Test Giro Axis Vivid Goggle
6.5 / 10 Bewertung
PRO
  • qualitativ sehr hochwertige Scheiben – und man erhält zwei davon
  • einfachstes Handling beim Linsenwechsel
  • sehr angenehmes Tragegefühl
  • cooles, rahmenloses Design
  • Breitband-Linse
CONTRA
  • hoher Preis
  • Scheibe kann beim Wechseln verschmutzen
Testurteil
Die Skibrille Giro Axis Vivid Goggle sieht echt cool aus! Die beiden mitgelieferten Scheiben mit der neuen VIVID Technologie, einmal für helle bis bedeckte und einmal für lichtschwache Verhältnisse, überzeugen in Sachen Abdunklung/Aufhellung und Kontrastverstärkung. Die nahtlose Passform mit einem Giro Helm ergibt eine absolut winddichte, gut belüftete Einheit. Wem die Brille von der Grösse her passt, dem kann ich sie zum Pistenfahren, Freeriden sowie für Skitouren sehr empfehlen. Sie hat allerdings Ihren Preis.
Funktion7.5
Qualität/Verarbeitung7.5
Gewicht/Packmass6.6
Umwelt/Nachhaltigkeit5
Preis-Leistung6

Fakten

Giro Axis Vivid Goggle, Farbe Red Faded, Scheiben: vivid ember + vivid infrared, #7083153 / EAN 768686060571

  • Gewicht: 144 g (mit Säckli 180 g) nachgewogen (keine Herstellerangaben)
  • Material: keine Angaben
  • 1. Scheibe vivid ember ist Kategorie 2/S2, Lichtdurchlässigkeitsfaktor des sichtbaren Lichts: 19-42 %
  • 2. Scheibe vivid infrared ist Kategorie 1/S1, Lichtdurchlässigkeitsfaktor des sichtbaren Lichts: 43-79 %
  • Grösse: Unisex Medium fit

Angaben vom Hersteller:

Das rahmenlose Axis™-Design verfügt über ein elegantes neues Schnellwechselsystem für Gläser und ein klares, kühnes Styling. Vier sich selbst anordnende Magneten sorgen für einen blitzschnellen Gläserwechsel. Vier Pins mit Rastmechanismus halten das Glas sicher in Position. Die mittlere Passform umfasst eine breite Palette von Oberflächenformen und bietet ein unglaublich großes EXV-Sehfeld. Die Axis bietet zwei der besten Gläser auf dem Markt, mit erstklassigen VIVID-Gläsern mit ZEISS-Optik (ein Glas für Sonne/alle Bedingungen und ein Glas für Infrarot/Sturm/wenig Licht). EVAK™-Belüftungstechnologie und Anti-Beschlag-Beschichtung regeln die Feuchtigkeit. Die Axis eignet sich für alle Aktivitäten, Bedingungen und Elemente.

  • Kompatibilität: Nahtlose Kompatibilität mit allen Giro-Helmen
  • Features: EVAK-Belüftungstechnologie, Dreilagige Schaumstoffpolsterung mit Micro-Fleece, Anti-Beschlag-Beschichtung, OTG-fähig
  • Passform: Mittelgroßes, rahmenloses EXV-Design
  • Glastyp: Schnellwechsel-Glassystem mit Magneten, Zylindrische, spritzgegossene VIVID-Gläser mit ZEISS-Optik, Inklusive zwei VIVID ZEISS-Gläsern – einem für Sonne/alle Bedingungen und einem für wenig Licht

Praxistest Giro Axis Vivid Goggle

Bei bisherigen Schneebrillenkäufen hatte ich diejenigen im oberen Preissegment nicht so auf dem Radar. So war ich gespannt beim Test der Giro Axis Vivid Goggle, was eine Schneebrille in der oberen Liga leistet. Die Axis Vivid Goggle ist in verschiedensten Rahmenfarben und mit unterschiedlichen Scheiben erhältlich. Im Lieferumfang erhält man zwei Scheiben. Ich habe die Skibrille in der Rahmenfarbe red-faded und mit den Scheiben VIVID Ember und VIVID Infrared getestet. Ember für sehr helle bis bedeckte Bedingungen und Infrared für schwaches Licht. Interessant finde ich, dass eine Firma aus Santa Cruz, Kalifornien, Schneebrillen herstellt … Aber sie machen das offensichtlich schon seit 2004 erfolgreich.

Wirklich neu ist bei der Giro Axis Vivid Goggle die Scheibe mit VIVID-Scheibentechnologie. Giro hat sie in Zusammenarbeit mit dem Optikexperten Zeiss entwickelt. Die Scheibe ist laut Hersteller speziell für Schneeverhältnisse konzipiert und soll Kontraste verbessern, die Augen weniger ermüden und dadurch zu schnellerer Reaktion und grösserem Vertrauen führen. Müde wurden meine Augen tatsächlich nicht, was mir aber auch niemals zuvor passiert war. Der Kontrast und damit die Sichtbarkeit von Details ist aber bei beiden Scheiben wirklich gut. Die Giro Axis Vivid Goggle taucht die Umgebung in einen sanften Rosaton. Ich habe die Breitbandscheibe (Ember) bei super hellen bis neblig-stürmischen Bedingungen getragen und sie hat immer sehr gut abgedunkelt, bzw. aufgehellt. Ein Wechsel auf die Infrared Scheibe ist wirklich nur bei sehr wenig Licht nötig.

Wenn dann doch gewechselt werden muss, gelingt das sehr einfach mit dem intuitiven Wechselsystem der Giro Axis Vivid Goggle. An den Seiten liegen Einbuchtungen über welche die Scheibe gelöst wird. Man muss schon ungewohnt kräftig daran ziehen. Ich hatte im ersten Moment das Gefühl, die Scheibe zu zerbrechen, was aber nicht geschehen ist. Das Einsetzen geht auch fix: Durch die zwei Magnete in der Mitte des Rahmens (Nase und Stirn) lässt sich die Scheibe einfach ausrichten und in die vier Schnapper drücken. Das geht alles recht easy mit angezogenen Handschuhen und mit der Brille im Gesicht. Cool!

Durch die rahmenlose Bauweise muss die Scheibe beim Einsetzen allerdings angefasst werden und die Scheibe wird verschmutzt. Im mitgelieferten Flauschsäckli ist die zweite Scheibe während der Fahrt vor Kratzern geschützt. Ich hätte ein Hardcase bevorzugt, da ich solch zerbrechliche Ausrüstungsgegenstände gerne gut verpackt weiss, zumal eine Ersatzscheibe recht teuer ist.

Die Giro Axis Vivid ist als Freeride-Goggle klassiert aber auch tiptop skitourentauglich. Der Rahmen ist mit ungefähr 2.5 cm «normal» tief und gehört noch nicht und die Klasse der Oversized-Brillen. Dadurch braucht sie weniger Stauraum, bleibt leicht und man sieht nicht aus wie auf Marsmission. Die Innenseite ist weich gepolstert und liegt angenehm auf dem Gesicht auf. Ich habe sie nie als störend empfunden, auch während mehrstündigem Tragen nicht.

Das fast rahmenlose Design sieht echt cool aus. Die Passform gibt Giro mit „Medium Fit“ an. Mir passt die Brille super, breiter sollte sie nicht sein. Ich habe die Giro Axis Brille zusammen mit meinem Giro Seam Helm getragen. Brille und Helm passen nahtlos zueinander (Giro Seamless Compatibility). Da zieht kein kalter Wind an die Stirn und die aufeinander liegenden Lüftungsschlitze sorgen für Frischluft. Die Antifog-Beschichtung der leistet gute Dienste. Beim Aufsetzen auf den Helm beschlug die Brille zwar einmal kurz aber ich hatte viel weniger Probleme damit als mit meiner alten, günstigeren Schneebrille.

Mir gefällt die Giro Axis sehr gut, aber sie ist teuer.

Preis

Die Giro Axis Vivid Goggle kostet 229 CHF. Eine Zusatz-/Ersatzscheibe kostet 129 CHF.

Händlersuche/Storefinder

Links

Hersteller Giro

Auskunft und Vertrieb in der Schweiz über CHRIS sports

MerkenMerken

MerkenMerken