Test Vaude Bulin 30
7.7 / 10 Bewertung
PRO
  • abnehmbarer und höhenverstellbarer Deckel
  • Boden, Deckel, Reisverschlüsse sind wasserdicht, sonst sehr wasserabweisend
  • seitlicher Zugriff per Reisverschluss von oben wie unten
  • Volumen erweiterbar mit Wickelverschluss
  • praktisch, effizient - nur ein Steckverschluss am Hauptfach
  • leicht
  • robust, hochwertig
  • umweltfreundliche Produktion, in Deutschland hergestellt
CONTRA
  • zu kleines Deckelfach
  • keinerlei Seitenfächer
Testurteil
Der Vaude Bulin 30 ist ein leichter, robuster Touren- und Kletterrucksack und vielseitig einsetzbar. Er bieter sehr viele Anpassungs- und Verstellmöglichkeiten. Zudem besticht er durch eine Vielzahl an Befestigungsmöglichkeiten für Ski, Seil, Eispickel etc. Dabei ist die Qualität herausragend und der Rucksack erst noch in Europa hergestellt.
Funktion8.2
Qualität/Verarbeitung8.5
Gewicht/Packmass6.8
Umwelt/Nachhaltigkeit8
Preis-Leistung7

Fakten

Vaude Bulin 30, Farbe black, Volumen 30 l, Artikelnummer 114020100

  • Gewicht: 1210 g nachgewogen (1190 g laut Hersteller)
  • Hauptstoff: 100 % Polyamid; 200 D Hohlfaser thermoplastisch Polyurethan beschichtet
  • Kontrastmaterial: 100 % Polyamid; 400 D Dobby Polyurethan beschichtet
  • Futter: 100 % Polyamid; 200 D Acryl beschichtet

Angaben vom Hersteller:
Bergsportkompetenz Made in Germany! Der erfahrene Alpinist kann am Berg auf einiges verzichten – jedoch nicht auf einen zuverlässigen Rucksack. Der kompromisslose Alpinrucksack Bulin 30 mit geschweißtem, wasserdichtem Boden und getapten Deckel wird in Deutschland in limitierter Stückzahl hergestellt und folgt einem funktionalen, minimalistischen Konzept. Der Boden ist absolut wasserdicht, der Deckel stark wasserabweisend und kann komplett abgenommen werden. Darunter verbirgt sich eine Seilhalterung sowie ein Wickelverschluss, der das Hauptfach sauber verschließt. Mit einem zusätzlichen wasserabweisenden Reißverschluss kann trotzdem schnell auf das Hauptfach zugegriffen werden. Der Bulin 30 ist mit seitlichen Kompressionsriemen und einer soliden, geschweißten Eisgerätehalterung ausgestattet und ist somit auch auf Gletschern und in Nordwänden die richtige Wahl.

  • getapter Deckel mit geschweißtem RV-Fach
  • abnehmbarer Deckel
  • Seilhalterung unter dem Deckel
  • Wickelverschluss unterm Deckel
  • Zugriff aufs Hauptfach auch per RV möglich
  • geschweißter, wasserdichter Boden
  • Gerätehalterung
  • seitliche Kompressionsgurte
  • Infopanel zu alpinen Notsituationen im Hauptfach
  • Innentasche
  • Brustgurt mit Pfeife
  • abnehmbarer Hüftgurt
  • Ausgang für Trinksystem
  • Made in Germany

Praxistest Vaude Bulin 30

Ich war schon lange auf der Suche nach einem Tourenrucksack, den ich für diverse alpine Sportarten nutzen kann. Daher war der Vaude Bulin 30 perfekt für mich. Ich testete den Rucksack vor allem auf ein- und mehrtägigen Skitouren und Ski-Hochtouren sowie auf Kletter- und Hochtouren.

Was mir am Vaude Bulin 30 sofort sehr positiv aufgefallen ist, ist das Verschlusssystem des Deckelfaches. Es überzeugt mich in allen Punkten. Dank dem Wickelverschluss kann man den Rucksack auch noch im Volumen erweitern. Den Deckel kann man problemlos auf die Füllmenge des Rucksacks anpassen oder den Deckel sogar ganz abnehmen. Und was mich am meisten begeistert hat, ist, dass das Hauptfach nur mit einem Steckverschluss (nicht wie üblich mit zwei) verschliessbar ist. Dieser Vorteil mag banal klingen, aber für mich ein riesen Pluspunkt, der mir sofort aufgefallen ist. Vor allem im Winter wenn es draussen kalt ist und man die Handschuhe abziehen muss. Es macht das Handling viel effizienter! Auch schliesst der Deckel durch sein robustes, steifes Material das Hauptfach schön ab. Was mich ein wenig gestört hat, ist das kleine Deckelfach. Viel passt da nicht hinein.

Der Zugang zum Hauptfach des Vaude Bulin 30 ist über den Deckel oder durch einen ⅔-durchgehenden seitlichen Reisverschluss möglich, der von oben wie von unten (!) geöffnet werden kann, was ich als sehr praktisch empfunden habe. So muss man nicht den ganzen Rucksack durchwühlen wenn man etwas braucht was unten ist.

Die Schultergurte des Vaude Bulin 30 lassen sich super auf die Rückenlänge einstellen. Auch den Brustgurt kann man problemlos verstellen und auf den eigenen Umfang anpassen. Wenn der Rucksack richtig eingestellt ist (dazu gibt es sogar noch eine Anleitung auf der Homepage), sitzt der Vaude Bulin 30 super und ist bequem zu tragen.

Die Reisverschlüsse und der Boden sind wasserdicht. Man kann den Rucksack also ohne Problem mal im Schnee stehen lassen ohne dass unten etwas nass wird. Der Rucksack selber ist nicht wasserdicht – eine Regenhülle wird nicht mitgeliefert. Der Vaude Bulin 30 ist aber extrem wasserabweisend. Da muss schon was vom Himmel runterkommen, dass er durchlässt.

Ein weiterer grosser Vorteil ist das geringe Gewicht. Der Vaude Bulin 30 wiegt gerade mal 1210 Gramm. Man könnte sogar noch den Hüftgurt rausnehmen, dann wäre er noch etwas leichter. Das habe ich jedoch nicht gebraucht.

Der Vaude Bulin 30 ist ausstattungsmässig aufs Wesentliche reduziert, aber es ist trotzdem alles Wichtige vorhanden wie Seilhalterung, seitliche Kompressionsgurte, Ausgang für Trinksystem, geschweisste Eisgeräthalterungen etc. Zusätzlich besitzt der Kletterrucksack ein flexibles und anatomisches Muscle-Flex Rückensystem mit leichtem Alu-Rahmen.

Vaude nennt es „High-Performance Minimalismus“, was aber nur die halbe Wahrheit ist, denn was hier geschaffen wurde, ist die Kombination aus Minimalismus, einem ausgezeichneten Sitz und exzellenter Verarbeitung.
Das Produkt strotzt nur so vor Qualität. Dazu kommt, dass der Rucksack in Deutschland produziert wurde – mit der geringsten möglichen Umweltbelastung. Wow, eine echte Leistung und daher ist der Vaude Bulin 30 seinen Preis von 255 Schweizer Franken definitiv wert.

Preis

Der Vaude Bulin 30 kostet 255 CHF.

Händlersuche/Store-Locator

Links

Hersteller Vaude

Auskunft und Vertrieb über den Hersteller

MerkenMerken