Test G3 Ion 12
6.7 / 10 Bewertung
PRO
  • einfaches Handling (Einstieg, Umstellen von Ski- in Gehmodus, Steighilfen, Harscheisen)
  • Easy Step-In durch Schuh-Stopper am Vorderbacken
  • hochwertige Verarbeitung
  • breite Konstruktion des Vorderbackens für direkte Kraftübertragung
  • Snow Clearing Channel für einfache Befreiung von Schnee (verringert Gefahr von Vereisen)
  • Hinterbacken kann auf beide Richtungen gedreht werden
  • gleichbleibender Bindungs-Auslösewert
CONTRA
  • Ski-Stopper kann beim Aufstieg im Walk-Modus von selbst hochspringen
  • keine Seitwärtsauslösung am Vorderbacken
  • keine Einstellmöglichkeit des Auslösewerts am Vorderbacken
Testurteil
Die G3 Ion 12 ist eine solide Pin-Bindung für abfahrtsorientierte Skitourenfahrer/Freerider, die im Aufstieg nicht auf Komfort und Funktion einer relativ leichten Pin-Bindung verzichten möchten. Sehr einfach zu handhaben: Unkomplizierter Einstieg dank Schuh-Stopper, beidseitig drehende Hinterbacken, leicht zu bedienende Steighilfen, schnelle Montage der Harscheisen. Schwachstelle: Ski-Stopper kann im Gehmodus spontan hochspringen. Bindungs-Auslösewert kann nur am Hinterbacken eingestellt werden.
Funktion6.5
Qualität/Verarbeitung7.5
Gewicht/Packmass8
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung6.5

Fakten

G3 Ion 12 Binding with Breaks 130 mm, #2495-5508/6 87040 01043 7
+ G3 ION Ski Crampon 130 mm, #2257-5011

Gewicht: 602 g pro Bindung mit 130 mm Stopper (585 g pro Bindung mit Stopper laut Hersteller)

Angaben des Herstellers:

THE MOST INTUITIVE, RELIABLE AND POWERFUL LIGHTWEIGHT TOURING BINDING. PERIOD.
The rookie of the year is back for more. Winner of 3 prestigious Editor’s choice awards and coveted by skiers around the globe, the ION blew away expectations and spawned a whole series of bindings for 2015/16. Simply put, it’s the highest performing, most user friendly and most reliable lightweight tech binding you could ask for. Power up, then charge the descent.

  • Optimal Energy Absoprtion = Maximized energy absorption. Minimized pre-releases.
  • Forward Pressure = Maintains consistent release values in landings and compressions.
  • Step-In Guidance = Quick, easy & consistent step-in.
  • QuickFlick Heel Lifts = Easy to grab with pole or hand.
  • User Friendly Heel Rotation = Turn heel in either direction to lock for touring with either hand.
  • Single Tool = Pozi Drive #3 for all mounts and adjustments. No heel spacer needed.
  • Snow Clearing Channel = Prevents snow buildup, avoids unwanted pre-releases.
  • Powerful, Dependable Brake = Fully retracting spring-loaded brake. Reassuring step-in.
  • Heel AFD = Consistent release for all boots, independent of sole type.
  • Binding Height: Toe 27 mm, Heel 30 mm
  • Adjustment Range: 22 mm
  • Tour Mode Boot Angles: No Lift : 2.5°, Low Lift 8.5°, High Lift 14°
  • Fore/Aft Elasticity: 6 mm. Assures consistent boot-to-binding contact. Consistent release values throughout the fore/aft boot movement.
  • Release value/DIN Bereich: 5 -12
  • Verfügbare Stopperbreiten: 85, 100, 115, 130 mm

Praxistest G3 Ion 12

Die G3 Ion 12 ist ein Hingucker – wohlgeformt und hochwertig verarbeitet. Beim ersten Blick auf den Vorderbacken fallen die leuchtend orange Farbe, die breite Konstruktion, der lange Arretier-Hebel und der Snow Clearing Channel unter den Pins auf.

Die kanadische Marke Genuine Guide Gear – kurz G3 – hat die Ion 12 für den Einsatzbereich Performance Touring konzipiert. Die Pin-Bindung richtet sich also an kraftvolle Skitourenfahrer/Freerider mit einer klaren Abfahrtsausrichtung, die im Aufstieg dennoch nicht auf die Vorteile einer relativ leichten Bindung verzichten möchten. Die G3 Ion 12 gehört mit nachgewogenen 602 g (pro Bindung inkl. 130 mm Stopper) zu den leichten Bindungen in der Kategorie der performance-orientierten Skitourenbindungen. Dank breiter Montagepunkte am Vorderbacken gelingt eine direkte Kraftübertragung auch mit breiten Ski.

Das Handling ist intuitiv: Dank zwei Anschlagstiften aus Kunststoff im Vorderbacken gelingt der Einstieg auf eine geschmeidige Weise – einfach den Skischuh flach in Richtung Skispitze einschieben, so funktioniert es besser, als wenn man senkrecht von oben einsteigt. Die Federn im Vorderbacken greifen kräftig zu und halten den Schuh in Position.

Durch Drehen des Hinterbackens um 90° schaltet man vom Ski- in den Gehmodus. Der Hinterbacken lässt sich in beide Richtungen drehen – es ist ein Klick spürbar, wenn der Hinterbacken in der richtigen Position einrastet. Wenn man von Aufstiegs- zurück in den Skimodus wechselt, drückt man die Stopper besser mit der Hand nach unten und bringt die Finger ausser Reichweite, damit einem der zurückschnappende Hinterbacken keins federt.

Ebenso intuitiv wie der Einstieg ist das Handling der Steighilfen – die zwei Flügel lassen sich einfach mit dem Teller oder dem Griff des Skistocks umklappen. Die drei Höhen der Steighilfen (flach, mittel, steil) sind gut aufeinander abgestimmt.

Schwachstelle: Es kommt vor, dass der Stopper im Gehmodus spontan hochspringt. Das passiert vor allem in Hangtraversen bei hartem Schnee ohne Harscheisen und in unruhigen Passagen.

Handling Harscheisen: Bevor die Harscheisen eingehängt werden können, muss eine Aufnahme mittels zweier Schrauben an der vorderen Bindungsplatte befestigt werden. Danach geht es ganz einfach: Mit einem Klick rasten die Harscheisen ein. Ein fester Zug an der Leine und die Krallen lösen sich.

Sicherheit: Bei Pin-Bindungen anderer Hersteller hat es einen Abstand zwischen Ferse und Hinterbacken, damit sich der Schuh in der Bindung entlang der Pins nach vorne und hinten bewegen kann, wenn der Ski sich durchdehnt. Dadurch wird die Skibiegung ausgeglichen, die zum Beispiel bei Landungen und Kompressionen besonders ausgeprägt ist. Bei der G3 Ion 12 berühren sich Skischuh und Hinterbacken ganz leicht. Der Fersenkopf ist federgelagert und die Bindung weist laut G3 eine Längselastizität von 6 mm auf. Durch diese Konstruktion ergibt sich ein ständiger Kontakt von Bindung und Schuh und dadurch ein konstanter Auslösewert.

Während am Hinterbacken der Auslösewert eingestellt werden kann, weist der Vorderbacken ein klassisches Pin-System ohne Seitwärtsauslösung und ohne einstellbaren Z-Wert auf.

Ein zusätzliches Sicherheitsplus: Der Snow Clearing Channel unter den Federn des Vorderbackens verringert die Gefahr von Vereisung und damit auch die Gefahr, die von nicht vollständig greifenden Pins ausgeht. Der Kanal ist gross genug, dass eine Skistockspitze durchpasst.

Preis

Die G3 Ion 12 Binding with Breaks 130 mm kostet 590 CHF.
Die Harscheisen G3 ION Ski Crampon 130 mm kosten 79 CHF.

Händlersuche/Store-Locator

Links

Hersteller Genuine Guide Gear G3

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über Icon Outdoor AG