•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Test Stubai Nimbus
6.7 / 10 Bewertung
PRO
  • Sehr ansprechende Passform
  • Gute Durchlüftung
  • Einfaches Grössenverstellsystem
  • Erfüllt nicht nur die EN-Norm für Kletterhelme, sondern auch die etwas strengere Norm der UIAA
  • Das Kopfband lässt sich beim Transport im Helm verstauen
  • In Italien hergestellt
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
CONTRA
  • Die doppelte Riemenführung unter dem Kinn (zurückverschlauft vierfach) ist etwas unhandlich
  • Nur eine Grösse erhältlich
  • Der Stirnlampenhalterungsclip hinten hat sich recht schnell gelöst, wohl eine etwas unsaubere Verleimung
Testurteil
Der Stubai Nimbus ist ein leichter Kletterhelm mit universell anpassbarer, guter Passform. Er hat eine gute Be- und Durchlüftung. Dazu einen sehr interessanten, erschwinglichen Preis.
Funktion7.3
Qualität/Verarbeitung6.2
Gewicht/Packmass7.1
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung8

Fakten

Stubai Kletterhelm Nimbus, rot, Artikelnummer 900016

  • Gewicht: 242 g nachgewogen (240 g laut Hersteller)
  • Grössenverstellung von 54 bis 62 cm (XS-XL)

Angaben vom Hersteller:

Der Stubai Nimbus (lat., Heiligenschein) ist ein topmoderner und ultraleichter Kletterhelm! Der Nimbus ist durch die Verwendung von Polycarbonat (In-Mould Technologie) lediglich 240 Gramm leicht! Das geringe Gewicht und der ergonomische Schnitt lassen einen beinahe vergessen, dass man einen Helm trägt. Der Nimbus kann mittels Stellrad und verstellbarem Kinnriemen einfach und schnell angepasst werden. Optimale Belüftung sowie die Stirnlampenhalterung machen ihn in der Hitze des Tages und in der Dunkelheit der Nacht zum treuen Begleiter.

  • Material: Aussenschale Polycarbonat, Innenschale EPS (Expandiertes Polystyrol)
  • 13 Ventilationsöffnungen
  • Einhand-Anpassung für Kopfumfang
  • Stirnlampenhalterung
  • Verstellbarer Kinnriemen
  • Superleicht
  • Ergonomische Form
  • Zertifizierung(en) : CE EN 12492, UIAA 106

Praxistest Stubai Nimbus

Der in kräftigem Rot gehaltene Stubai Nimbus hält sich gut im Vergleich zu vergleichbaren In-Mould-Helmen anderer Hersteller. Mit seinen 242 Gramm ist er ein Leichtgewicht, das sich angenehm trägt. Im Unterschied zu anderen Herstellern verzichtet Stubai auf zwei unterschiedliche Grössen, erstaunlich gross ist die Spanne der Grössenverstellung (einzig Personen mit ganz kleinen oder grossen Kopfumfängen sind da etwas im Nachteil).

Die Durchlüftung durch die 13 Öffnungen funktioniert tiptop. Das gut laufende Verstellrad ist „Swiss Made“, der Helm wird in Italien hergestellt. Der Stubai Nimbus ist sauber verarbeitet. Beim Testhelm hat sich zwar die hintere Stirnlampenhalterung gelöst, eine wohl etwas unsaubere Verklebung. Das liess sich aber einfach beheben. Und der „Stubai“-Schriftzug scheint auch nicht ganz für die Ewigkeit gemacht zu sein.

Bei den Normen für Kletterhelme erfüllt der Stubai Nimbus nicht nur die EN 12492 für Alpinhelme (maximal 10 kN dürfen auf den Kopf einwirken, wenn ein fünf Kilo schwerer Stein aus zwei Meter auf den Kopf fällt), sondern auch die etwas strengere (und freiwillige) der UIAA (8 kN).

Der Befestigungsriemen lässt sich recht gut durchgehend um die Ohren und unter dem Kinn verstellen. Das unter dem Kinn vierfach geführte Band trägt da etwas dick auf. Solange der mit Klett befestigte Schutz noch da ist, wirkt das nicht störend. Das verstellbare Kopfband lässt sich für den Transport in den Helm versenken, was sich sicher vorteilhaft auf dessen Lebensdauer auswirkt (kein abknicken).

Der Stubai Nimbus ist für mich ein gelungener Kletterhelm, den man gerne vergisst während des Kletterns. Zudem bietet er ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

So testeten andere: Der Stubai Nimbus Kletterhelm erhielt in der Ausgabe 04/2013 vom Fachmagazin Klettern den Tipp für “Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis”.

Preis

Der Stubai Nimbus kostet 70 €.

Der Helm ist auch in der Schweiz erhältlich.

Links

Hersteller Stubai Bergsport

Auskunft und Vertrieb in D und CH über PS Handelsvertretung


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!