•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

In Neuseeland müssten sich eigentlich die Unterwäschehersteller bald schon auf den Füssen rumstehen. Silkbody gehört zumindest auch dazu. 2002 fingen Vater und Tochter an, Funktionsunterwäsche aus Seide herzustellen.

Produziert wird möglichst nachhaltig. Die Seide kommt aus China. Und auch die Merino-Wolle kommt, man beachte, aus China. Lang und ausführlich wird dementsprechend auf der Website erklärt, wieso das trotzdem klar geht. Von ISO-Zertifizierungen bis zur UN-Charta zu den Menschenrechten wird alles aufgefahren. Immerhin sind sie offen und ehrlich. Icebreaker verschleiert meiner Meinung nach zu sehr, dass nahezu alles in China produziert wird.

Das Besondere an Silkbody sind die „Blends“. Sie mischen Seide z.B. mit Merino-Wolle, nach dem Motto, nimm einfach das Beste aus beiden Welten und verbinde es. Kritiker führen allerdings an, dass solche Mischgewebe immer einen sehr eigenen Geruch haben, der nicht jedermanns Sache ist.

Die Unterwäsche gliedert sich in Linien für Everyday, Outdoor und Travel. Silkbody hat Tops, Cardigans, Jackets & Hoodies, Dresses (Kleider), Pants (Hosen) und Accessoires im Angebot.

Bilder: Silkbody

Der Auftritt des Unternehmens ist ziemlich professionell, aber auch glatt und fad. Er erinnert irgendwie an ein amerikanisches Versandhaus. Mir fehlt die persönliche Note, mir fehlt das Eigene zu sehr.

Schön finde ich die Linie für Babies und Kleinkinder: Silkbaby. Sicher keine doofe Idee und ein verdammt schönes Logo, dass es auf den Punkt bringt.

Erwähnen tue ich die Marke eigentlich auch, da sie ein wenig zu den Ersten gehören, die Seide und Merino verbindeten. In den kommenden Monatenwird nämlich eine Reihe von Herstellern auf dieses Gemisch setzen. Neve macht es schon, leider kann ich bis heute keine Website finden. Houdini hat es ebenso und nennt es Airborn Silk Merino™. Kari Traa bringt ebenso Merino-Seide-Unterwäsche kommenden Sommer auf den Markt.


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

comments (1)

  • Sehr schöner Artikel! (auch die anderen sind übrigens super geschrieben!) –

    …es gibt allerdings bereits andere Hersteller, die Babysachen als Merino-Seide-Mischungen anbieten…

    Z.B. die bei uns wenig bekannte dänische Firma Joha- produziert seit ca. 40 Jahren, die Sachen sind ausgezeichnet mit der EU Blume (Garantie für die umweltfreundlichsten Produkte)

    L*G*

Comments are closed.

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!

%d Bloggern gefällt das: