Test Ziener Gasper AS PR Hot
6.9 / 10 Bewertung
PRO
  • warm
  • wasserdicht
  • bequem
CONTRA
  • grosses Packmass
  • billige Plastikverbinder
Testurteil
Der Ziener Gasper AS PR Hot hat sich in kürzester Zeit zu meinem absoluten Lieblingshandschuh bei kalten Temperaturen gemausert. Der beheizbare Handschuh ist ein rundum gelungenes Produkt, das auch den höchsten Ansprüchen gerecht wird. Und ich habe endlich warme Hände!
Funktion8.5
Qualität/Verarbeitung7.2
Gewicht/Packmass7
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung7

Fakten

Ziener Gasper AS PR Hot, Farbe: schwarz, Grösse: 8.5 (M), Artikelnummer: 405297815782 / 991070

  • Gewicht: 282 g/Paar nachgewogen (keine Herstellerangaben)
  • Materialien: 95 % Polyamid (Nylon), 5 % Elasthan; Ziegenleder an Finger- und Handinnenfläche sowie Applikation auf Handrücken, Futter: 100 % Polyester (Bemberg), Isolation: 100 % Polyester (Primaloft ® Gold)

Angaben vom Hersteller:

Innovative, beheizbare Skihandschuhe mit wasserdichter ZIENER AQUASHIELD® Membrane und weicher, robuster Lederinnenhand. Die Heizfunktion erfolgt über einen kleinen Akku, der sicher und komfortabel in einer Tasche auf der Innenseite der Handschuhstulpe verstaut werden kann. Die Komfortzone von 37-40 Grad im Handschuh wird je nach Außentemperatur durch drei verschiedenen Heizstufen erreicht. Je nach Heizstufe liegt die Heizdauer bei 3 bis 6 Stunden. Die exzellent wärmende PRIMALOFT® Wattierung unterstützt die Wärmeleistung des Handschuhs zusätzlich und macht ihn zum optimalen Begleiter an sehr kalten Tagen. Die lange Stulpe kann mit Hilfe des Cord-Lock-Systems einhändig über dem Jackenärmel fixiert werden. Eine Leiterschnalle fixiert den Handschuh am Handgelenk.

  • Innenhand aus Ziegenleder
  • PrimaLoft® Gold Insulation
  • viel Bewegungsfreiheit durch elastisches Obermaterial
  • wasserdicht und atmungsaktiv
  • einfaches Fixieren der Handschuhstulpe über dem Jackenärmel mit nur einer Hand
  • sehr angenehm warmes und trockenes Klima
  • sportiver, ergonomischer Schnitt
  • Reflective Print
  • Packed in Travel Bag
  • beheizbarer Handschuh (3 Wärmestufen) mit aufladbarem Akku
  • Made in China

Praxistest Ziener Gasper AS PR Hot

Warme Hände auch bei tiefen Temperaturen? – Ein Traum würde wahr werden. Endlich keine kalten Finger und insbesondere gefühllosen Fingerspitzen mehr. Um es vorweg zu nehmen, ja das funktioniert tatsächlich. Doch später mehr hierzu.

Ein bisschen skeptisch war ich schon, als ich das grosse Etui sah, in welchem die Ziener Gasper AS PR Hot geliefert werden, sah. Ein kleines Packmass sieht anders aus. Aber was solls. Wenn mein Problem mit den kalten Fingern endlich der Vergangenheit angehört, nehme ich gerne in Kauf, dass die Ziener Gasper AS PR Hot ein wenig mehr Platz im Gepäck beanspruchen. Ich freute ich riesig darauf, die Handschuhe endlich im Schnee testen zu können und sie kamen in der Saison über Silvester 2015-2016 zu ihrem ersten Einsatz.

Getestet habe ich die Handschuhe in der Umgebung der Hütte, in welcher ich als Hüttenwart tätig bin. Auf rund 2500 Metern Höhe mit Temperaturen unter -15 °C. Die Heizleistung am Ziener Gasper AS PR Hot ist dreistufig und die einzelnen Stufen werden am „Ziener-Symbol“ auf dem Handrücken durch die drei Farben rot, gelb und grün angezeigt. Dieses Symbol dient ebenfalls zum Ein- und Ausschalten des Heizsystems. Die dazugehörenden Akkus werden in den Handschuhstulpen in einer Kletttasche an das Kabel angeschlossen und aufbewahrt. Einmal angezogen, wird der Handschuh am Handgelenk mittels einer Leiterschnalle fixiert und die langen Handschuhstulpen können einfach und einhändig mittels Cord-Lock über dem Jackenärmel fixiert werden. Da verrutscht auch im Sturm nichts und ein Schneeeintritt ist auch bei wilderen Aktivitäten nicht möglich.

Ziener verspricht auf der Webseite, dass ein angenehmes Handschuhklima von 37 bis 40 °C je nach Aussentemperatur durch die drei Heizstufen erreicht wird. Ich stellte also die höchste Heizleistung ein und bemerkte schon nach kürzester Zeit, wie mein Handrücken und die Finger bis in die Spitzen warm wurden. Nach kurzer Zeit war jedoch die Heizleistung auch bei -15 °C Aussentemperatur derart hoch, dass ich auf die mittlere Heizstufe zurückstellen musste, weil ich an den Händen zu schwitzen begann. Dies ist jedoch nicht negativ zu werten, im Gegenteil: Der Ziener Gasper AS PR Hot hat meine Erwartungen nicht nur erfüllt, sondern sogar noch übertroffen!

Ich bin vollauf überzeugt von diesen Handschuhen und mache gerne ein wenig Abstriche in Bezug auf Gewicht und Packmass. In Bezug auf die Heizleistung gibt Ziener eine Dauer von 3 bis 6 Stunden an. Bei mittlerer Heizleistung hielt der Akku rund 5.5 Stunden. Daher denke ich, dass die angegebenen Zahlen in etwa hinkommen dürften.

Der Ziener Gasper AS PR Hot ist sehr bequem und die Akkus stören auch nicht in den Stulpen. Es muss jedoch darauf geachtet werden, dass die Klettverschlüsse passgenau verschlossen werden, da die Kanten sonst unangenehm kratzen. Ein Reissverschluss (wie bei Konkurrenzprodukten) könnte hier etwas Abhilfe schaffen.

Was indessen unangenehm aufgefallen ist, ist die Vorrichtung zum Aneinanderhängen der beiden Handschuhe. Diese ist in billigstem Plastik gehalten und sieht alles andere als stabil aus. Hier müsste Ziener nachbessern. Für einen solchen Preis erwarte ich auch, dass solche Details stimmen. Aber dies ist Jammern auf hohem Niveau. Der Qualität der Handschuhe tut dies keinen Abbruch. Die Verarbeitung der Handschuhe ist ziemertypisch hochwertig und die verwendeten Materialien (Ziegenleder an den beanspruchten Stellen und PrimaLoft Gold Isolation) von guter Qualität, soweit ich das beurteilen kann.

Gut gefallen hat mir, dass ich die Handschuhe einhändig und ohne grosse Fummelei verstellen konnte. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass der Ziener Gasper AS PR Hot wasserdicht und nicht nur wasserabweisend ist. Somit taugt der beheizbare Handschuh auch zum Eisklettern, was ich allerdings nicht ausprobiert habe.

Preis

Der Ziener Gasper AS PR Hot kostet 299 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Ziener

Auskunft und Vertrieb über den Hersteller

MerkenMerken