Outdoor-Ausrüstung soll möglichst lange halten. Dafür ist eine gute Pflege unerlässlich. Doch wie pflege ich meine Ausrüstung richtig? Nikwax ist eines der besten Pflegemittel, trotzdem gibt es immer wieder Unsicherheiten, was die «Nebenwirkungen» angeht. Wir haben die zehn häufigsten Gerüchte für Dich zusammengetragen und sagen Dir, ob sie stimmen oder nicht.

Outdoor-Bekleidung wie Gore-Tex waschen – 10 Pflegetipps

1. Die Funktion der Jacke geht durch Waschen kaputt.

Viele haben Angst, ihre Bekleidung zu waschen oder zu imprägnieren, weil sie denken, dies könnte die Leistung derselben negativ beeinflussen. Dabei ist genau das Gegenteil der Fall: Das Waschen und Imprägnieren der Kleidung sind essentiell, um die Leistung aufrechtzuerhalten. Aus diesem Grund empfehlen viele Outdoor-Marken die Verwendung eine Gore-Tex Waschmittels und Imprägnierers wie jene von Nikwax.

Ohne Imprägnierung beginnen die äusseren Stoffe, Wasser aufzusaugen, was der Atmungsaktivität schadet. Oft müssen Jacken, die wegen fehlender Wasserdichtigkeit retourniert werden, lediglich gewaschen und neu imprägniert werden!

2. Normale Waschmittel können die Funktion der Bekleidung reduzieren.

Das ist wahr: Normale Waschmittel führen zwar nicht dazu, dass die Jacke in ihre Einzelteile zerfällt. Aber die Chemikalien, die verwendet werden (z.B. Bleichmittel), bleiben auch nach dem Waschen in/auf der Kleidung und führen zu einer reduzierten Wasserdichte. Das bedeutet, dass das Wasser, welches normalerweise abperlen würden, in den Stoff gesogen wird. Das führt einerseits zu einer reduzierten Atmungsaktivität der Stoffe, andererseits bekommt man schneller kalt.

3. Spezielle Gore-Tex Waschmittel können die Jacke beschädigen.

Auch diese Aussage stimmt nicht. Die nachhaltigen, umweltfreundlichen Inhaltsstoffe, welche z.B. für Nikwax-Produkte verwendet werden, fügen der Kleidung keinerlei Schaden zu, im Gegenteil: Die Produkte von Nikwax werden oftmals von führenden Outdoor-Marken vorgeschlagen, da sie besonders schonend für die Funktionsbekleidung sind.

Die einzige Möglichkeit, dass ein Schaden an der Ausrüstung entstehen könnte, wäre, wenn die Anleitungen des Herstellers nicht beachtet werden. Aber selbst dann ist es schwierig, die extra robust hergestellten Produkte kaputt zu machen.

4. Spezielle Gore-Tex Waschmittel und Imprägnierer schaden meiner Waschmaschine.

Quatsch – spezielle Waschmittel und Imprägniermittel haben keinerlei Einfluss auf die Waschmaschine. Nikwax beispielsweise arbeitet mit Siemens zusammen und stellt garantiert nur Produkte her, welche der Waschmaschine nicht schaden. Natürlich ist keine Maschine von Siemens notwendig, um Nikwax zu verwenden.

5. Zu imprägnierende Bekleidung muss erst gesäubert werden.

Diese Aussage stimmt. Es ist unbedingt notwendig, die Materialien zu säubern, bevor man sie wieder behandelt. In vielen Fällen ist es nicht wirklich nötig, eine erneute Imprägnierung vorzunehmen, da die Säuberung und somit das Entfernen von Schmutz reicht, um die Imprägnierung (oft auch DWR genannt – durable water repellant) wieder voll funktionsfähig zu machen.

6. Nach dem Imprägnieren muss das behandelte Bekleidungsteil in den Tumbler/Trockner.

Diese Behauptung stimmt nicht generell. Es kommt auf die Empfehlungen des Herstellers des Impräniermittels an. Einige empfehlen es. Bei anderen braucht es das nicht – Behandlungen mit Imprägniermitteln von Nikwax erfordern keine Hitzebehandlung, um zu funktionieren, weshalb weder Bügeln noch Tumblern/Trocknen nach dem Auftragen von Nikwax nötig ist. Man kann die behandelte Ausrüstung einfach an der Luft trocknen lassen.

In den Trockner kommen meist Bekleidung oder Schlafsäcke mit Daunen. Diese sollen nach dem Waschen meist im Tumbler getrocknet werden, um sie wirklich komplett zu trocknen und die Daunen wieder schön fluffig zu machen.

7. Imprägnierspray bringt mehr als Imprägniermittel zum Einwaschen.

Die sogennanten Wash-in-Imprägnierer funktionieren genau gleich gut wie Spray in Bezug auf die Wirksamkeit. Der Hauptunterschied liegt in der Verwendungsweise und darin, für welche Stoffe sie geeignet sind.

  • Traditionellerweise werden Sprays verwendet, wenn insbesondere die Aussenschicht des Stoffes behandelt werden soll. Oder wenn die Jacke oder Hose ein feuchtigkeitstransportierendes Innenfutter hat.
  • Imprägniermittel zum Einwaschen werden verwendet, wenn es sich um ein einziges Material handelt.

Das ist der Optimalfall. Imprägniermittel zum Einwaschen können aber immer auch für z.B. Gore-Tex-Jacken verwendet werden.

8. Die Bekleidung muss nach jedem Waschgang wieder imprägniert werden.

Das stimmt nicht. Sonst müsste man die Ausrüstung der Vollständigkeit halber auch nach jedem Regen neu imprägnieren. Grundsätzlich gilt, dass man die Ausrüstung drei bis fünf Mal waschen kann, bevor man sie wieder imprägnieren sollte.

Natürlich hängt  dieser Vorgang auch davon ab, wie schmutzig die Ausrüstung ist: Bist du ein kleiner Dreckspatz wirst du vermutlich bereits gemerkt haben, dass du deine Ausrüstung öfter behandeln musst als andere. Trotzdem sollte es nicht nötig sein, sie nach jedem Waschgang neu behandeln zu müssen.

9. Spezialwaschmittel wie von Nikwax werden nur für Gore-Tex-Jacken verwendet.

Nö. Gerade Nikwax hat beispielsweise eine grosse Auswahl verschiedener Produkte für verschiedene Stoffe. So kann von Schuhen über Jacken bis zu Hosen alles gewaschen/gereinigt und imprägniert werden.

10. Spezialwaschmittel und Imprägnierer für Gore-Tex-Jacken sind umweltschädlich.

Bei manchen Produkten ist das möglich. Sicher trifft das aber nicht auf die Produkte von Nikwax zu. Der Hersteller rühmt sich seit den Anfängen vor 40 Jahren mit Umweltfreundlichkeit. Nikwax verwendete beispielsweise nie Aerosole, CFC oder PFC und inzwischen werden Formulierungen hergestellt, welche auf Wasser basieren, was noch umweltfreundlicher ist.

Das Unternehmen hat von Anfang an entschieden, kein Fluorcarbon (PFC) zu verwenden, da es einige Zweifel gegeben hat, wie giftig dieser Stoff tatsächlich ist und wie stark er der Umwelt wirklich schadet. Auch für den Menschen ist dieser Stoff giftig, wobei sich vor allem Greenpeace für die Verbannung ebendieses Stoffs einsetzte.

Weitere Tipps, wie Du Deine Ausrüstung (z.B. Gore-Tex®) optimal pflegen kannst, findest Du hier.

About The Author Giuliana Schintu