Test Scarpa Ribelle Tech OD
8 / 10 Bewertung
PRO
  • extrem leicht
  • neuartiges, innovatives Konzept eines Bergschuhs
  • qualitativ hochwertige Verarbeitung
  • äusserst angenehme Passform dank Sock-Fit-Technologie
  • breites Einsatzspektrum, es gibt wenig das der Schuh nicht kann
  • Outdry Membran überzeugt
CONTRA
  • Mesh-Abdeckung der Schnürung stört nicht, liefert aber auch keinen spürbaren Mehrwert
Mit dem Scarpa Ribelle Tech OD macht Scarpa alles richtig. Selten durfte ich einen Bergschuh testen, welcher auf ganzer Breite vom Design über die Verarbeitung bis zum vielseitigen Einsatzspektrum derart überzeugen konnte. All dies in einem innovativen Produkt vereint, zu welchem es meiner Meinung nach aktuell keine vergleichbare Alternative gibt. Wer sich bewusst ist, was er mit dem Ribelle Tech OD für einen Schuh kauft, wird meine Begeisterung teilen können.
Funktion9
Qualität/Verarbeitung8.5
Gewicht/Packmass10
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung7.5

Fakten

Scarpa Ribelle Tech OD/Outdry, Farbe black orange, Grösse EU 43, #71070-250-BL10

  • Gewicht: 636 g pro Schuh nachgewogen bei Grösse 43 (550 g laut Hersteller bei Grösse 42)
  • Material: KCN Tech Fabric – Microtech Water Resistant + S-Tech, Outdry Lamination; Innensohle: Activ Plus; Sohle: Vibram Pentax Precision 3

Angaben vom Hersteller:

Der Ribelle Tech OD ist ein ultraleichter Bergschuh für Spezialisten und Leichtgewichtsliebhaber, welche einen innovativen Schuh für harte Trekkings, Klettersteige, technische Bergtouren bis hin zum Einsatz im alpinen Gelände suchen. Das bewährte Sock-Fit System, wie auch die überarbeitete Pentax Precision III Sohle bieten perfekten Halt und gewähren Trittsicherheit. Die wasserdichte OutDry®-Membrane garantiert eine unglaubliche Atmungsaktivität und die Obermaterialien KCN-Tech und Schöller® S-Tech bieten den bekannten Schutz und Komfort.

  • Made in Italy

Praxistest Scarpa Ribelle Tech OD

Irgendwie sind Schuhe halt einfach Schuhe, ob im Alltag oder im alpinen Umfeld. Klar gibt es unzählige Varianten und Versionen davon, vom leichten Schuh für den Zustieg bis zum voll-steigeisenfesten Alpinschuh. Überraschungen beim Auspacken gibt’s da trotzdem wenige, man weiss was man kriegt. So zumindest dachte ich … bis ich den Scarpa Ribelle Tech OD im Briefkasten hatte.

Wow! Hält man den Scarpa Ribelle Tech OD zum ersten Mal in den Händen, ist schnell klar wieso Scarpa hierfür den begehrten ISPO Product of the Year 2017 Award erhalten hat. Der Schuh sieht eher aus wie eine alpine Waffe als ein Bergschuh. Das aggressive und futuristische Design fällt einem sofort ins Auge und gefällt mir persönlich sehr gut. Mit nachgewogenen 636 g in Grösse 43 fällt er extrem leicht aus, was nicht zuletzt dem Aufbau des Schuhs geschuldet ist. Dieser besteht nämlich nur bis zum Knöchel aus einem klassischen bedingt steigeisenfesten Schuh (mit Steigeisenaufnahme an der Ferse), oberhalb des Knöchels findet sich nur ein leichter Geröllschutz respektive integrierte Gamasche. Egal aus welchem Winkel man den Scarpa Ribelle Tech OD betrachtet, er schreit förmlich nach schnellen und anspruchsvollen Bergtouren.

Auf den ersten Touren überrascht mich der Scarpa Ribelle Tech OD. Schätze ich den Schuh eigentlich als hoch spezialisierten „Speed-Alpinschuh“ mit beschränktem Einsatzgebiet ein, überzeugte er mich schnell über ein sehr breites Einsatzspektrum hinweg. Auch lange Zustiege sind problemlos möglich, da sich der Schuh trotz der harten Sohle sehr angenehm trägt. Dies ist sicherlich auch der Scarpa Sock-Fit Technologie geschuldet, bei welcher der Schuh über keine klassische Zunge verfügt sondern diese sockenartig mit dem Schuh verbunden ist. Der Einstieg in den Schuh wird dadurch (und durch die integrierte Gamasche) etwas umständlicher, einmal drin ist der Tragekomfort jedoch überragend. Die Schnürung ist über ein selbst-blockierendes Zugsystem sehr einfach. Über die ganze Schnürung wird mittels Klettverschlusses eine Abdeckung aus Mesh-Material gezogen, welche Schmutz und Geröll abhalten soll. In der Praxis hat sich mir der Sinn dieser Abdeckung nicht ganz ergeben, sie stört jedoch auch nicht.

Vom Einsatzgebiet des Scarpa Ribelle Tech OD gibt es meiner Meinung fast nach nichts, was der Schuh nicht kann. Klar fühlt er sich am wohlsten auf kombinierten, anspruchsvollen und vor allem schnellen Hochtouren. Er meistert jedoch auf längere Zustiege, Klettersteige und auch Gletscherpassagen problemlos. Der Halt auf Fels ist nicht zuletzt dank der “Vibram Pentax Precision 3” Sohle überragend. Dank der steifen Sohle, welche jedoch trotzdem gut abrollt, kann man auch kleine Felstritte gut antreten. Mit seinem Primaloft Innenmaterial ist der Scarpa Ribelle Tech OD in Anbetracht des Gewichtes überraschend warm. Dies obwohl er eigentlich für Berggänger ausgelegt ist, die ohnehin mit einem Tempo unterwegs sind, bei welchem es nicht so schnell kalt wird. Somit stehen auch längeren Passagen in Schnee und Eis nichts im Wege, wenn auch der Scarpa Ribelle Tech Outdry nicht mit schwereren und isolierteren Modellen verglichen werden kann (und soll). Die Outdry-Membran verhindert, dass der Schuh Feuchtigkeit aufnimmt und den Schuh schwerer macht. Für mich hat sich diese Membran klar bewährt, nasse Füsse waren auf den Touren nie ein Thema und die Atmungsaktivität des Schuhs ist sehr gut. Dies ist besonders bei Synthetik-Schuhen wie dem Scarpa Rebelle Tech OD besonders wichtig. Auch erfreulich für einen Synthetik-Schuh, selbst nach mehreren Touren zeigen sich nur minimale Abnutzungserscheinungen. Trotzdem wage ich die Prognose, dass der Scarpa Ribelle Tech OD wohl kaum zum Bergschuh fürs Leben wird. Hierfür sind die extrem leichten Materialien erfahrungsgemäss nicht langlebig genug.

Nach all diesem Lob, ist der Scarpa Ribelle Tech OD nun der richtige Schuh für jedermann? Natürlich nicht. Klar hat er ein breites Einsatzspektrum, wiegt fast nichts, ist super verarbeitet und sieht nebenbei noch richtig gut aus. Man muss sich jedoch bewusst sein, was für einen Schuh man sich mit dem Scarpa Ribelle Tech OD kauft: einen technischen Alpinschuh für schnelle Begehungen. Was heisst das nun? Einerseits überzeugt der Schuh mit einem breiten Einsatzspektrum, seine Stärken liegen jedoch klar im hochalpinen Bereich mit Fokus auf Geschwindigkeit. Andererseits ist dort auch eine gewisse Vorsicht geboten. Da der Schuh nur bis zum Knöchel einem klassischen Bergschuh entspricht, schützt er nur bedingt das Fussgelenk. Im schwierigeren Gelände muss der Träger / die Trägerin also besonderes Augenmerk darauflegen, sauber zu laufen und sich nicht zu vertreten. Das ist jedoch nicht als Einschränkung oder als Kritik gegenüber dem Scarpa Ribelle Tech OD zu werten, genau hierfür wurde der Schuh nämlich konzipiert.

Mein Fazit nach einer Saison mit dem Scarpa Ribelle Tech OD könnte klarer nicht sein. Ein toller, vielseitiger und innovativer Schuh mit welchem Scarpa aus meiner Sicht zu Recht den ISPO-Award gewonnen hat. Der Scarpa Ribelle Tech OD hat sich für mich auf all meinen Touren in jeglicher Hinsicht bewährt und wird mich noch lange begleiten.

Preis

Der Scarpa Ribelle Tech OD kostet 599 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Scarpa

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über New Rock S.A.