•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Heute Abend ist der Auftakt zur Patrouille des Glaciers 2016 erfolgt. Die Vorbereitungsarbeiten der Schweizer Armee konnten planmässig abgeschlossen werden. In der Nacht machen sich 734 Patrouillen von Zermatt und Arolla auf den Weg nach Verbier. Eine Smartphone-App ermöglicht Fans, den Wettkampf live mitzuverfolgen.

Am Dienstagabend um 22 Uhr fiel in Zermatt der Startschuss zur diesjährigen PDG. Beim ersten Rennen von Zermatt nach Verbier nehmen 337 Patrouillen teil. Auf dem Weg nach Verbier absolvieren die Dreierteams rund 53 Kilometer mit fast 8‘000 Höhenmetern. Die schnellsten Patrouillen starten um 01.30 Uhr und werden am Mittwochmorgen ab 9 Uhr am Ziel in Verbier erwartet.

Weitere 397 Patrouillen machen sich morgen früh auf den Weg von Arolla nach Verbier. Die kürzere Strecke der Patrouille des Glaciers geht über eine Distanz von 26 Kilometer, wobei die Teilnehmer ca. 1‘880 Höhenmeter Aufstieg und 2‘340 Höhenmeter Abstieg bewältigen müssen.

Am Dienstag lobte Max Contesse, Kommandant der PDG die Leistungen der Truppen, die teilweise seit drei Wochen im Einsatz stehen: “Das Engagement und die Motivation der Truppen ist sehr hoch. Daher konnten wir die Strecke heute Abend freigeben und das Rennen planmässig starten.“

PDG live verfolgen

Interessierte können den Verlauf des Rennens live mitverfolgen. In Zusammenarbeit mit Swisscom wurde eine App entwickelt, welche über die aktuelle Position und Zeit der Patrouillen Auskunft gibt, zudem steht in der App eine Live-Video-Übertragung von der Rosa Blanche zur Verfügung. Die ‘Swisscom PDG 2016‘-App kann im jeweiligen Appstore für iOS und Android kostenlos heruntergeladen werden.

Weitere Infos findet ihr auf der offiziellen Homepage der Patrouille des Glaciers 2016.


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!