•  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Test Orte der Kraft im Tessin
6.8 / 10 Bewertung
PRO
  • reich bebildert und illustriert
  • klare Struktur
  • gebundene Ausgabe
CONTRA
  • -
Testurteil
Der Autor Claudio Andretta stellt in seinem Buch "Orte der Kraft im Tessin" 70 Orte mit einer ganz besonderen energetischen Ausstrahlung vor. Andretta beschreibt die Lage sowie die kultische und kulturgeschichtliche Bedeutung von Naturplätzen, Quellen, Wasserfällen, Schalensteinen, Kulthügeln, Wäldern, Schluchten und Bauwerken. Die Beschreibung der einzelnen Orte sind reich bebildert und mit Zeichnungen untermalt.
Struktur/Aufbau8
Preis-Leistung6
sprachlicher Stil7
Qualität8
Umwelt/Nachhaltigkeit5

Fakten

Orte der Kraft im Tessin, Claudio Andretta, AT Verlag, ISBN 978-3-03800-773-9

  • Einband: Gebunden
  • Umfang: 288 Seiten
  • Gewicht: 790 g
  • Format: 17.5 x 25 cm

Angaben des Herstellers:

Ein Führer zu 70 geheimnisvollen Orten im Tessin. Mit vielen erstklassigen Fotos und Illustrationen.

Bekannte und unbekannte Orte der Kraft im Tessin. Das Tessin bezaubert durch seine vielfältigen Landschaften, von idyllischen Tälern und hohen Bergen bis zu den lieblichen Seen, mit seinem milden Klima und seinem kulturellen Reichtum. Neben den bekannten touristischen Zielen besitzt es auch zahlreiche wenig oder unbekannte Orte mit einer ganz besonderen Ausstrahlung.

In diesem Buch führt uns der Autor zu 70 Orten im Tessin mit einer aussergewöhnlichen energetischen Qualität: Naturplätze, Quellen, Wasserfälle, Schalensteine und Kulthügel, Wälder, Schluchten und besondere Bauwerke wie Kirchen, Klöster und historische Ortskerne. Er beschreibt diese nach ihrer Lage, ihrem Mass an Energie, ihrer kultischen und kulturgeschichtlichen Bedeutung.

Ein Tessinführer der anderen Art, der einfühlsam und kenntnisreich die magische Welt der alten Kulte und Kraft besonderer Orte erschliesst.

Über den Autor:
Claudio Andretta, geboren 1975 in Locarno, lebt heute mit seiner Familie im Maggiatal. Seit seiner Jugend meditiert er und sucht Orte der Kraft auf. Seit zwanzig Jahren erforscht er alte Kulturen, besucht ihre Kraftorte und praktiziert spirituelle Techniken. Heute ist er als offizieller Reiseleiter für die italienische Schweiz tätig, als Wanderleiter zu Orten der Kraft unter anderem für die Stiftung Monte Verità, für das Maggiatal und für die Erwachsenenbildung des Kantons Tessin. Für Besichtigungen von energetischen Orten im Tessin sowie für Vorträge, Seminare und Ausbildungen steht er auf Anfrage gern zur Verfügung.

Rezension Orte der Kraft im Tessin

Im Tessin gibt es zahlreiche Orte mit einer ganz speziellen Ausstrahlung. Der Autor, Wanderleiter und Geomat Claudio Andretta stellt in seinem Kultur- und Naturreiseführer “Orte der Kraft im Tessin” ausgesuchte Kraftorte im ganzen Kantonsgebiet vor. Dabei beschreibt er deren Lage, ihre energetische Eigenschaft, sowie ihre kultische und kulturgeschichtliche Bedeutung. Andretta definiert Kraftorte als Orte, “an denen wir Menschen positive Energien der Erde und der Natur aufnehmen und uns damit aufladen können.”

Andretta teilt die Kraftorte in verschiedene Kategorien ein: Hügel und Berge, Seen und Bergseen, Quellen, Sumpfgebiete, Bäche, Flüsse und Wasserfälle, Schluchten, Höhlen, Bäume, Haine und Wälder, Passübergänge, Burgen und Schlösser, Kirchen, Kapellen und Klöster, Megalithe, Schalensteine, Grenzsteine, Steinheiligtümer und Naturheiligtümer, Fruchtbarkeitssteine und Landschaften.

Im Einleitungskapitel wird der Leser eingeführt in die geheimnisvolle Welt der Kraftorte. Dabei werden die Grundlagen erklärt – beispielsweise lernt man, dass die energetischen und qualitativen Eigenschaften von Orten messbar sind und in Bovis-Einheiten ausgedrückt werden. Zudem geht der Autor auf die Bedeutung von Kraftorten ein – sowohl bei alten Kulturen, als auch im heutigen Bewusstsein.

Im Hauptteil folgt die Struktur des Buches den geographischen Gebieten des Tessins. Die Suche nach Kraftorten beginnt im Leventinatal, führt den Leser nach Bellinzona und Locarno, weiter auf die Sass da Grüm, und endet am unteren Luganersee. Dabei wird jede Region einleitend kurz vorgestellt, bevor die einzelnen Kraftorte in klarer Sprache beschrieben werden. Ergänzend hat der Autor die Beschreibung der Kraftorte mit Bildern und Illustrationen angereichert. In der Übersichtskarte auf der dritten Umschlagseite sind alle beschriebenen Kraftorte in der Kantonskarte eingezeichnet.

Der Autor formuliert Interpretationsmöglichkeiten, die nicht immer auf archäologischen oder wissenschaftlichen Untersuchen basieren. Vielmehr bezieht er auch unsichtbare, nicht überprüfbare Materie in seine Betrachtung mit ein. Dadurch überlässt er es dem Leser, welchen Zugang er zur Thematik der Kraftorte wählt.

Preis

Das Buch Orte der Kraft im Tessin kostet 39.90 CHF.

Links

Verlag AT Verlag

Auskunft und Vertrieb über den Verlag


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Like us!

oder
Newsletter abonnieren

Merci!