Test Black Diamond Mission 35 Pack
6.8 / 10 Bewertung
PRO
  • robustes Material
  • seitliche grosse RV-Öffnung am Hauptfach
  • Steigeisentasche und viele Befestigungsmöglichkeiten
  • flexible Schultergurte
  • viel Stauraum
  • gute Bedienbarkeit mit einer Hand und Handschuhen
  • Deckelfach mit mehreren kleinen verschliessbaren Fächern
CONTRA
  • Seitenöffnung nicht mit wasserfestem Reissverschluss
  • Schnallen brauchen grösseren Kraftaufwand zum Öffnen
Der Black Diamond Mission 35 Pack ist ein robuster und geräumiger Alpinrucksack. Vor Zustiegen, Alpin-touren und sogar Winterexpeditionen scheut sich dieser vielseitige Toploader Rucksack nicht. Die Schultergurte sind gewöhnungsbedürftig jedoch geben sie mehr Bewegungsfreiheit beim Klettern. Der Black Diamond Mission 35 Pack ist ein zuverlässiger Begleiter in den Bergen zu einem angemessenen Preis.
Funktion7.4
Qualität/Verarbeitung7.1
Gewicht/Packmass6.3
Umwelt/Nachhaltigkeit6
Preis-Leistung7.2

Fakten

Black Diamond Mission 35 Pack, Farbe: Cobalt (blau), Grösse: M/L, Artikelnummer: BD681188CBLTM_L1

  • Gewicht: 1660 g nachgewogen (1630 g laut Hersteller)
  • Material: 100 % Polyamid (Nylon, 420-Denier)

Angaben vom Hersteller:

Der Black Diamond Mission ist ein strapazierfähiger Rucksack speziell für Alpinrouten, Zustiege in variablem Gelände und Winterexpeditionen. Er ist unser robustester Alpinrucksack. Der reACTIV-Hüftgurt und die SwingArm-Schulterträger sorgen für eine ausgewogene Balance, während Hüftgurt, Deckeltasche und Rückenplatte vollständig entfernt werden können. PickPockets für Eisgeräte, Steigeisentasche vorne und ein verstaubarer Seilriemen sichern die Ausrüstung an der Aussenseite, während die Innenmanschette mit Zugschnur Schutz vor eindringender Feuchtigkeit bietet.

  • SwingArm™-Schulterträger und thermogeformtes Rückensystem
  • Toploader mit Deckeltasche zum Abnehmen und Verstellen, Manschette, Zugschnur und verstaubarer Seilbefestigung
  • PickPockets™ für Eisgeräte und Steigeisenbefestigung
  • Abnehmbarer Hüftgurt mit fixiertem Gurtband und herausnehmbarer Rückenplatte Vorrichtung für ein Trinksystem
  • Made in den Philippinen
  • Garantie 1 Jahr

Praxistest Black Diamond Mission 35 Pack

Das Erste was beim Black Diamond Mission 35 Pack auffällt, sind die vielen Befestigungsmöglichkeiten des Rucksacks. Der Rucksack bietet viel Stauraum für ein relativ geringes Gewicht, was ein wenig über dem vom Hersteller angegebenen Gewicht liegt. Ich habe diesen praktischen Rucksack im Frühling in den Alpen und im Mittelgebirge getestet.

Der Black Diamond Mission 35 Pack bietet eine spezielle Tasche für die Steigeisen auf der Aussenseite. Sie kann mittels Velcro zusammengefaltet werden, wenn sie nicht benötigt wird. Praktisch sind die Öffnungen unten, damit Schnee/Wasser an den Steigeisen nicht in der Tasche bleiben, sondern es heraustropfen kann. Die Steigeisen können gut in der Tasche befestigt werden und es ist auch genügend Platz vorhanden für grössere Steigeisen.

Die Eisgeräte/Pickel sind wie bei vielen Alpinrucksäcken einfach aussen zu befestigen. Das gute an der Schlaufe für die Haue der Pickel ist, dass auch sie genügend gross ist und somit alle möglichen Pickel (technische und normale) rein passen. Die zwei Kompressionsriemen an beiden Seiten des Rucksacks können auch als Befestigung von Ski genutzt werden. Die Schnallen gehen etwas strenger als normale, dafür lassen sie sich gut mit Handschuhen bedienen. Der Hüftgurt hat zwei Schlaufen für Expressschlingen und anderes Material. Eine verstaubare Seilbefestigung sowie eine Vorrichtung fürs Trinksystem fehlt beim Rucksack natürlich nicht. Das Deckelfach, die Rückenplatte und der Hüftgurt können entfernt werden, um den Rucksack leichter zu machen. Super ist, dass die Befestigungsriemen fürs Deckelfach mittels Ankerstich fixiert sind und somit auch entfernt werden können und nicht wie bei anderen Rucksäcken herunter baumeln.

Das geräumige Hauptfach (Toploader und seitlicher Reissverschluss) kann ohne Probleme mit einer Hand geöffnet und geschlossen werden. Beim Packen gefällt mir der seitliche Reissverschluss am Hauptfach besonders gut. Somit kann alles einfach beladen und unterwegs leicht etwas aus der Mitte entnommen werden. Leider ist dieser Reissverschluss nicht wasserabweisend, was im Schnee von Vorteil wäre. Das Deckelfach ist überraschend gross und hat mehrere mit Reissverschluss verschliessbare Taschen für Schlüssel, ID und Smartphone.

Der gesamte Rucksack ist mit robustem Material gefertigt und kann auch Felskontakt gut wegstecken. Der Black Diamond Mission 35 Pack hat thermo-geformte Rückenpolster, was zum Tragen angenehm ist. Der Hüftgurt und die Schultertragriemen sind genügend gepolstert. Etwas das beim ersten Tragen sicherlich auffällt ist, dass die Schultertragriemen nicht angenäht sind. Die SwingArm-Schulterträger sind an der Hüfte durch ein Kanal im Rucksack verbunden und somit beweglich. Zu Beginn war es für mich ungewohnt, da ich das Gefühl hatte dass der Rucksack zur Seite kippt. An diese freie Bewegung habe ich mich nach einigen Touren aber gut gewöhnt. Beim Klettern waren die SwingArm-Schulterträger super praktisch, da sie die Armbewegung weniger einschränken als normale Schulterträger.

Preis

Der Black Diamond Mission 35 Pack kostet 190 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Black Diamond

Auskunft und Vertrieb über den Hersteller