und präzise zeigt er den Ski, wo es lang geht. Auch breite Ski (132 mm unter der Bindung) hält er konstant auf Kurs – egal ob im Pow, Sulz oder Bruchharsch.

Preis

Der Dalbello Lupo SP I.D. kostet 799 CHF.

Händlersuche/Store-Locator

Links

Hersteller Dalbello

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über Voelkl