•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Test Jack Wolfskin Mountaineer 48

Der Rucksack Jack Wolfskin Mountaineer 48 ist ein grosser, schlanker und strapazierfähiger Alpinrucksack für anspruchsvolle Mehrtagestouren. Die Tasche auf der Front bietet Platz für Steigeisen. Mittels mehrerer Befestigungs-Möglichkeiten können Seil, Ski und Helm fixiert werden.

Ich-liebe-Ausrüstung-Bewertung

7.0 Punkte

Pro

  • sehr gutes und bequemes Tragesystem (FlexContact)
  • Zugriff seitlich möglich über einen Reissverschluss
  • multifunktionaller Rucksack
  • Tragsystem kann entfernt werden, um Gewicht zu sparen
  • Reissverschlussgreifer, auch mit Handschuhen bedienbar
  • Notfallinfos auf der Deckelinnenseite
  • Trinksystemvorbereitung bis max. 3 Liter mit Schlauchführung
  • Reflektoren
  • integrierte, herausnehmbare Regenhülle in Signalfarbe
  • integrierte Helm-Befestigung
  • zusätzlicher Frontzugriff

Contra

  • Aussenmaterial lässt sehr schnell Nässe durch, mitgelieferter Regenschutz muss bei Nässe unbedingt verwendet werden
  • (zu)viele Befestigungsmöglichkeiten, die nicht enfernbar sind
  • trocknet nur langsam wenn nass
  • schweres Eigengewicht
  • Rückenlänge kann nicht verstellt werden
  • teuer

Fakten

Jack Wolfskin Mountaineer 48, Farbe: Active Blue, Grösse: One Size, Artikelnummer: 2002751-1080

  •  Gewicht: 2048 g nachgewogen (1920 g, minimal 1560 g)
  • Material: 1. Oberstoff 100 % Polyamid, 2. Oberstoff 100 % Polyester, 3. Oberstoff 100 % Polyamid, Futter 100 % Polyamid
  • Volumen: 48 Liter
  • Zugriff: von oben und von der Seite
  • Ausstattung: 1 Hüftgurttasche, 2 Innentaschen
  • Masse: 60 x 30 x 20 cm
  • Einkammersack
  • Rückenlänge: L bis XL

Angaben vom Hersteller:

  • Körperkontakt-Tragesystem für beste Lastenkontrolle und Bewegungsfreiheit (FLEXCONTACT)
  • abnehmbarer, gepolsterter Hüftgurt
  • Hauptfach mit zweifachem Zugriff (von oben/per RV von der Seite) und mit Innentasche (zugleich Stauraum für Trinksystem), Deckeltasche mit Innenfach, verstärkte Ausrüstungstasche, Hüftgurttasche, 2 Innentaschen und Köcher für Sicherheits-Ausstattung: Lawinensonde, Lawinenschaufel
  • SOS-Set mit Signalpfeife am Brustgurt sowie alpinen Notsignalen und Verhaltensregeln auf der Innenseite der Deckeltasche
  • verstaubare Helmfixierung
  • elastische Einhandfixierung für Ski-/Trekkingstöcke oder Eisgerät
  • Befestigungs-Möglichkeiten für alpine Ausrüstung: Seil, Ski, Schneeschuhe, Steigeisen
  • Seilfixierung auf oder unter dem Deckelfach
  • Vorder-, Seiten- und Topkompression
  • Reflektoren
  • Vorbereitung für Trinksystem (Schlauchführung und -fixierung)
  • integrierte Regenhülle in Bodentasche
  • sehr abrieb- und reißfestes Gewebe ( NAILHEAD 420D )
  • Boden: enorm strapazierfähiges, mittelschweres Polyamid-Gewebe ( BALLISTIC 840D ) mit glatter Oberfläche
  • Rahmen: ALUMINIUM 6061 + HDPE (High Density Polyethylene)
  • Made in Vietnam

Praxistest Jack Wolfskin Mountaineer 48

Für mich kam der Test des Jack Wolfskin Mountaineer 48 gerade gelegen, da ich schon länger einen Rucksack suchte, den ich  für verschiedene Unternehmungen einsetzen kann. Das erste mal brauchte ich den Rucksack für eine Reise nach Nordindien. Zurück in der Schweiz für eine mehrtägige Kletter- und Wandertour in den Glarner Alpen. Das Volumen ist mit 48 Litern klein angegeben, ich fand er entspricht eher 55 Litern.

Der Jack Wolfskin Mountaineer 48 bietet diverse Befestigungsmöglichkeiten: eine separate Fronttasche für Steigeisen, welche ich beim Trekking auch für eine zusätzliche Trinkflasche oder Regenjacke nutzte; Halterungen für Ski- bzw. Wanderstöcke, Pickel, Ski, Schneeschuhe, Helm und Seile lassen sich ebenfalls montieren. Ein Snowboard lässt sich sicher auch fixieren da der Jack Wolfskin Mountaineer 48 eine umfangreiche alpine Ausstattung hat. Diese vielen Befestigungen lassen sich jedoch leider nicht entfernen. Im Sackinnern befinden sich Vorrichtungen für die Aufnahme einer Lawinenschaufel sowie ein Köcher für die Lawinensonde.

Schätzen gelernt habe ich den Dual Access, einen von aussen bedienbaren Reissverschluss für einen Zugriff auf das Packsack-Hauptfach.  Die Deckeltasche ist verstellbar und bietet so viel Kopffreiheit. Alpine Notsignale und Verhaltensmassnahmen für den Notfall sind auf der Deckeltasche innen im Rucksack aufgedruckt. Eine Signalpfeife ist am Brustgurtclip integriert. Dazu hat er eine individuell einstellbare Helmfixierung, welche bei Nichtgebrauch in einer integrierten Tasche verstaut werden kann. Da der Rucksack viel Volumen hat, brauchte ich jedoch diese zusätzliche Helmfixierung nicht. Diese kann ganz entfernt werden.

Seine Stärke zeigt der Jack Wolfskin Mountaineer 48 bei schwerer Last. Ich hatte für die mehrtäge Kletter- und Wandertour ca. 15 Kilo auf dem Rücken. Die gute Lastenkontrolle und Bewegungsfreiheit liegt sicher am robusten, thermogeformten Körperkontakt-Tragesystem. Die flexible Rückenplatte kann zur Gewichtsersparnis optional heraus genommen werden, um den Rucksack als ultraleichten «Soft pack» zu nutzen. Der Hüftgurt lässt sich ebenfalls entfernen.

Der Jack Wolfskin Rucksack Mountaineer 48 lässt sich gut bedienen. Alle Reissverschlüsse haben einen grossen Greifer und lassen sich so gut mit Handschuhen bedienen. Die Schnallen sind ebenfalls sehr gut bedienbar, sie haben kleine Flügel die gedrückt werden um die Clips zu öffnen.

Auf meiner Kletter- und Wandertour in den Alpen kamen wir in ein Gewitter. Zum Glück hatte ich die integrierte Regenhülle, welche im Boden verstaut ist, nicht entfernt. Der Rucksack war ca. 10 Minuten starkem Regen ausgesetzt. Das Aussenmaterial ist nicht sehr regenabeweisend. Der Rucksack wurde sehr schnell nass, das Gewebe schwer und der Rucksack brauchte eine Nacht zum Trocknen.

Betreffend Produktion und Nachhaltigkeit des Jack Wolfskin Mountaineer 48: Die Firma ist Mitglied der Fair Wear Foundation, eine Vereinigung verschiedener Akteure, die die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Kleidungs- und Textilindustrie zum Ziel hat. Die Stiftung überprüft, ob die beigetretenen Firmen die Richtlinien der FWF in ihrer Produktion umsetzen.

Fazit: einmal mehr hat mich ein Jack Wolfskin Produkt positiv überrascht. Wer einen robusten und vielseitig einsetzbaren Rucksack sucht, wird glücklich mit dem Jack Wolfskin Mountaineer 48. Ich werde den Rucksack auch auf meinen Wintertouren mitnehmen.  Der Rucksack ist zwar kein Leichtgewicht, mit fast zwei Kilo Eigengewicht ein Nachteil, dafür ist er robust und hat ein sehr gutes Tragesystem. Den Preis von 269 CHF finde ich im Vergleich zu anderen Rucksäcken eher hoch.

Preis

Der Jack Wolfskin Mountaineer 48 Rucksack ist in der Schweiz erhältlich für 269 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Jack Wolfskin

Auskunft und Vertrieb über den Hersteller


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!